Frage von robin1102, 28

PowerPoint speichert Schrifteffekte nicht ab - was tun?

Hallo,

wenn ich in PP bei einem Satz eine Kontur, Füllung oder einen Texteffekt haben möchte, funktioniert das zwar alles. Aber wenn ich die Datei dann auf meiner externen Platte abspeichere und danach wieder öffne, dann ist die Schrift ganz normal (sprich: alle Texteffekte/Konturen/Füllungen wurden nicht abgespeichert. Woran kann das liegen???

Ich bitte um Hilfe.

Vielen Dank.

Antwort
von PWolff, 26

Öffnest du die Datei mit derselben Anwendung auf demselben Computer, wo du die Datei erstellt hast?

Funktioniert es, wenn du die Datei auf der lokalen Festplatte speicherst und von dort wieder öffnest?

Kommentar von robin1102 ,

Habe die Präsentation mal auf die E-Platte verschoben, geöffnet, die Effekte gemacht und wieder abgespeichert. Wieder geöffnet und die Effekte wurden wieder nicht übernommen...

Ich hoffe, wir kriegen das irgendwie hin ;)

Kommentar von PWolff ,

Wie - auf welche Weise - hast du die Präsentation wieder geöffnet?

Was passiert, wenn du die Präsentation auf der internen Platte änderst und dort wieder abspeicherst und wieder öffnest?

Was passiert, wenn du die Präsentation auf der externen Platte änderst und dort wieder abspeicherst und wieder öffnest?

Kommentar von robin1102 ,

Wie ich sie öffne: Rechtsklick - Öffnen mit... - PowerPoint (ich öffne so, weil ich Office (auch PP) nicht als Standardprogramm gewählt habe.

Auf interner (E) sowie auf externer (G) passiert dasselbe: es werden speziell die Schrifteffekte nicht abgespeichert. Videos, Bilder, normaler Text wird abgespeichert. Bzw. wird der Text mit Schrifteffekt nach dem Speichern und erneuten Öffnen wieder "normal", also ist noch da nur ohne Effekt.

Danke für deine weitere Hilfe.

Kommentar von PWolff ,

Dann liegt es also nicht am Speichermedium, sondern am Zusammenspiel von PowerPoint und Datei.

(Anderes hätte mich auch überrascht.)

Sorry, da bin ich mit meinem Wissen ziemlich am Ende, da ich PowerPoint kaum kenne.

Du könntest aber mal folgendes versuchen:

Ändere einen einzigen Schrifteffekt und speichere die Datei unter einem neuen Namen ab. Dann vergleiche die Dateigrößen (die Werte bis hinunter zum einzelnen Byte).

Oder - falls du weißt, wie das geht - vergleiche die Dateien byteweise. (Prüfsummen vergleichen bringt nicht viel, weil Microsoft Office das Datum der letzten Bearbeitung sekundengenau in der Datei selbst speichert.)

Kommentar von robin1102 ,

Ich versuche mal den von dir genannten ersten Versuch. Werde dir heute Abend eine Rückmeldung geben. Jetzt bin ich erstmal weg...

Kommentar von robin1102 ,

So, habe mal den Versuch gemacht:

Vor dem Öffnen (ohne Schrifteffekt) 17,954 KB

Nach dem Speichern (inkl. 1 Schrifteffekt) 17,954 KB

Ich habe ja die Präsentation im .odp-Format. Wenn ich die besagte Präsentation abspeichern will, kommt dieses Hinweisfenster:

"Dateiname.odp enthält möglicherweise Features, die nicht mit diesem Format kompatibel sind."

Diese Meldung kommt schon, seit ich Office 2016 habe. Bei PP habe ich generell .odp-Format.

Vielleicht kannst du mir noch weiterhelfen....

Danke.

Kommentar von PWolff ,

Und wieder kommt ein Tropfen wichtige Zusatzinformation: Du speicherst nicht im nativen Format, sondern in einem anderen.

17,954 KB - sind das 17.954 Bytes?

Wenn die Anzahl der Bytes exakt gleich groß ist, bedeutet das, dass es nicht ganz unwahrscheinlich ist, dass die Dateien identisch sind. D. h. das unterstützt die Vermutung, dass die Effekte nicht mit abgespeichert worden sind.

Was spricht gegen .pptx? Musst du die Datei auf einem anderen Rechner mit OpenOffice oder LibreOffice öffnen und weiterbearbeiten?

Kommentar von robin1102 ,

Naja, wenn du mir diese Frage mit "Ja" beantwortest, spricht nichts gegen .pptx:

Kann ich eine .pptx-Datei, wenn ich sie auf der externen Festplatte (G) abspeicher auf einem Schul-PC öffnen, worauf Office 20xx ist, ohne dass es irgendwelche Verschiebungen, etc. bzgl. der Darstellung hat?

Danke.

Kommentar von PWolff ,

So gut kenne ich PowerPoint leider nicht.

Speicher es vorsichtshalber auch als ppt ab.

Das dürfte immer noch weniger Verzerrungen geben als ein "Fremdformat".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community