Post hat brief geöffnet und Inhalt entwendet Was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Verkäufer hat die Ware ganz offensichtlich in einem nicht geeigneten Umschlag verschickt, Dieser wurde von der Sortiermaschine aufgerissen und der Inhalt flog raus. In so einem Fall wird dem Absender der leere Brief inkl. aller offensichtlich dazugehörigen Teile zurückgesandt mit einem Schreiben, in dem das Missgeschick erklärt wird.

Jetzt muss der Absender sich an die Piost wenden und eine möglichst genaue Bezeichnung (mit Fotos, wenn möglich) dort abgeben. Damit erstellt er einen Nachforschungsauftrag. Bis er die Ware evt. zurückbekommt, kann es aber einige Wochen dauern. Du kannst das Geld inkl. Versandkosten von ihm zurückverlangen, da er die Ware in einem ungeeigneten Briefkuvert verschickt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LottiPink
18.08.2016, 19:58

Der Leere Brief wurde an den Empfänger gesendet. Mit Klebeband zugeklebt. 

0

Der Käufer haftet bei Privatverkäufen für den Versand! Der KÄUFER!


§ 447 BGB - Gefahrübergang beim Versendungskauf
(1) Versendet der Verkäufer auf Verlangen des Käufers die verkaufte Sache nach einem anderen Ort [...], so geht die Gefahr auf den Käufer über, sobald der Verkäufer die Sache [...] der [...] zur Ausführung der Versendung bestimmten Person [...] ausgeliefert hat.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piumina
18.08.2016, 19:59

Ich glaube, das ist Unsinn. wenn die Ware per  Einschreiben versandt wurde, dann ist die Sendung versichert und die Post ist dafür zuständig.

0

Die Deutsch Post AG haftet bei Übergabe-Einschreiben mit maximal 25 €, bei Einwurf-Einschreiben maximal 20 €. Egal, was also drin war - mehr wirst Du in keinem Fall von denen erstattet bekommen.

Bedenke bitte auch, dass bestimmte Sachen gemäß deren AGB's nicht in Einschreiben versendet werden dürfen, beispielsweise Bargeld. 

Schaust Du dazu auch mal hier:  https://www.deutschepost.de/de/e/einschreiben/haeufige-fragen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten bei der Post selbst nachfragen - die Servicehotline findest du auf der Homepage.

Ein Einschreiben ist ein besonderer Service, vielleicht kann da nachgeforscht werden. Allerdings kann die Glaubhaftigkeit deines Käufers nicht nachvollzogen werden - da gibt es einige, die versuchen ihr Geld wieder zu bekommen indem sie behaupten, dass sie keine Ware erhalten hätten.

Deshalb bei der Post nachfragen, die können dir sagen, was es für Möglichkeiten gibt und ob der Schaden ersetzt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LottiPink
18.08.2016, 19:59

Daran hab ich leider auch schon gedacht. Ich werde morgen mal anrufen. Dankeschön 

0

Da musst du dich an die Post wenden!

Die werden sich dann um den Fall kümmern und für den aufgekommenden Schaden haften.

Vorrausgesetzt, du kannst beweisen, dass der Brief mit einem Inhalt gefüllt war und dass der Brief leer ankam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LottiPink
18.08.2016, 19:54

Aber wie soll man das denn beweisen? 

0

Was möchtest Du wissen?