postebote ist unfähig richtigen namen anzugeben und paket abzugeben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na klar kannst du den Verklagen.

Der Postbote ist im Auftrag der Deutschen Post dafür Zuständig dir das auszuhändigen und zu übergeben. Er ist bei Mehrfamilienhäusern allerdings nicht zuständig dafür, dir das nach oben zu bringen, sondern nur bis zur 1. Tür (Haustür und nicht Wohnungstür).

Normal müsstest du dann runtergehen. Allerdings darf er dann nicht einfach so, nur weil du nicht runterkommst einwerfen das du die abholen musst, als wärst du nicht da gewesen. Da ist dann eher schon wieder ein Rechtsstreit im Grau bereich.... Einerseits muss er zustellen, andererseits kann er dann auch nicht was einwerfen wenn du da bist und er nur nicht hochgehen will.

Denke aber, da der Kunde vorgeht wirst du das recht bekommen.

Aber wie gesagt, normal muss er nur bis zur 1. Tür und DU musst runter gehen, nicht er nach oben! Er muss dir allerdings die Zeit geben das du Schuhe anziehen kannst und runter gehen kannst, weshalb die 2. Minuten auch so entstehen würden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Er will sich selbst zwei Minuten sparen,

das kann sein, aber bei 50 fällen am tag wären das schon mal 100 minuten. wenn er klingelt kasst du hinuntergehen und hast dein einschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aldiasotfs
14.04.2016, 13:41

Ich gehe immer runter, aber dem Anschein nach, bereitet er die Abholscheine vor und schmeißt die schnell rein.

0

Wenn dir dadurch Unkosten entstehen hast du wohl Anspruch auf Schadensersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, in Ausübung seines Berufes kannst Du ihn nicht verklagen, nur die Post, was aussichtslos ist, Dich aber über ihn schriftlich beschweren. Hole Dein Einschreiben einfach ab, denn die Nachricht ist ja bei Dir angekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?