Frage von ladymilli0n, 16

Praktikantin kneift Kind und tröstet es, wenn es anfängt zu weinen. Warum?

Habe ich in der Kita beobachtet. Zufällig. Ich war in der Einrichtung als Unterstufenpraktikantin und sie im Anerkennungsjahr. Wieso macht sie sowas? Ich verstehe das nicht. Erst kneift sie das Kind, dann nimmt sie es auf den Arm um es zu trösten. Ist das nicht krank? Das Kind war glaube ich 13 Monate alt.

Antwort
von Tasha, 11

Es gibt zwei Möglichkeiten: Sie hat es unabsichtlich gekniffen und wollte sich mit dem Trösten entschuldigen.

Oder sie hat ein großes Problem und "ärgert" erst, um dann trösten zu können (warum auch immer). In jedem Fall würde ich das beobachten und am Schluss mal der Erzieherin diese Beobachtung neutral mitteilen: "Ich habe gesehen, dass X am Dienstag (vor einer Woche etc.) Y (das Kind) erst gekniffen hat, jedenfalls sah das für mich so aus, und dann getröstet hat." Die Erzieherin kann dann entscheiden, was sie unternimmt.

Es kann sich immerhin evtl. auch um ein Missverständnis handeln und das Kneifen war gar keines. Nur mal als Beispiel: Ich war mal mit Hundebesitzern unterwegs. Einer der beiden strich dem Hund beim Vorbeigehen vom Kopf über den Rücken bis zum Schwanzende und der Hund jaulte auf. Der andere beschuldigte den Ersten sofort, dem Hund versehentlich auf den Fuß getreten zu sein. Vermutlich hat sich der Hund aber nur erschrocken.

Es gibt eine kleine Chance, dass deine Beobachtung auch ein Missverständnis dieser Art war.

Kommentar von ladymilli0n ,

Schöne Sichtweise! Ehrlich :) 

Kommentar von Schwimmakademie ,

Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen. Sachlich und kompetent beantwortet. Daumen hoch

Antwort
von Nordseefan, 10

Da fallen mir 3 gründe ein:

Es war unabsichtlich, sie wollte etwas "schäkern" und war halt zu heftig für das Kind, ein anderes steckt das womöglich weg.

Dann noch so was in der Art wie das Münchhausenstellvertretersyndrom: Sie tut dem Kind absichtlich weh DAMIT sie es trösten kann.

Sie will zeigen, das sie Kinder gut trösten kann. Dazu müssen sie erst mal weinen

Antwort
von Parazonium, 9

Vielleicht will sie Anerkennung von anderen da sie das Kind so toll trösten kann und denkt das mit dem Kneifen hätte keiner gesehen

Antwort
von Goodnight, 8

Doch das ist krank!

Antwort
von DJFlashD, 9

Hm...auch mal ein kranker fetisch.. Sachen gibts o.O

Antwort
von Henri2000B, 8

Das ist echz ziemlich krank, vlt. will sie anerkennung, zuneigung oder irgendwas in der Art, aber dafür den Schmerz extra zufüge ist echt krank, kann mir gut vorstellen das das eine psychische krankheit ist

Kommentar von ladymilli0n ,

Stimme zu!!!

Kommentar von irgendeineF ,

Haltet mal den Ball flach! Es kann immer auch ganz anders sein (siehe andere Antworten hier)!

Antwort
von NameInUse, 8

Ja, das ist krank und das solltest Du der Leitung melden. So ein kleines Kind kann sich nicht selbst wehren

Kommentar von ladymilli0n ,

Wir arbeiten beide nicht mehr dort. Ich hab sie das auch nur 1x machen sehen

Antwort
von BiggerMama, 7

Hat sie Lob und Anerkennung dafür gekriegt, wie toll sie das Kind trösten kann? Das Kind kann ja nicht sagen, dass es zuvor gekniffen wurde.

Das ist krank.

Kommentar von ladymilli0n ,

Das weiß ich leider nicht. Ich habe es nur einmal Zufällig gesehen... danach hab ich sie beobachtet und habs nie mehr wieder machen sehen. Zum Glück 

Kommentar von BiggerMama ,

Ich finde das schon sehr bedenklich: erst kneifen und dann trösten!

Du schreibst, dass Du es nur einmal gesehen hast. Wenn es irgend welche Anzeichen gibt, dass sie derartiges öfters macht, vielleicht wenn andere Praktikanten von ähnliche Beobachtungen erzählen, würde ich es melden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community