Frage von Maiska006, 31

Praktikum machen obwohl Schul-ausbildungspflicht besteht?

Da ich in der Schule gemobbt wurde, habe ich verweigert diese weiterhin zu besuchen. Nun habe ich den Hauptschulabschluss erlangt, keine Schule gefunden bei der ich die 10te Klasse für mein Abi wiederholen kann. Wurde nun einer Berufsschule zugeteilt die Feiseure ausbilden, was ich nicht machen möchte. Kann ich ein Jahr ein Praktikum machen, oder MUSS es eine Schule sein, Ausbildung etc die ich mache bis ich 18 bin? Nach dem Praktikum würde ich dann mein Abi an einem Berufskolleg machen. Wenn ich kein Praktikum machen kann, was für Rechtliche Rechte habe ich, dieses Berufskolleg nicht zu besuchen? Immer hin habe ich jede Schule und Berufsschule im Umkreis aufgesucht, alle angeblich voll.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von emily25O7, 16

Dann musst du ins bfz bis du eine Ausbildung machst mit Berufsschule oder allgemein wieder zur schule gehst.
Praktikum wird leider nicht angerechnet.

Kommentar von Maiska006 ,

Psyichisch erkrankt bin ich aber nicht

Kommentar von emily25O7 ,

bfz heißt berufsförderungszentrum da gehst du hin von 08.00-16.00 Uhr sowas und ist halt fast wie schule nur dass du auch Bewerbungen schreibst

Kommentar von Maiska006 ,

Im Internet steht dass dort Psychisch erkrankte Menschen hingeschickt werden die ins Berufsleben geführt werden

Antwort
von Furzer, 20

Für Schulpflicht ist Jugendamt zuständig, musste dort erkundigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten