Frage von finnaoo9, 36

Praktikum für Fachhochschulreife (MV)?

Hey Leute,

ich kenne mich mit Praktika und so weiter nicht so gut aus, auch wenn ich mittlerweile natürlich schon einige in meiner Schullaufbahn hatte. Ich war da immer ziemlich einfallslos, weil es bei mir in einer Kleinstadt nicht wirklich viel gibt, wo man hinkann.

Und für die Fachhochschulreife braucht man ja ein einjähriges Praktikum. Nur leider habe ich keine Ahnung wo. Ich will eben nach der 11. Klasse vom Gymnasium abgehen, weil ich nicht sonderlich für das Abitur geschaffen bin und mir jetzt inzwischen der Druck schon zu groß ist, der mir auferlegt wird.

Mir schwebt eigentlich eine kreative Zukunft vor, im Bereich Grafikdesign oder Ähnlichem... Ich habe auch überlegt jetzt, ob ich vielleicht eine Ausbildung machen soll, aber es ist inzwischen Juni und ich glaube, ich bin inzwischen schon ein wenig zu spät um mich noch irgendwo anzumelden...

Was wäre denn besser? 1 Jahr irgendwo Praktikum machen, wo ich nicht einmal weiß, wo bisher? Oder drei Jahre eine Ausbildung machen, wo man später ja auch ein Jahr Praktikum davon hat, aber wenigstens einen Beruf bereits hat... Und kriegt man um diese Zeit noch ein Ausbildungsplatz?

Danke im Voraus

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur & Schule, 20

Wenn Du nun im Bereicht Grafik-Design etwas studieren möchtes, schaust Du dich erstmal auf den Seiten der entsprechenden (Fach-) Hochschulstudiengänge um, was Du dort über Praktikum findest. Am besten wäre natürlich direkt mit der dortigen Studienberatung Kontakt aufzunehmen.

Das passende Praktikum kann Du dir z.B. über die Jobbörse der Arbeitsagentur suchen oder z.B. auch bei den IHKs:

http://www.ihk-lehrstellenboerse.de/

Antwort
von Wakeup67, 22

Es ist ja egal, in welchem Bereich das Praktikum ist. Es könnte auch ein FSJ (bsp. Kultur) sein. Am Ende steht die Fachhochschulreife, mit der du jedes Fach an einer FH studieren kannst. Ganzjährige Praktika in Betrieben sind eher schwierig, da diese nur noch Pflichtpraktika für Studenten vergeben. Deshalb ist schon aus zeitlichen Gründen ein FSJ besser zu erhalten. 

Antwort
von Wakeup67, 18

Wegen des Ausbildungsplatzes solltest du zum Jobcenter gehen. Die haben eine Übersicht über freie Plätze.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community