Frage von karmaschelle, 120

Wieso bin ich so reizbar wenn ich nicht rauche?

Wieso bin ich so reizbar wenn ich nicht rauche?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von torpolq, 63

Aus Deiner Frage kann man entnehmen, das Dir dieses Praktikum schon am Herzen liegt und Du auch Hoffnung darin setzt. - Was wirklich schön wäre. Wäre eine gute Chance!

Was Du isst bzw. nicht und ob Du rauchst musst Du schon mit Dir selber ausmachen. Und das das blöd war mit der verletzterei ist Dir ja zum Glück zwischenzeitlich auch aufgegangen. 

Für das Praktikum zählt Dein Auftreten, Deine Einsatzbereitschaft und Deine Freundlichkeit. Lass die Kippen daheim, rauchst eben die paar Stunden nicht. Und wie oben bereits beschrieben, ob Du isst oder nicht hat Deine Chefin oder Deine Kolleginnen nicht zu kümmern, solange Deine Leistung darunter nicht leidet. 

Kommentar von karmaschelle ,

Das Praktikum liegt mir sehr am Herzen, es macht mir Spaß und ich genieße die Zeit dort wirklich.

Ich bin eigentlich ganz positiv dort. Die Leistung leidet darunter null. Ich bin freundlich und helfe dort sehr gerne. Während der Praktikumszeit rauche ich nicht, also wenn dann vor oder nach dem Praktikum. Ich hab auch nicht vor während dem Praktikum zu rauchen, da es dort genug mitarbeiter + chefinen gibt die rauchen und es wäre für mich echt unangenehm wenn sie mich so sehen würden.

Danke für die Antwort!

Antwort
von metdnl, 38

Zu Punkt 1) ich denke schon, dass deine Chefinnen über dich reden, denn schließlich ist es nicht ganz normal, dass ein 15-jähriges Mädchen sich ritzt, raucht UND eine Essstörung hat. So etwas bewegt Erwachsene und da sie sich dir gegenüber verantwortlich fühlen, reden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit über dich. Zu 2) Wahrscheinlich musste sie erst einmal darüber nachdenken und das verarbeiten. Sprich gegebenenfalls mit ihr darüber. Zu 3) Wenn sie selber raucht ist sie sicher nicht mit ihrer jetzigen (Raucher)Situation zufrieden und möchte dir wegen des Verantwortungsgefühls nahelegen dringend damit aufzuhören. (was ich dir im übrigen auch raten würde) An deiner Stelle würde ich versuchen mit einer Person deines Vertrauens ob jetzt deine Chefin, deine Eltern oder sonst jemand, über alles sprechen (ritzen, Essstörung etc.) und gegebenfalls auch mit einer Psychaterin oder einem Arzt sprechen. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Lg

Kommentar von karmaschelle ,

Dankeschön fü die Antwort!

Ob sie meine Narben gesehen haben , bin ich mir nicht sicher. (Es sind monate alte Narben) und ob Sie von der Essstörung eine
ahnung haben , weiß ich auch nicht, aber dankeschön.

Antwort
von Kirschkerze, 47

1. Kann sein. Aber würde dich das wirklich auch wundern..? Ohn edir was unterstellen zu wollen aber ich vermute dass du bei sowas auch ein paar Worte hinter dem Rücken der betreffenden Person verlieren würdest.

2. Steht ja nicht mal fest dass sie dir absichtlich aus dem Weg gegangen ist, das hast du dir vielleicht gedacht. Eine Chefin hat in meinen Augen keinen Grund einer 15 jährigem aus dem Weg zu gehen.

3. Frag sie das selbst. Vermutlich weil sie weiß wie abhängig das macht. Mal ganz davon abgesehen dass Rauchen in dem Alter nicht erlaubt ist

Antwort
von daslichtgehtan, 33

1. ja die reden über dich ist aber normal

2. keine Ahnung kann viele gründe haben

weil sie selbst mal so blöd war und angefangen hat deswegen möchte sie anderen leuten davon abraten

3. sie möchte dir nicht schlimmes und naja das sagt man halt als bewusster erwachsener zu jugendlichen

Kommentar von karmaschelle ,

Dankeschön für die Antwort!

Wenn sie über mich reden sollten, über was sollen sie denn reden? also wenn sie die narben nicht gesehen haben und von der Essstörung nicht bescheid wissen, da wir nie gleichzeitig pause hatten

Antwort
von motorradkatze, 18

Hab da mal eine Gegenfrage dazu.Sind Taschenkontrollen im Einzelhandel normal und rechtlich zulässig? Solange kein begründeter Verdacht besteht. Meiner Rechtsaufassung nach nicht. Das würde ja bedeuten das bei jedem Mitarbeiter vorausgesetzt wird ein Dieb zu sein. Aber auch etwas zu deiner Frage. Natürlich unterhalten sich Mitarbeiter und Vorgesetzte über solche Themen. Vor allem weil es doch ziemlich offensichtlich ist das etwas nicht stimmt. Menschen essen nun mal. Wenn andere das nicht machen fällt es auf. Das mit den Zigaretten ist für dich als 15 jährige ja eigentlich noch verboten. Wird aber in den meisten Fällen akzeptiert. Ähnlich wie Alkohol sind das halt gesellschaftlich anerkannte Substanzen. Da würde ich mir jetzt nicht so sehr nen Kopf drüber machen. Das mit dem Essen und Ritzen sieht schon anders aus. Da MUSST du etwas dagegen machen. Sprich mit deinem Hausarzt, der wird dich ganz schnell an einen Psychologen überweisen. Und mache es schnellst möglich. Es ist keine Schande Probleme zu haben. Schlecht ist nur wenn du nix dagegen unternimmst.Viel Erfolg. Mach es.

Antwort
von pelzhase, 17

Gleich zu deinen Fragen. Du meist, sie reden über Dich.Warum meinst Du, hast Du etwa schlechtes Gewissen. Brauchst Du nicht haben, denn mit 15 hat schon jeder geraucht, wer von uns raucht.

Deine eine Chefin will eben nicht, dass Du den gleichen Fehler machst, wie sie, deshalb versteht sie Dich nicht. Da Du wahrscheinlich sowieso schon länger rauchst, ist es nun auch unwichtig. Sage Deiner einen Chefin, Du bst sowieso schon süchtig, weil Du nicht erst seit gestern

Das rauchen nicht optimal ist, wissen wir und tun es doch. Frage Deine Chefin direkt, warum sie dagegen ist, dass Du rauchst, was stört sie daran.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community