Frage von mcr11, 144

Präambel schreiben - aber wie?

Also, zu aller Erst: Bitte verlinkt mir keine Wikipedia-Seite, das kann ich selber schauen.

Wir sollen in der Schule eine Präambel schreiben, so wie wir sie in das GG der BR Deutschland schreiben würden.

Nun meine Frage: Sollte ich das auch in so einem gehobenen Deutsch schreiben "Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, ..."? Oder eher "ganz normal"?

Und habt ihr irgendeine Idee, was man da schreiben könnte? Ja, die aktuelle Präambel ist schön und gut, aber ich kann sie ja nicht einfach abschreiben -- und Ideen zu Abwandlungen habe ich wirklich gar keine.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Lg mcr11 :)

Antwort
von atiraro, 141

Ich würde eine Präambel immer im gehobenen Deutsch schreiben. Das heißt nicht, dass man das so schreiben soll, wie es aktuell im Grundgesetz steht. Es sollte nur kein billiges Deutsch sein.

Kommentar von mcr11 ,

Danke erstmal! Hast du irgendeinen Ansatz, wie man anfangen könnte? Ich habe auf jeden Fall vor, schon mal 4 Zeilen alleine durch die Bundesländer zu verschwenden. :P

Und es war eine Aufgabe von heute auf morgen (also wort-wörtlich). Also sollte das Erwartungsbild nicht allzu hoch liegen.

Kommentar von atiraro ,

Ich habe es mal spontan abgeändert:

Mit einem positiven Gefühl hat sich das Deutsche Volk dazu entschlossen, als Teil eines gemeinsamen Zusammenlebens in einem vereinten Europa, sich den Weltfrieden als hochheiliges Ziel zu setzen und mit seiner legislativen Gewalt dieses Grundgesetz zu beschließen. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in absoluter Unabhängigkeit die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Hiermit tritt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk in Kraft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community