Frage von Atakan0, 65

Praktikum - welches macht Spaß?

Hallo Leute. Ich bin 14 Jahre alt und geh in die 8.Klasse einer Realschule. Momentan beschäftigen wir uns mit dem Thema ” Praktikum in der 9.Klasse „. Ich hab vor ein Praktikum zu machen was wirklich außergewöhnlich ist, was nicht jeder macht wie z.B: Praktikum bei FraPort oder ähnliches, aber mir fällt so gut wie nichts ein. Ich will auf jeden Fall nicht sowas machen wie Bäckerei oder Aldi. Ich hab schon überlegt ob Anwalt, Polizei, Feuerwehr oder Psychotherapeut etwas wäre, aber das ist mir zu trocken. Und einige von euch die schon mal ein Praktikum gemacht haben, könnt ihr vielleicht erzählen wie dass so war?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von syncopcgda, 24

Da solltest du dir vorerst mal Gedanken darüber machen, welchen Beruf du mal ergreifen willst. Der Zweck eines Praktikums ist, sich mit den Aufgaben / Tätigkeiten eines bestimmten Berufes vertraut zu machen. Folge also deinen Neigungen. Im Übrigen muss ein Praktikum nicht unbedingt Spass machen, genau so wenig wie die Schule.

Antwort
von laralee01, 31

Ich habe mal ein Praktikum bei einem Zahnarztpraxis (Kurzpraktikum in der 10. Klasse Abitur) gemacht. War ganz interessant. Da konntest du auch ein paar "Bastelarbeiten" machen wie Drähte in bestimmten Formen biegen, Farbe erhitzen und anmalen, mit Schnellwachs Zähne detailreich nachformen und harmlose Gipsarbeiten (Abdrücke kopieren und sowas) machen. Ansonsten auch viel Aufräumarbeiten (es kommt viel Abfall rum).

Antwort
von DerOli01, 30

Ich habe Praktikum in einer Apotheke gemacht, weil mich die Welt der Medizin schon ewig fasziniert... Es hat mir sehr gut gefallen, und das Praktikum hat den Zweck erfüllt... Ich weiß jetzt was ich werden will^^ setz dich einfach hin, überleg mal "was für ein Beruf könnte ganz cool sein" und wenn dir etwas einfällt kannst du das ja vielleicht als Praktikum machen :)

Antwort
von noname68, 22

woher willst du wissen, dass dein praktikum genau so werden wird, wie es z.b. dir hier jemand erzählt? das ist doch äpfel mit birnen vergleichen. ob so ein praktikum interessant und damit aussagekräftig ist, entscheiden so viele umstände, dass eben keins dem anderen gleicht. und auch dein mitmachen (oder auch nicht) entscheidet. woher willst du wissen, ob ein praktikum beim bäcker nicht noch viel interessanter sein kann, als bei fraport? wer mal beim bäcker (gibt es nur einen?) ein lausiges erlebt hat, darf damit doch nicht eine ganze branche schlechtmachen.

es ist doch eher die ausnahme, dass ein praktikum zufällig genau das richtige ist, um damit später den berufswunsch zu bestimmen. zu allererst sollen schülern einen allgemeinen einblick in die arbeitswelt bekommen; eine woche oder 2 können niemals einen umfassenden einblick in berufs- oder arbeitsfelder geben.

Antwort
von YoloJunge3000, 20

Ich war 3 Wochen im Kindergarten :D war ganz cool is aber nicht außergewöhnlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten