Positive MPU Blutdruck 150/95 aufgrund der Aufregung. FSST prüft gerade. Evtl fachärtzliches Gutachten und wie sieht diese aus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Flamingo,

wir hatten im Forum auch schon den Fall das der Bluthochdruck eines Users bei der MPU zu hoch war.

Die FSSt. wollte in diesem Fall (lediglich) das nochmal beim Hausarzt abgeklärt wird, dass es kein krankheitsbedingter Bluthochdruck war. Ein fachärztliches Gutachten wurde dabei nicht angeordnet.

Vllt. ist das bei dir ja auch so.

Gruß Nancy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr viele Details. Warum Aufregung? Bitte um genauere Details. Dann kann man auch antworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flamingo85
10.09.2016, 19:01

Ich hatte bei meiner Medizinischen Untersuchung einen erhöhten Blutdruck. Ich denke das ist ganz normal zu einem solch wichtigen Termin. Stand auch in etwa so formuliert in dem positiven Gutachen. Momentan liegt mein Gutachten bei der zuständen Stelle und wird geprüft. Muss ich evtl. ein fachärztliches Gutachten ablegen und wie sieht dieses aus? PS messe regelmäßig meinen Blutdruck (120-130 zu 70-80 im Schnitt). Mehr als normal.

0
Kommentar von Schneefall222
10.09.2016, 19:10

In so einer Situation ist das natürlich verständlich. Gut, das du dein Blutdruck im Auge Behälter. Ob du so ein Gutachten ablegen muss weiß ich nicht. Da frag mal den Amtsarzt/Hausarzt. Der dürfte dir das beantworten können.

0

Was möchtest Du wissen?