Frage von Anikiiiiiiiiiii, 43

Positives Denken wird in dieser Welt nicht belohnt?

Ich versuche immer wieder Positiv zu denken doch die Leute sehen mein Positives Denken als eine schwäche, warum? Klar könnt ihr sagen "Mensch! Dann zeig ihnen doch das du anders sein kannst und das du nicht Naiv bist!" Klar im Internet ist es einfach so was zu sagen es aber in die Tat umzusetzen ist schwierig! Die Leute werden dich vielleicht gar nicht mehr akzeptieren oder sogar denken du wärst zurückgeblieben weil du ein plötzlichen Sinneswandel hast. Sollte ich auch mal Wütend werden? Soll ich auch rauchen um zu einer Gruppe dazu zugehören? Soll ich andere Mobben? Das einzige was ich weiß ist zu jedem Nett sein und egal was passiert Positiv denken doch die anderen Menschen kommen nicht drauf klar das ich lache wenn jemand ausversehen einen tritt gegeben hat z.bs gegen mein Knie klar erwarte ich eine Entschuldigung und sage immer kein Problem, doch die anderen erwarten das ich mich schlagen sollte. Entweder bin ich wirklich Dumm oder die meisten Menschen sind es? Gibt es dafür eine solide Antwort?

Antwort
von sweetblueeyes84, 26

Gerade eben denkst du nicht positiv!

Positiv denken hat auch nichts mit den von dir genannten Beispielen zu tun. Positiv denken bedeutet für mich zum Beispiel Probleme anzugehen und als Herausforderung zu betrachten. Es heißt nicht, sich ständig unterzuordnen und seinen Standpunkt nicht durchzusetzen. Gerade positiv denkende Menschen sind in der Regel in der Lage sachlich zu diskutieren und ihre Meinung zu vertreten.

Also denk positiv!

Kommentar von Anikiiiiiiiiiii ,

Klar ich denke immer Positiv? Wenn ich kein Geld habe und etwas möchte(mit Geld) denke ich Positiv und mache vielleicht Gartenarbeit etc. und falls ich danach auch kein Geld bekomme sage ich zu mir wenigstens habe ich mich bewegt. Ich habe schon lange aufgehört nach einen Sinn zu suchen warum ich so handele wie ich handele da es im Endeffekt aus allen meinen bisherigen Erfahrungen entspricht wie ich handele.

Man muss gucken wo man bleibt es ist egal ob man Negativ oder Positiv denkt man muss seinen Standpunkt im Leben setzen und von Leuten um geben sein die einen verstehen und akzeptieren. (Respektieren ist eine andere Sache.) Es ist natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich was man fürs Leben wichtiges braucht und nicht. Die Frage lautet ob es sich Lohnt sich zu verändern oder nicht? Ich liebe mein Leben doch die meisten Menschen haben was dagegen oder sind schlicht weg Eifersüchtig ich weiß es nicht! Die Frage lautet ist meine Denkweise Falsch, und wenn sie Falsch ist wie sollte ich mich sonst benehmen?

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Die Antwort hast du dir gerade selbst gegeben. Du liebst dein Leben! Es lohnt sich also nicht sich zu verändern. Das würde dich verbiegen und dich unglücklich machen. Wie du schon richtig erkannt hast: Es ist wichtig, dass dich die Menschen akzeptieren und (hier weichen meine Worte jetzt von deinen ab) respektieren. Verstehen müssen sie dich nicht, aber deinen Standpunkt anerkennen. Menschen die dies nicht tun, haben schlichtweg keinen Platz in deinem Leben verdient.

Die Eifersucht und der Neid anderer Menschen schlägt mir regelmäßig entgegen. An mir prallt das mittlerweile ab. Da gibt es die, die auf materielle Dinge, wie Autos, Haus, Urlaubsreisen und und und eifersüchtig sind - diese Menschen finden in meinem Leben gar nicht statt. Viel trauriger finde ich die Menschen, die z.B. einfach neidisch auf meine Beziehung sind, selbst aber fröhlich vögelnd (sorry) durch die Gegend springen während zu Hause die Frau und die Kinder warten. Ich verurteile das nicht...das steht mir gar nicht zu...aber mir zeigt es die Oberflächlichkeit der Menschen.

Zusammenfassend: Man kann nur positiv denken und leben wenn man es aus Überzeugung tut und sich nicht von anderen Wertvorstellungen verbiegen lässt.

Kommentar von Anikiiiiiiiiiii ,

Ich Liebe mein Leben aber durch diese Leute wird meine Liebe zu einem Dilemma denn wenn ich so bin wie ich bin mag ich mein Leben doch andere mich nicht, doch anders akzeptiert will ich nicht! Es ist im Endeffekt ein Dilemma und Leute wie mich findet man nur in kleinen Zahlen... ohne zu denken ich wäre was besonderes oderso :D Danke aufjedenfall für deine Antwort! 

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Ich kenne dich nicht und weiß auch nichts von deinem Leben, aber vielleicht kann ich dir noch eins mitgeben: Der wichtigste Mensch in deinem Leben bist du selbst! Nur wenn es dir gut geht, dann kannst du auch für andere da sein. Also sorge dafür, dass es dir gut geht, dann klappt auch der Rest.

LG und alles Gute

Antwort
von elagtric, 13

Hey, positives Denken ist heuer ein rares Gut ?

Wie leben in einem beschissenen Gesellschaftssysten namens Kapitalismus, welches die "weichen" von vornherein aussortiert.

