Frage von minion221, 67

Präsentation halten und Panik?

Ich muss nächste Woche in der Schule eine Präsentation (GFS ) halten . Jetzt waren 2 Wochen Ferien und ich musste jeden Tag daran denken. Ich hab so Panik davor . Ich bin es nicht gewohnt vor der Klasse zu stehen und bin allgemein ruhig und schüchtern . Ich mache mir ständig Gedanken das niemand mein Thema versteht oder ich zu schnell rede und ausgelacht werde. Könnt ihr mir Tipps geben dass ich diese Angst unterdrücken kann, es macht mich wahnsinnig . Danke :) bin 16

Antwort
von RiverWinchester, 8

Denke nicht so sehr an den leistungsdruck. Du hältst das Referat für dich und deine Klasse. NICHT für den lehrer. Bei Vorträgen, wie referaten in der schule musst du keine gehobene, perfekte sprachwahl haben (je nach lehrerpräferenz). 

Such dir für dich interessierte leute aus der klasse (streber oder so oder deine freunde) denen du das dann erklärst. Such mit diesen leuten auch blickkontakt. 

Es ist auch nicht schlimm wenns dich mal raushaut. dann entschuldigst du dich kurz, orientierst dich in deinem skript und machst dann weiter. das wird meist als sympathisch empfunden.

Bitte VERMEIDE es dich zum lehrer zu drehen, dich in deinem skript festzubeißen und nicht in den raum zu schauen und nur die wand anzuschauen (Blickkontakt ist unangenehm aber wenn du dich überwinden kannst wird es dich beruhigen und motivieren. Du kannst daran sehen ob sie das gerade verstanden haben, falls ja bist du dir sicherer, falls nein, frag in die runde ob es verstanden wurde und erklär es nochmal. Auch das fließt positiv in die bewertung ein) 

Fixiere dich außerdem auf themen im referat, die du besonders interessant findest. Das wird die klasse bemerken und besser zuhören und besser interagieren, was dich auch deine nervosität vergessen lässt. das ist dann wie die coole neuigkeit, die du anderen erzählen kannst.

Wenn du deinen Stoff verstanden hast und gut vorbereitet hast kann mit diesen tricks nichts schief gehen.

Antwort
von xBadBloodxX, 13

Ich habe solche Probleme auch immer gehabt.

Mach dir Kärtchen mit Stichwörtern damit du auch nichts vergisst.

Die Karten helfen dir auch dabei deine Hände ruhig zu halten. Ruhige Hände sind wichtig und wenn du was in der Hand hast, dann kannst sie ja nicht in die Taschen stecken oder damit rumspielen.  Am besten wenn du erzählst was du erzählen möchtest dann benutz deine Hände dazu, Gestik und Mimik sind auch sehr wichtig. (Falls dir die Karten nicht liegen oder so, nimm einen kulli oder Stift mit vor an die tafel)

Schau deinen Klassenkameraden nicht ins Gesicht, das macht dich nur nervöser. Schau Ihnen auf den Tisch und schweife mit deinem Blick. Sollst ja nicht nur auf einen Fleck schauen. Schau ab und zu deine/n Lehrer/in an, sie wird dich nicht auslachen sondern eher anlächeln und motivieren.

Wenn du Plakate vorbereitet hast, dann kannst du der klasse zurecht auch den Rücken mal zuwenden und die Plakate noch erklären.

Viel Glück  (:

Antwort
von LisaSophie32, 11

Lampenfieber vor Präsentationen ist normal. Mach' dich deshalb nicht verrückt, das geht vielen so.

Wichtig ist jetzt, dass du Ruhe bewahrst.
Das schaffst du wie folgt.

1. Bist du inhaltlich genug vorbereitet? Wenn ja, dann kann schonmal inhaltlich nichts schief gehen.

2. Hast du das Präsentieren dieser Präsentation schon geübt? Meistens hilft es wenn man es mehrmals übt, dann wird es zur Routine und man verhaspelt sich nicht so leicht.

3. Weißt du wie du präsentierst? Karteikarten helfen zur Orientierung, und wenn man sie mit rechtwinkliger Armhaltung locker hält und dann aufrecht steht wirkt man selbstbewusster und die Arme zittern nicht irgendwie rum.

4. Ruhig bleiben. Mach dich kurz der Präsentation nicht irre. Trink was und lenk dich ab. Sprich dir selber Mut zu, du weißt das du es kannst.

5. Meistens vergessen die Klassenkameraden die Präsentationen sowieso nach ein paar Tagen, also ist es für sie sowieso nicht so eine große Sache. Denk daran wie wichtig du es findest, wenn andere präsentieren.

Das packst du. :-)

Antwort
von helferleindesw, 23

Such dir einen Punkt an der Wand, währenddessen du die Präsentation hälst. Dann musst du den anderen Leuten nicht ins Gesicht schauen, wirkst aber trotzdem positiv auf diese. Und solange du dich mit deinem Thema auskennst, brauchst du auch keine Angst haben. Den anderen geht es meistens genau so und auch sie haben oft Angst davor so im Mittelpunkt zu stehen. Viel Glück :-)

Antwort
von quopiam, 9

Nicht unterdrücken sondern durchgehen! Sowas nennt man Lampenfieber und es ist eigentlich eine Art Prüfungsangst. Das einzige Mittel, das ich kenne, ist dagegen anzuüben.

Halte Deine Präsentation mal vor Dir selber, in Deinem Zimmer mit allem Schnick und Schnack. Stell Dir vor, die Klasse sitzt vor Dir. Geh ein paarmal durch. Bemühe Deine Phantasie, um das so realistisch wie möglich vor Dir zu sehen. 

Üb dann vor Deinen Eltern, vor ein paar Freunden, vor anderen Leuten, die Du dafür breitschlagen kannst. Nach etlichen Runden - Menschen brauchen unterschiedlich lang dafür - kannst Du wahrscheinlich schon besser mit der Angst umgehen.

Dann kommt der "Auftritt". Und dabei stellst Du Dir vor, daß Du wie zuhause einfach nur vor Dich hin übst. Die Angst wirst Du trotzdem haben, aber sie wird erträglicher sein. 

Achte auf einen ruhigen Atem (ein paarmal durchschnaufen vorher). Wenn Du Dich traust, sprich Dein Lampenfieber vor der Präsentation aus, verpack es in einen Scherz. Wenn Du die Lacher eingesackt hast, entspannt sich Dein Geist ein wenig, weil Dein Publikum dann Dein Freund ist. Viel Glück, q.

Antwort
von LaraaM2001, 5

Du darfst nicht so schlecht denken. Mach einfach dein Ding. Jeder musste bestimmt schon eine GFS bei dir vor der Klasse halten. Also jeder steht auf dem gleichen Schlauch. Mach dir keine Sorgen das packst du und solange du gut vorbereitet bist brauchst du erst recht keine angst zu haben.

L.G L💋

Antwort
von huuuaah, 17

Übe es einfach vor Familie und Freunde und am aller Wichtigsten denk nicht darüber nach was andere von dir halten.

Antwort
von AlphaAsker, 21

Übe die Presentation zu Hause und lass deine Eltern dir Feedback geben.

Antwort
von ItzTim, 31

Sei einfach du selbst und redete lieber langsamer und deutlich statt zu schnell

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community