Frage von sinaalina, 14

Praktikum bei einem Fotografen oder im Fotogeschäft?

Ich überlege eine Ausbildung in diesem Bereich anzufangen. Doch vorher möchte ich bei einem Fotografen oder in einem Fotogeschäft ein Praktikum absolvieren, um zu schauen, ob diese Berufsrichtung zu mir passen würde. Jetzt die Frage an euch. Habt ihr schon Erfahrungen in diesem Berufsfeld, vielleicht sogar ein Praktikum absolviert ? Was mache ich dort, wie viel Wochen sind zu empfehlen? Ich hatte an zwei Wochen gedacht. Wieviel verdient man sls Azubi? LG sinaalina

Antwort
von Schwuppiwupp, 9

Ich arbeite als freiberufliche Fotografin und habe hier einigen Erfolg. Mich erreichen wöchentlich Anfragen wegen Praktika oder Ausbildungen. In der Regel haben Bewerber keine Chance, wenn sie keine Fotos als Arbeitsproben mitschicken. Wenn sich jemand für Fotografie interessiert, erwarte ich, dass diese Person auch schon einige eigene Fotos hat. Das muss keine große Kunst oder wer weiß was Toll sein, aber trotzdem ... Insofern kann ich Dir quasi den Insider-Tipp geben: Schicke Fotos mit! Und wichtig: Gehe ein wenig auf die Arbeiten des Fotografen ein, bei dem du dich bewirbst. 

Konkret zu Deiner Frage: Diese lässt sich nicht so einfach beantworten. Je nachdem in welchem Bereich der Fotograf tätig ist, wie sein Kundenumfeld ist, kann Deine Tätigkeit stark variieren. So gibt es Fotografen die fotografieren große Produktionen für große Kunden, oder halt Fotografen, die nur irgendwelchen Hausfrauen im Pulli knipsen. Du solltest bei Deiner Auswahl darauf achten, dass der Fotograf vielseitig arbeitet (auch "on Location") also nicht den ganzen Tag im Studio hockt und auf irgendwelche Kunden wartet. Die Arbeit in einem Fotografiegeschäft hat mit der Arbeit eines Fotografen rein gar nichts zu tun, hier musst Du nur die aktuellsten Kameramodelle kennen und ein klein wenig Ahnung von Fototheorie haben (Blende, Zeit, etc.). 

Die Frage ist daher: Willst Du wirklich kreativ und schöpferisch tätig sein = dann werde Fotograf.

Willst Du lieber Verkaufen und Datenblätter auswendig lernen = dann werde Verkäufer im Fotogeschäft. 

Selbst wenn in dem Fotogeschäft fotografiert wird, so werden dies aller Wahrscheinlichkeit nur total belanglose Sachen sein, Bewerbungsfotos vielleicht. 

Wie wäre es, Fotografie zu studieren? Hab ich gemacht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community