Praktikum im Kindergarten was muss ich machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Praktikum im Kindergarten kann sehr hilfreich für dich und auch für die Erzieherinnen und die Kinder sein.

Gehe einfach entspannt hin und begrüße jede Kollegen erst mal mit Handschlag und stelle dich vor. Rede alle mit "Sie" an, wenn sie dir das "Du" nicht anbieten, denn du bist ja kein kleines KInd mehr - Respekt!

Im KIndergarten ist es auch üblich sich bei den Kindern mit Handschlag zu begrüßen und zu verabschieden. Selbstverständlich musst du dich den Kindern auch vorstellen, frage dann nach ihrem Namen.

Sie werden dann alleine zu dir kommen und mit dir spielen wollen, denn sie sind neugierig.

Lass dir Spiele von ihnen oder von den Kolleginnen erklären.

Ansonsten übernehme diese Aufgaben, die man dir zuteilt und übernehme selbstständig Aufgaben, die du siehst, z.B. einem Kind beim Anziehen helfen, oder einem Kind Tee einschenken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir war es so, dass die Erzieherinnen mich in jeder Gruppe kurz mit Namen "vorgestellt" haben, den Rest durft ich dann Selber machen :-D in meiner Praktikumszeit habe ich zB sehr oft das Mittagessen vorbereitet, Obst geschnitten, geputzt, das Geschirr gespült, Windeln gewechselt und war auch öfter mit den Kindern draußen und habe mit ihnen gespielt :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In erster Linie geht es einfach darum einen Einblick in die Arbeit zu bekommen. Du sollst dich mit den Kindern beschäftigen. Je nach Einrichtung werden dir auch pflegerische Arbeiten, wie Kehren, Tische abwischen, Müll entsorgen usw. zugeteilt, aber das gehört eben auch zum Alltag einer Erzieherin dazu. Wichtig ist, dass du nicht nur immer mit den gleichen Kindern spielst sondern gut durchwechselst.Aber Vorsicht: Du wirst zwar in deinem Praktikum überwiegend mit den Kindern spielen dürfen, aber das ist nicht die ganze Arbeit einer Erzieherin.Dazu gehören: Kinder zu fördern, Streit zu schlichten, Elternüberzeugungsarbeit, Verantwortung übernehmen, Kinder beobachten, dass du genau weißt, wer was kann usw.Ich will dir aber keine Angst machen. Wenn man sich gerne mit Kindern beschäftigt macht die Arbeit auch wahnsinnig Spaß.lg, juli277di

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?