PPlötzlich wieder epileptische anfälle, trotz 2 jahre anfallsfrei durch Medikamente. Wodurch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn die Medikamentation eingehalten wurde, kann es also hieran nicht liegen.

Bei der Epilepsie ist je nach deren konkreten Verlaufsform im Einzelfal nicht ganz unerheblich, welche Lebensweise der Betroffene an den Tag legt.

Anfallsfördernd können sich im Zweifel auswirken:

- unregelmäßiger Schlaf

- zu wenig Schlaf

- stark wechselnde optische Reize (z. B. Autofahrt auf einer von Bäumen umsäumten Straße mit Sonneneinstrahlung, in der Disco divere grelle Strobiskop-Lichter)

- Genuss von Alkohol (auch kleine Mengen)

Natürlich bleibt ein gewisses anlassunabhängiges Restrisiko.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Epilepsiemedikamente werden, wie viele andere auch, im Körper so verarbeitet, daß ein Wirkstoffspiegel entsteht, der nur dann aufrecht gehalten werden kann (im Normalfall), wenn die Einnahme wirklich ganz konsequent eingehalten wird.

Trotzdem kann es zu einer Unter-oder Überdosierung kommen, damit meine ich, daß der Spiegel zu hoch oder zu niedrig ist. Da müssen die Medikamente individuell angepaßt werden. Dazu ist eine Blutuntersuchung und eine Neueinstellung ggf. im Krankenhaus notwendig. Das wäre die erste Erklärung die mir einfälllt. Vielleicht muß auch ein neuer Wirkstoff verordnet werden.

Natürlich kommt da jetzt die Veränderung des Lebens durch die Freizeit hinzu. Auch wenn sie dem Patienten äußerlich nicht anzumerken ist und es monatelang keine Anfälle gab, ist der Streß doch immens. Und einen Anfall aufgrund der Medikamentengabe ganz auszuschließen ist nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann schon mal passieren. jahrelang passiert gar nichts und dann kommt wieder mal der Hammer. Das kann z. an der neuen Umgebung gelegen haben, den neuen eindrücken, aufgeregt usw.

Es kommt sicherlich auch darauf an welche Art der Epilepsie derjenige hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du alles so gemacht has wie vorgegeben brauchst du dir keine sorgen machen. Epilepsie kann nie 100%ig Kontrolliert werden, und wenn derjenige Aufgeregt ist kann das halt schonmal vorkommen (Vorfreude auf den Urlaub/Theraphieplatz ect)

Medikamente dosiert NUR der Arzt anders! Bitte nichts auf eigene Faust probieren. Beim nächsten Besuch beim Arzt wird er sicherlich prüfen ob es andere möglichkeiten gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?