Frage von Nuclides, 25

Positionierung der Waffe?

In Filmen mit Waffen sieht man meistens 2 verschiedene Positionierung der Halterung für die Handfeuerwaffe,entweder am Gürtel an der Hüfte oder in griff nähe am Oberschenkel.Meine Frage jetzt: Was sind Vor-/Nachteile dieser beiden Positionierungen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Raider49, 12

Eingriffskräfte tragen die Waffe meist so.

Dies hat Vor- und Nachteile. Ob die Waffe sich so schneller in Anschlag bringen lässt wage ich mal zu bezweifeln, zumal in entsprechenden Situationen die Waffe eh schon in der Hand ist.

Für den alltäglichen Dienst ist diese Variante aber auch deshalb ungünstiger, da sich die Waffe durch das "polizeiliche Gegenüber" eher entreissen lässt.

Für Eingriffskräfte ist diese Position aber günstiger, da sie abhocken, springen sich eventuell drehen und winden, über einen Zaun rollen und ähnliches müssen.

Wenn die Waffe da am Gürtel getragen wird, grade mit den neuartigen Kunstoffholstern mit Abstandshaltern zum Körper, ist das hinderlich und tut weh.

Das dürften wohl die hauptsächlichen Gründe sein.

FG.

Raider

Kommentar von GoimgarDE ,

"Für den alltäglichen Dienst ist diese Variante aber auch deshalb
ungünstiger, da sich die Waffe durch das "polizeiliche Gegenüber" eher entreissen lässt."

Naja der Normalfall sind ja schon Sicherheitsholster bei denen man die Waffe nicht einfach ziehen kann sondern eben eine Daumen oder ähnliche Sicherung gelöst werden muss.

Kommentar von Raider49 ,

Ich weiss dass es sehr gute Sicherungen gibt.

In dem Bundesland in dem ich gelernt habe nicht.

Da sind es nur zwei Druckknöpfe von denen man einen meist schon offen lässt weil man sonst an die Waffe gar nicht rankommt.

Wenn man sie dann im "Getümmel" noch im richtigen Winkel rauszieht war es das. Ist ja nicht erst einmal vorgekommen.

Ist schon einmal vorgekommen das sich ein Polizist nur deshalb keine Kugel gefangen hat weil er, Vorschriftswidrig, die Waffe nicht "Streifenfertig" führte und es so beim Abdrücken nur "klick" machte.

Macht nachdenklich, gell.

Antwort
von Toaster247, 7

Der Beinholster hat insbesondere den Vorteil das er mit größerer Schutzkleidung getragen werden kann. Eine Ballistische Schutzweste die auch den Beckenbereich schützt verhindert das Tragen von Ausrüstung am Gürtel.

Antwort
von GoimgarDE, 10

Das Tragen am Gürtel ist unauffälliger.

Insgesamt hat das Tragen am Oberschenkel für einen Polizisten aber eher Vorteile:

-Die Waffe stört weniger beim sitzen (z.b auch im Fahrtzeug)

-Die Kombination mit Jacken ist einfacher.

-Die Waffe lässt sich sogar besser/schneller ziehen.

-Der sowieso schon sehr schwere Gürtel wird wider etwas leichter.

Bei der Polizei werden Oberschenkelholster langsam auch akzeptiert.
(Wo bei dabei am ende vor allem eines wichtig ist: Man sollte sich entscheiden. Mal so mal so klappt nicht. Man sollte mit einem von beidem Trainieren und die Waffe im Dienst dann auch genau so tragen. Nur so klappt es auch im Ernstfall unter Stress das trainierte umzusetzen. Ein Griff zur Falschen stelle und das Holster sitzt an dem Tag woanders ist das Ende...)

Antwort
von Nuclides, 25

Und wie sieht es mit der Mobilität aus?Gibt es da auch Unterschiede?

Antwort
von ES1956, 20

Beim Oberschenkelholster hat man am Gürtel noch mehr Platz für weiteres Zeug. Dafür lässt es sich schlecht verdeckt tragen.

Antwort
von Nuclides, 3

Danke für eure hilfreichen antworten,hab wieder was dazu gelernt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten