Frage von karlheinzchen, 105

Praktikum in Berlin: für Semesterticket an Uni einschreiben?

Eine Freundin aus Frankreich wird nächstes Jahr für ihre Masterarbeit ein Praktikum in Berlin absolvieren. Das Praktikum ist leider komplett unbezahlt und das Geld entsprechend knapp. Zudem gibt es bei der BVG nicht einmal Studentenermäßigungen, da das Semesterticket ja normalerweise für alle Studenten inbegriffen ist.

Da der Semesterbeitrag deutlich günstiger ist als 6 Monate jeweils eine Monatskarte zu kaufen, habe ich jetzt überlegt, ob sie sich für diese Zeit nicht einfach in einen nicht-zulassungsbeschränkten Studiengang einschreiben könnte. Wäre das theoretisch möglich? Könnte es irgendwelche Probleme geben, weil sie bereits in Frankreich immatrikuliert ist und während der Zeit einen Praktikumsvertrag hat? Und ist es überhaupt ohne weiteres möglich, sich als Ausländer an einer deutschen Uni einzuschreiben?

Für Antworten wäre ich sehr dankbar!

Antwort
von 2dave, 94

Ja, sowas geht normalerweise. Kenne auch Leute die als normale Arbeitnehmer noch in irgendwelchen Studiengängen eingeschrieben sind, um das Semesterticket zu bekommen.

Ist natürlich eine Grauzone. Den Praktikumsvertrag sollte sie halt nicht an die große Glocke hängen. Sie muss sich einschreiben, als ob sie studieren will.

Ist normalerweise kein Problem, sich als Ausländer hier einzuschreiben. Wie das konkret geht, musst Du bei der jeweiligen Uni erfragen. Das macht jede Hochschule anders.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community