Frage von kivilein, 28

Poolbau Kurfassung richtig?

Hay Leute, hab mich gestern nacht dazu entschlossen noch einen eigenen kleinen minipool zu bauen, 2m breit und laenge etwa 3m, also 6qm groß, evtl auf einer breiten seite mach ichs bisschen höher wegen dem Einstieg....

So jetzt zum eigentlichen:

Loch buddeln (1m) wenn man die ausgegrabene erde auf den Rand schüttet wird der poolteich ja auch automatisch tiefer.

Poolvlies einlegen wegen steinen etc.

Poolfolie auslegen - Wasser marsch

den Rand noch mit Gartenfliesen beschweren

Sauerstoffpflanzen oder Filter einsetzen....

Habt ihr da noch etwas hinzuzufügen oder andere Dinge zu bemängeln?

Brauche ich dafür eine Baugenemigung (wohne in Ba-Wü)?

Antwort
von 2016Frank, 18

Verstehe ich leider nicht ganz. Was möchtest Du bauen? Einen Pool? Einen Schwimmteich? Oder einen einfachen Gartenteich?

Das solltest Du eventuell mal genauer definieren.

Kommentar von kivilein ,

zum schwimmen ist er vermutlich zu klein, aber sogesehen ein Bade/Schwimmteich, eben halt nur in der größe 2m breite 3m laenge und dann 1,50 tiefe ca.

Kommentar von 2016Frank ,

Also mehr Gartenidylle wo man eventuell mal die Beine reinhalten kann. Darf ich mir das so vorstellen?

Dann solltest Du ein wenig Augenmerk darauf legen, dass die angehäufte Erde nicht seitlich weggedrückt werden kann. Das sehe ich als das größte Problem bei dieser Bauweise an. Abfangen des Seitendruckes, da das Wasser erhebliche Kräfte wirksam werden lassen kann.

Je mehr Teich Du also im Erdreich unterbringen kannst, desto geringer ist das Risko in der Randzone. Ich kenne die Abmessungen einer Teichfolie nicht, jedoch solltest Du mit einer Breite nicht auskommen, sollten beide Bahnen dann verschweißt werden.

Bei der Ausbildung des Randbereichs würde ich gezielt einen Teil zugänglich halten, damit Du an das Wasser kommst, ohne die Randbegrünung ins Wasser zu treiben.

Ansonsten... liest sich das Vorhaben für mich ganz OK.

Baurechtlich kann ich da nichts zu sagen, denke aber mal, dass Du das Projekt alleine und in der Art realisieren dürftes. Das ist aber reines Bauchgefühl.

Antwort
von Flintsch, 14

Na, das wird ein schönes Gepfusche. Die Folie nicht verschweißt, kein sicherer Halt der Seitenwände, keine Umwälzpumpe, kein Skimmer...

Lass es lieber sein, das führt nur zu einer Katastrophe. Durch den Wasserdruck werden die Seiten des Pools nachgeben. Durch das Nichtverscheißen der Folienbahnen wird Wasser unter die Folie und durch das Vlies treten, die Wände und den Boden aufweichen und... naja, was dann folgt, kannst du dir wohl vorstellen. Und was denkst du, wie lange wird das Wasser wohl benutzbar bleiben, wenn es nicht ständig umgewälzt wird? Da wirst du in kürzester Zeit einen wunderschönen Algenteppich haben.

Bau dir mit Betonschalsteinen (+Bewehrungsstäbe) lieber die Seitenwände und die Filterzone. Die Schalsteine verfüllst du mit Beton. Auch den Boden machst du aus Beton + Bewehrungsmatten.

Am besten ist es, du lässt dich von einem Fachbetrieb beraten. Was du vorhast, kann nur in einem totalen Fiasko enden.

Kommentar von kivilein ,

tut mir leid aber deine antwort ist leider keine besonders große hilfe, da ich keinen betonklumpen in meinem garten haben will, ausserdem hab ich pumpensystem und filteranlage mit einberechnet....

Kommentar von Flintsch ,

Such doch mal bei YouTube nach "Schwimmteiche", dann wirst du sehen, dass es alles andere als ein Betonklotz wird.

Kommentar von kivilein ,

da gibts auch viele die kein beton benutzen

Antwort
von hrvatski, 3

Das ist kein Pool und auch kein Schwimmteich, das ist ein Gartenteich den Du planst und darin willst Du mal die Füße rein halten. Dann kannst Du es machen so wie Du aufgeführt.

Gruß Thomas Schwimmbadfachmann seit 1972

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten