Frage von robin1102, 295

Pornografische Inhalte am Schul-PC?

Hallo,

ich bin 13 Jahre alt und gehe auf ein Gymnasium. Heute hatten wir Informatik am Schulcomputer. Ich habe aus "Spaß", wie das in meinem Alter eben so ist, auf Google youporn eingegeben. Dann habe ich die Enter-Taste gedrückt und Suchergebnisse erschienen. Ich habe allerdings keines der Ergebnisse aufgerufen! Danach habe ich dasselbe nochmals mit "Sex" gemacht. Wie gesagt, ich habe weder heruntergeladen, noch aufgerufen, sondern "nur" die Suchergebnisse anzeigen lassen. Kann die Systemüberwachung der Schule diese verbotenen Dinge dennoch herausfiltern und denkt ihr, nur bei Eingabe gibt es schon eine Strafe, etc. Meint ihr, der zuständige Lehrer kann dies überhaupt aufdecken??? Was sagt ihr dazu? Danke!

Bitte keine Scherzantworten!!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Omnivore08, 204

ich bin 13 [...] Ich habe aus "Spaß", wie das in meinem Alter eben so ist, auf Google youporn eingegeben.

Das ist heute so üblich? Armes Deutschland!

Kann die Systemüberwachung der Schule diese verbotenen Dinge dennoch herausfiltern

Na aber sicher. Der Server, Proxy-Server, einige Router können das sehr wohl. Gar kein Problem.

und denkt ihr, nur bei Eingabe gibt es schon eine Strafe

Ich hoffe JA! Ihr seid in der Schule um etwas zu lernen und nicht aus Spaß pornografische Seiten aufzurufen!

Meint ihr, der zuständige Lehrer kann dies überhaupt aufdecken???

Klar kann er das. Kannst du mir bitte sein Namen geben, damit ich ihn schon mal kontaktieren kann?

Un-fass-bar was Kinder heute so "aus Spaß" machen. Armes Deutschland!

Kommentar von robin1102 ,

Hast du schon mal was von Pubertät gehört - da können die Kinder selbst wenig was dafür. Und du warst sicher auch mal in diesem schweren Alter - im Nachhinein weiß ich ja jetzt, dass es riskant war. Du hast mich allerdings falsch verstanden. Ich habe keine einzige Seite aufgerufen!!! Ich habe mir nur Suchergebnisse anzeigen lassen!!! Als ob ich dir den Namen geben würde, das wird wahrscheinlich aus Datenschutzgründen nicht gehen - das wäre wahrscheinlich schlimmer, als ein paar dämlich Suchergebnisse anzeigen zu lassen.

Kommentar von Omnivore08 ,

Hast du schon mal was von Pubertät gehört - da können die Kinder selbst wenig was dafür. Und du warst sicher auch mal in diesem schweren Alter

Mit dem Unterschied, dass es zu meiner Zeit kein Youporn gab, geschweigedenn Internet in der Schule.

Ich habe keine einzige Seite aufgerufen!!! Ich habe mir nur Suchergebnisse anzeigen lassen!!!

Aha...und wie machst du das bitte? Wie hast du gesucht? Benutzt du dafür vielleicht eine Suchmaschine? Hättest du - statt youporn Seiten zu suchen - in Info besser aufgepasst, wüsstest du, dass jede Anfrage für eine Seite einen eigenen HTTP-Request sendet:

Eingabe "www.ultimative-suchmaschine.irgendwas" --> HTTP-Request + HTTP-Response

Im Suchfeld was eingeben --> Bei einigen Suchmaschinen sogar bei jedem Buchstaben ein HTTP-Reuest, damit beim HTT-Response dir so schöne Vorschläge kommen. Gibst du also "youp"ein, dann schlägt er dir vor "youporn - nix für Kinder"

Enter drücken - noch ein HTTP-Reuest. Diesmal sogar mit Parameter (als Query String) in der URL durch HTTP-GET-Methode. Bei Google geschieht das unter dem Parameter "q".

Selbstverständlich kann man diese Seitenabfragen alle speichern. gar kein Problem. Die Frage ist nur, ob es der Lehrer macht.

Als ob ich dir den Namen geben würde, das wird wahrscheinlich aus Datenschutzgründen nicht gehen

Mit Datenschutz hat das nichts zu tun. Ein Name fällt nicht unter Datenschutz. Dann EHER die Druchforstung der HTTP-Reuests im Speicher durch deinen Lehrer!

Kommentar von robin1102 ,

Heißt das jetzt durch Enter drücken und das "nur" anzeigen zu lassen zählt auch als Aufruf?

Kommentar von Omnivore08 ,

JEDER Seitenaufruf ist ein Aufruf! Auch bei Google! Und wenn du nach "youporn" suchst, dann erscheint das sogar in der Adresszeile unter dem Parameter "q". Und solche Aufgrufe kann man speichern, JA!