Bleib, wie Du bist. Der Untergang ist quasi vorprogrammiert. Aber vielleicht lebt es sich leichter, sich nicht ständig als Totengräber fühlen zu müssen. Solide Antworten wird es auf diese Frage nie geben, aber der Kampf um eine bessere Gesellschaft sollte nicht vorschnell aufgegeben werden.

Sei, wer Du bist, aber behalte Dir ein gesundes Mass an Zweifel.

Es gibt keine entgültige Antwort. Nicht auf die Frage, ob das Universum nun Quell aller Freude oder allen Leides ist. Nicht darauf, ob die Natur Opportunismus mehr belohnt als Gegenwehr. Eigentlich liefert das Sein mehr Fragen als Antworten. Dumm bist Du auf jedenfall durch Deine recht ausführliche Frage auf garkeinen Fall. Eigentlich eher ein Beispiel für die spärliche Emanzipation des Menschen. Wenn Du dabei ohne Zerstörung klarkommst, liegst Du auf einem guten Weg.

Antwort
von herakles3000, 10

Belohnt wirsd in unsere Gesellschaft nicht das positive denken aber das kann dich weiter bringen als wie du denkst aber das was du Umtenschreibst ist eher das negative handeln von einigen den das macht einem nur das Leben-schlechter also lasse s den wen du mobbst kann es sein das du genau deswegen deine Berufliche Beförderung nicht bekommt.Du msut nicht rauchen oder Trinken um dazu zugehören  den Das Rauchen wird fast überall bestraft  in den Firmen und auch in der Öffentlichkeit.. Wen du zb nicht positiv denkst kanst du auch nicht  für eine Veränderung Sorgen.

Antwort
von kunibertwahllos, 16

hmm man darf nur Positiv denken für sich und dabei darf man auch nicht total vom Boden abheben ( am besten die Vergangenheit mit einbeziehen , dann weiß man ob es jetzt positiver ist oder nicht) , oder gar keine Gedanken machen , es auf einen zukommen lassen und einfach tag für tag leben

Antwort
von dirkd, 14

Ich war früher genau wie du.Auf deine Frage gibt es eine einfache Antwort,

sei wie du bist und wenn du es noch nicht weißt versuch es herraus zu finden.

du bist du, heißt es ist egal was andere über dich denken, wichtig ist was du über dich denkst.All die erfolgreichen und glücklichen Menschen sie denken alle sie seien die größten und dann sind sie es auch.Verstehst du ,du bist das was du aus dir machst, wenn du denkst, du bist klein, dann bist du es auch wenn du aber denkst du bist der größte und ihr könnt mich alle mal ich mach mein ding auch wenn die welt untergeht, dann wirst du auch glücklich und die anderen haben vor dir respekt.Fang an zu spüren was du magst wenn dich jemand tritt und du magst es nich sag zu ihm mach das noch einmal und ich stopf dich mit nem Kopf in die nächste Mülltonne.Andere Mobben solltest du allerdings nicht, weil alles was du böses tust irgendwann auf dich zurück fällt ist echt so.Hat was mit ner Ausgleichswirkung des Universums zu tun.Wenn du jetzt jemand leid antust kann dich in ein paar Jahren eine schwere krankheit treffen oder so weil alles auf der Welt zusammen hängt und sich gegenseitig beeinflusst.Eine winzige Veränderung kann irgendwo anders etwas großes bewegen positiv wie auch negativ.Wissenschaftlich wird das ganze vom Schmetterlingseffekt siehe Chaostheorie untermauert.Beeinflussung klompexer Systemverhalten untereinander.Deswegen ist es nicht gut

böses zu tun.Aber auf deine Frage zurück du kannst sagen das über 80 % der Menschheit dumm sind aber deswegen sind sie nicht weniger Wert, jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen und desto ehr man seine eigenen erkennt desto ehr wird man glücklich weil man darin viel besser sein kann als jeder andere.Und ob du etwas tust solltest du nie von der Masse abhängig machen sondern von deinem eigenen Gefühl so lange du niemanden anderen behinderst bei seinem Lebenstraum weil sonst kann das ganze Ungut ausgehen.Kurz um wenn du Lust hast zu rauchen rauch, aber sei dir der Gefahren bewusst und der Folgen Lungenkrebs z. B. Wenn du lust hast dir die Haare Grün zu färben und z. B. nen Schottenrock zu tragen dann tues sei stolz darauf es so zu tun wie du es tust und wenn dir einer was will dann oder sie dich auslachen lach über sie und tue als würde es dich nicht berühren was meinst du wie verdutzt die dann sind und mit der zeit wenn immer deine Ansichten vertritts egal was andere meinen werden sie dich schätzen und respektieren lernen und dein Ansehen wird steigen und du wirst beliebt weil du halt nicht so bist wie die anderen.Ein Fisch in der Masse fällt nicht auf aber wenn du gegen den Strom schwimmst, wird man sich an dich erinnern.

Wenn du denkst du schaffst etwas dann schaffst du es auch.

Statt in selbstmitleid zu versinken versuche eine Lösung für deine Probleme zu finden, und gestalte dein Leben wie es dir gefällt, es liegt in deiner Hand.

Hoffe ich konnte dir helfen auch wenn ich etwas abgeschwiffen bin;)

Kommentar von Anikiiiiiiiiiii ,

Du bist echt abgeschwiffen haha du selber hast keine richtige Antwort zu dem Thema aber Gute Ansätze ich finde aber eine Endgültige Antwort gibt es wirklich nicht ich lebe halt in einer Welt wo ich es sozusagen als meine Pflicht sehen Positiv zu bleiben und die anderen eben nicht..?! Es ist einfach ein Dilemma -_-

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten