Frage von TrudiMeier, 34

Poolbesitzer hier?

Schon lange liebäugeln wir mit einem Gartenpool. Wir haben hinter unserer Garage eine kleine brachliegende Fläche die nicht genutzt wird und bevor sie weiter vom Unkraut überwuchert wird, dachten wir, dass wir dort einen kleinen Pool hinstellen werden. Riesig ist der Platz nicht und der Pool soll auch nicht wirklich zum Schwimmen sondern zum Abkühlen im Sommer dienen. Unsere Wahl fiel auf einen runden Stahlwandpool der Marke Bestway, 3 m Durchmesser, 1,20 m hoch. Aber wie üblich - so bald auch nur einer das in der Verwandtschaft erfuhr, kam Gegenwind. Das würde unsägliche Kosten verursachen und der macht nur Arbeit. Der Nachbar hätte auch einen Pool, nutze dem max. 4 mal im Jahr und müsse das Ding ständig putzen. Der mache soooooo viel Arbeit. (Der Nachbar hat allerdings einen eingelassenen Pool von 8 x3 m mit 1,50 Wassertiefe. Das wurde natürlich nicht dazugesagt) Meine Kollegen wiederum sagen genau das Gegenteil.

Hat jemand von euch Erfahrung mit einen Stahlwandpool? Über Erfahrungsberichte wären wir dankbar.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von soissesPDF, 15

Bei dieser Größe halten sich Aufwand und Kosten in Grenzen.
Wasser wirst natürlich brauchen, ebenso Chlor (Multitabs) und einen Sandfilter.
Für Bodenreinigung empfhielt sich ein Poolbodensauger.

Einen festen Untergrund (z.B. Gehwegplatten) nicht zu vergessen.

Dieser Becken sind einfach, aufwendiger wäre ein Einbaupool mit bissl Brimborium drumherum.

Antwort
von Boxassassin, 28

Wir haben so einen eingebauten Pool (1,80m Höhe). Die Reinigung ist tatsächlich nervig und mühevoll, aber wenn das erstmal getan ist lohnt es sich würde ich sagen. Nach der Reinigung sollte aber auch Chlor benutzt werden.

Ob es sich für dich lohnt kommt auch auf dich an. Willst
 du dir jedes Mal Zeit für eine Reinigung nehmen? Wie oft nutzt du ihn im Jahr etc.?

Kommentar von TrudiMeier ,

Wir sind 5 Personen, 3 Erwachsene , 2 Kinder. Wobei 1 Erwachsener und die beiden Kinder meine Mieter sind.  Genutzt wird der Pool dann wohl ausreichend in den Sommermonaten. Allerdings würde ich ihn nicht einbauen, sondern aufstellen.

Dein Pool ist ja schon mal ein ganzes Stück höher als unser geplanter. Welche Maße hat dein Pool und wie lange benötigst du für die Reinigung? Und - wie reinigst du ihn überhaupt? Ich bin da ziemlich unwissend. Bisher besteht ja erstmal nur der Plan. Und bevor ich das tatsächlich in Angriff nehme, möchte ich mich gern genau informieren. Am liebsten halt von Poolbesitzern. Ich denke, da bekomme ich bessere Infos als vom Verkäufer, der mir das Ding auch nur mit schönen Worten andrehen will.

Kommentar von Boxassassin ,

die genauen Maße kenne ich so jetzt nicht=P, aber ist schon größer.

Bei uns ist eine eingebaute Pumpe, welche das Wasser selbst in die Kanalisation saugt. Den Rest müssen wir dann leider immer selbst übernehmen, da der Laub usw. nicht in die Pumpe gelangen darf (mit Besen,(Schnee-)Schippen und Eimern...geht bei uns nicht anders). Wenn wir den Dreck dann raus haben, müssen wir eine kleine separate Pumpe nutzen,weil unsere große Pumpe das wenige Wasser nicht mehr ansaugt. Das Baujahr ist aber auch nicht mehr in diesem Jahrhundert^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community