Kommentar von robin1102 ,

Ja, das habe ich schon gesehen, dass da q=xxx steht. Aber ich habe ja keine Inhalte geöffnet, sprich die Seite selbst nicht aufgerufen, ich habe sie lediglich per Google aufgerufen - also ich habe auch schon beobachtet, hätte ich den Inhalt aufgerufen stünde die Adresse der Seite von youporn da, über Google steht eben noch google.de dabei und das mit dem q, dann weiß man ja, dass die Inhalte nicht gesehen, bzw. nicht aufgerufen wurden.

Kommentar von Omnivore08 ,

Man sieht aber, dass du danach gesucht hast

Kommentar von robin1102 ,

Aber das alleine dürfte lange nicht so schlimm sein. Laut Hausordnung würde ich mich erst bei einem inhaltlichen Aufruf "strafbar" machen...

Kommentar von Omnivore08 ,

Strafbar macht man sich dadurch NIE, auch nicht als erwachsener. Als 13 jähriges Kind erst recht nicht, weil man da Strafunmündig ist

Kommentar von robin1102 ,

Ja klar, aber im Sinne der Schule, deshalb ja auch in Anführungszeichen, also ich hoffe sehr, dass die Lehrer dazwischen unterscheiden - inhaltlicher Aufruf und Suchen....

Kommentar von Omnivore08 ,

Danke für den Stern!

Antwort
von kloogshizer, 79

Du hast also in Google nach Youporn gesucht? Und nicht auf das Suchergebnis geklickt? Pff... Vollkommen egal. Das wird weder jemand herausfinden, noch hättest du dann irgendwelche Konsequenzen zu befürchten. Ich würde auf fremden Computern allerdings generell etwas vorsichtiger sein.

Antwort
von questionsofme, 282

an unseren schul pc können das die Lehrer sehen und herausfinden ich würde das lieber nicht machen das können alles die Lehrer sehen und wissen auch von welchen pc das ausging und die Lehrer wissen dann wer da gesessen ist und das wissen sie das du das warst

Kommentar von robin1102 ,

Genauso ist es auch bei uns.

Kommentar von questionsofme ,

dann musst du hoffen einfach das sie es nicht sehen

Antwort
von DavidSkubb, 114

An vielen schulen giebt es ein programm namens team viewer, durch das der lehrer alles sieht was auf den anderen pc's zu sehen ist

Antwort
von Rutena, 117

Die Lehrer dürfen leider Juristisch gesehen auf dem Schulgelände alles, da sie das Hausrecht haben.

Ein Freund von mir hat das auch mal gemacht und ist deshalb von der Schule geflogen, sei froh, wenn du noch davonkommst und mach das nie wieder.

Kommentar von robin1102 ,

Hat denn dein Freund sich nur die Suchergebnisse angeschaut oder auch die Seite aufgerufen?

Kommentar von Rutena ,

Nur aufgerufen, allerdings wurde er auch dabei erwischt, hoff mal das deine Schule nicht die Suchergebnisse aufruft

Kommentar von robin1102 ,

Also aufgerufen und Suchergebnisse anzeigen lassen ist für mich ein relativ großer Unterschied. Er hat sie also aufgerufen, ich nicht.

Antwort
von MrsAntwort, 123

Egal bei uns ist auf fast allen PCs couterstrike drauf.

Antwort
von Schocileo, 126

Normalerweise können die Lehrer an ihrem Computer vorne nachvollziehen, was die Schüler an den Schulcomputern aufgerufen haben. Du könntest ziemlich Ärger kriegen, was machst du sowas auch? Mach doch son Kinderkram zuhause, wenn du das lustig findest.

Antwort
von centfahrer, 215

bei uns gab es eine seite die man öffnen konnte der rest wurde bei uns nicht geöffnet und ärger gab es bei uns auch nicht. also als schlimm würde ich das jetzt nicht bezeichnen es sei den die seiten lassen sich problemlos öffnen dann sollte man zu Schulamt gehen.

Antwort
von dana282000, 114

Ich glaube das hat schon fast jeder gemacht 😂😂 und bis jetzt ist es bei uns noch nie aufgefallen 😂

Kommentar von robin1102 ,

Naja, in der Hausordnung steht, dass eine pornografischen Inhalte aufgerufen, eingestellt oder heruntergeladen werden dürfen(...)

Kommentar von MrsAntwort ,

eine ... also ja ;)

Kommentar von robin1102 ,

Ich depp, habe ich erst jetzt bemerkt, dass Obenstehende darf man natürlich NICHT tun ;)

Antwort
von HeroOfTheDay1, 129

Gruß an deine 13 Jahre! Das hättest du dir zweimal überlegen müssen!

Antwort
von Ms42Ya, 108

Mach dir keinen Kopf, ohne Seitenaufruf passiert erst recht nix. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten