Frage von Buggi92, 54

Parodontose bei der Bundeswehr?

Hallo ich gehe demnächst zur Bundeswehr leide aber unter Parodontose und ja es ist in Behandlung nun ist meine Frage kann die Bundeswehr mich deswegen entlassen bzw mir die Aufnahme verweigern ich bin verzweifelt bitte hilft mir:'( :'( :'(

Antwort
von 19Sunny96, 11

Da dies ein "behandlungsbedürftiger Schaden an Zahn/Zahnhalteapparat" ist, kann es sehr gut sein, dass man dich nachträglich für untauglich erklärt. Fraglich ist nur, wieso ein behandlungsbedürftiger Paradontose-Fall nicht schon bei der ersten körperlichen Musterung aufgefallen ist ...

Das letzte Wort hat aber immer der Arzt! Wenn der doch sein "okay" gibt, ist alles gut. Ich kann lediglich aus den Vorgaben zitieren.

Antwort
von kraft281190seb, 29

Je nach Behandlungsstand und akuter schwere der Paradontose, kann es sein das der Arzt in der ZArztGrp dich bei der Zahnärztlichenuntersuchung nach der Einstellung für untauglich erklärt auf bestimmte Zeit (T3) und du entlassen wirst.

Der Bund sichert sich dahingehend ab, da er wenn sie dich einstellen auch deine Behandlungen zahlen muss und du somit eine Belastung für die Staatskasse wärst!

Aber kann auch sein das es die nicht juckt und alles klar geht, kommt auf den Arzt an!

Kommentar von Buggi92 ,

Akut ist es nicht das steht fest, es ist ja alles in Behandlung

Nur habe ich schon alles sicher da ja alles Unterschrieben ist.

Nur mache ich mir halt bisschen große Sorgen.

Also sprich nach der Anreise in der Kaserne kommt noch eine Zahnärztliche Untersuchung 

Kommentar von kraft281190seb ,

Sicher ist erstmal gar nix! 6 Monate Kündigungsfrist (ohne Pflicht zur Angabe des Kündigungsgrundes) für beide Seiten (du darfst also auch).

Ob es akut ist oder nicht entscheidet der jeweilige BW Arzt! Da ist es auch egal ob du in Behandlung bist.

Nach deiner Anreise werdet ihr "eingeschleust"! Der PersUffz/PersFw gleicht eure Daten ab, ihr geht zum ReFü regelt alles wegen den Verpflegungskarten, ihr werdet zum VDF/MBF geschickt für eure Wäsche und bekommt noch vom GEZI noch nettes Schreibzeug!

Entweder direkt danach oder auf jeden Fall in der ersten Woche steht noch die Einkleidung an (ihr bekommt eure Uniformen und etc. die Ausrüstung) und die ärztlichen Untersuchungen!

Da werdet ihr nochmals einer Musterung unterzogen um zu schauen ob sich was zubereiten Musterung verändert hat! Nochmal pissen, nochmal abhören etc. Plus die Zahnärzte schauen euch auch nochmal an! Erst wenn das alles Save ist, niemand etwas beanstandet, keiner was zu meckern hat und du das GO kriegst, bist du Save !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten