Frage von werderfan2000, 34

Portugal oder Spanien im Juli bereisen. Was ist besser. Und könnte mir eventuell jemand dann noch ne gute Stadt dazu sagen. Hab was ganz besonderes vor?

Antwort
von mambero, 10

Das kommt ganz drauf an, was du suchst.

Portugal liegt am Atlantik, obwohl die Algarve mittelmeerähnlich ist. Aber das Gegenstück zu der wäre die andalusische Atlantikküste Costa de la Luz, die meines Erachtens atemberaubender ist.

Was die westl. Küste Portugals angeht, hast du ähnliches in Galicien. Lisabon ist jetzt eine Ausnahme, welches eine eigene Atmosphäre hat. Wenn du jetzt aber z.B. Málaga nimmst, wie Miguelito vorschlägt, hast du ebenfalls ein tolles Ambiente, dazu noch viele weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe, inkl. Sevilla, Granada, Gibraltar, Marbella, Ronda usw. usf.

Spanien ist vielseitiger. Allerdings sind die Strände der Costa del Sol i.d.R. nicht so toll, wie die portugiesischen Strände. Es sind andere geologische Gegebenheiten (Schiefergestein im Landesinneren, dazu meist ab der Küste mit sehr bergigem Hinterland; was meist dunklere Strände nach sich zieht), aber auch sehr schön z.B. um Nerja (etwas grober, aber hellgrau strahlend) oder zw. Mijas-Costa und Marbella (goldgelb, inkl. Dünen). Die der Costa de la Luz hat jedoch umso mehr endlose Traumstrände. Die ist übrigens in 1,5 Autostunden von Málaga aus erreichbar.

Es kommt also drauf an, auf was ihr aus seid: reiner Strandurlaub oder viele Sehenswürdigkeiten. Wobei man sagen muss, dass bei Strandrlaub auch das Wetter eine entscheidende Rolle spielt. An der Costa del Sol ist es deutlich stabiler als an der windigen Atlantikküste.

Was Partyurlaub angeht ist auch wieder die Frage: die Algarve hat viele English-Pubs. So etwas ähnliches hast du z.B. in Nerja (Costa del Sol). Dazu aber auch richtigen Discorummel (z.B. Ibiza, Benalmádena bzw. wenn deutscher: Mallorca).Was Portugal nicht hat, sind z.B. die weißen andalusischen Dörfer (Provinzen Málaga und Cádiz).

Es ist Geschmacksache. An manchen Orten Spaniens hatte man gerne in die Höhe gebaut (Benidorm, Torremolinos), in Portugal eher in die Breite (Albufeira) mit unendlichen Urbanisationen. Der Atlantik ist allgemein ursprünglicher und vom Wetter her ggf. an der Algarve oder der nördlichen Costa de la Luz stabiler als an den direkt nach Westen gerichteten Küstenabschnitten.

An der Costa del Sol ist es im Juli bzw. den ganzen Sommer über äußerst stabil, wobei auch nachts die Temperaturen warm bis heiß sind, während sich am Atlantik abends eine kühle Brise breit macht, teilweise sehr kühl.

Antwort
von TheMarni, 23

Würde sagen, dass Spanien sehenswerter ist. Da gibt es halt viele Metropolen mit vielen Sehenswürdigkeiten. Ich als Fußballfan würde natürlich die Stadien besichtigen in Barcelona oder Madrid.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten