Frage von Famousboy1, 58

positive und negative Argumente wenn man ein Praktikum beim Architekten macht?

Hallo, ich werde höchst wahrscheinlich nach den Winterferien ein zweiwöchiges Schulpraktikum bei einem Architekten machen, da mich der Beruf schon immer interessiert hat. Ich würde es sehr schön fänden, wenn ihr mir einige positive und negative Argumente über ein Praktikum bei einem Architekten geben könntet (mit Begründung wenn möglich). Das wäre eine sehr große Hilfe um mir vom Praktikum schon mal ein kleines Bild machen zu können Danke im Voraus:)

Antwort
von fiibue, 44

Hallo erstmal :) Schön das dich der Beruf interessiert!

Ich arbeite zwar nicht in einem Architekturbüro sondern in einem Ingenieurbüro aber das hat ja seine Ähnlichkeiten^^

Ich weiß jetzt nur nicht was genau du für argumente hören möchtest aber

Ich sag mal so.. 

Du wirst in der kurzen zeit sehr wahrscheinlich ein paar Pläne zeichnen, bzw. wenn es n doofer architekt ist kriegste das berühmt berüchtigte bauzeichner buch in die hand gedrückt^^ 

Am anfang wird das ganze sehr sehr irritieren... alles sieht sehr kompliziert aus und unstrukturiert.. (Falls du noch nie einen plan gesehen hast, dann wirst du verstehen was ich meine sobald es soweit ist :D) 

Und ja positiv daran ist das du eben lernst in verschiedene richtungen zu gucken und zu denken.. wenn du mehr wissen möchtest frag einfach (: 

Liebe Grüße 

Kommentar von Famousboy1 ,

Danke sehr fiibue für deine Antwort könntest du mir vlt. auch sagen, wie die Stimmung in solch einem büro meist ist?

Kommentar von fiibue ,

also in meinem büro super! ;) das ist aber wirklich büroabhängig.. in meiner klasse hab ich da schon ganz andere dinge gehört..

naja es ist aber eher ruhig im büro und man arbeitet für sich :P Du wirst eh eher auf termine mitgenommen! Liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community