Frage von NebenwirkungTod, 56

Post hat Paket kaputt gemacht?

Hey Leute

Hab einem freund ne SD-Karte geschickt, und zwar einfach so in einem Brief.

Dann bekam mein Freund den Brief 1 Woche zu spät unten aufgerissen und wieder zugeklebt. Hat es sofort gemeldet und die haben gesagt, sie melden sich. 1 Monat später, nix. Was soll ich machen? Müssen sie mir die mit 128GB nicht billige SD-Karte ersetzten?

Antwort
von Kirschkerze, 27

"Müssen sie mir die mit 128GB nicht billige SD-Karte ersetzten?"

Nein. Insbesondere nicht wenn sie in einem normalen Briefumschlag versendet wurde. Wenn da was anderes drinnen ist als Papier können diese Briefe bei der Sortiermaschine nicht richtig durchlaufen und der Inhalt entsprechend beschädigt werden...oder halt auch verloren gehen. Alles was nicht leicht knickbar ist behindert den Sortierlauf.

Das nächste mal in einem wattierten Umschlag schicken inklusive Warenversicherung...Sonst wird die Post da nicht tätig, die kann ja nicht mal beurteilen was da drinnen war.

Antwort
von Turbomann, 4

@ NebenwirkungTod

Nein muss die Post nicht. Ein normaler Briefumschlag ist nicht versichert und wenn das Kuvert kaputt war und die Karte geklaut wurde (wird wohl so gewesen sein) , dann hast du keinen Nachweis.

Auf der Online Seite und im Paketshop gibt es wattierte Briefumschläge und dann packt man nicht billige Karten zusätzlich noch mal ein und versendet sie versichert.

Da gibt es auch keine Antworten mit "Alter", denn der normale Mensch denkt auch daran, dass ein normaler Briefumschlag mal unterwegs kaputt gehen kann.

.

Antwort
von dasMimi, 5

https://www.deutschepost.de/meinkundenservice/kontakt/f8.html 

hier kannst du ein Formular ausfüllen, vielleicht wurde deine Karte gefunden und du bekommst sie zurück.

Wenn Gegenstände aus Umschlägen gerissen werden und sie keinem Besitzer zugeordnet werden können  werden diese nach Marburg zur Ermittlungsstelle für unanbringliche Briefsendungen geschickt. Wenn dann ein Nachforschungsauftrag eingeht, in dem der fehlende Gegegstand beschrieben wird kann man diesen wieder an den Besitzer aushändigen.

Wenn du keine Versicherung (z.B. als Einschreiben)beim Versand dazu genommen hast bekommst du leider nichts ersetzt.

Beim nächsten Mal bitte einen wattierten Umschlag für den Versand verwenden.

Antwort
von pegro2, 22

Solche Dinge versendet man auch nicht in einem einfachen Briefumschlag . Da gehören nur Briefe rein . Dass der Umschlag , der ja maschinell gelesen wird , bei so einem Inhalt kaputt geht , ist mir vollkommen klar . Ich würde mit keiner Entschädigung rechnen .

Kommentar von NebenwirkungTod ,

Schau dir ne SD an, die ist wie ne Kartonkarte...

Kommentar von Kirschkerze ,

Wenn du wüsstest wie es hinter den Kulissen aussieht wüsstest du dass auch Karton da Probleme macht ;) Das sind eng aneinander stehende Walzen, durch die die Briefe in hoher Geschwindigkeit im "Zick/Zack" durchschießen. Das Plastik macht die Biegung nicht mit, nur ein Millimeter zu weit hinten oder vorn im Umschlag und schwupps fliegt es raus. Wir sagen dir nur was Sache ist, es hilft dir nichts wenn du mit uns da diskutierst.

Antwort
von Repwf, 36

Eher nicht! Das dürfte nicht als ausreichende Art der Verpackung reichen! 

Kommentar von NebenwirkungTod ,

Es ist eine kleine flache Scheibe, da wird wohl kaum wer denken er müsse das speziell verpacken...

Kommentar von Kirschkerze ,

Also ich finde schon dass so ein kleines, leicht verlierbares, Ding so verpackt werden sollte dass es nicht irgendwo rausplumpsen kann...oder dass es zumindest wieder auffindbar ist wenn es das doch tut

Kommentar von Repwf ,

Vor allem weiß man das Speicherkarten auch nicht wirklich "bruchsicher" sind!

Antwort
von HDrum7, 29

Soweit ich weiß sind briefe bis zu einem beatimmten inhaltswert versichert, alles was den wert überschreitet muss extra versichert werden. Mach dich doch mal auf seite von der post schlau bis zu welchem wert ein brief versichert ist.
Gruß

Antwort
von rockylady, 28

wieso die Karte ersetzen? Du schreibst der Umschlag war kaputt, wurd aber geflickt (was nicht selten passiert) ...wenn die Karte nicht beschädigt und vorhanden war, braucht die Post für nichts aufkommen. Hinzu trägst du selbst die Verantwortung, Sendungen sicher und richtig zu verpacken.

Kommentar von NebenwirkungTod ,

Die Karte war weg. Alter schau dir ne SD Karte an, wer erwartet da dass man die dick verpacken muss? Die ist ja fast wie Papier

Kommentar von rockylady ,

mit sicher meine ich zb auch als Einschreiben zu versenden, wenn der Inhalt nicht billig war. Und die Karte kann sehr wohl bei einem normalen Umschlag zu Rissen führen. Alter!

Antwort
von baindl, 10

Da hast Du die falsche Versandform gewählt.

Schau Dir mal an, was mit einem Brief geschieht

Die Deutsche Post haftet im Übrigen für Verlust, Beschädigung und die nicht ordnungsgemäße Erfüllung sonstiger Verpflichtungen nur, wenn für bedingungsgerechte und nicht ausgeschlossene Sendungen die in Abschnitt 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 genannten Zusatzleistungen vereinbart wurden.

https://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/A_a/AGB/agb_brief_national_2...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten