Frage von fuerst91, 52

Pool im eigenem Garten (Eigentümergemeinschaft)?

Ich habe mir mit 31.12.2015 ein Reihenhaus gekauft und möchte im Frühling nächsten Jahres einen Pool errichten. Die Genossenschaft hat mit aber mitgeteilt ich benötige dafür eine Unterschrift aller Eigentümer.

Jedoch verstehe ich das Prinzip nicht da es mein Garten ist der von einer 2 Meterhohen Mauer umgeben ist, deweiteren besteht unsere Anlage aus mehreren Reihen an Häusern. Derjenige der 3 Reihen weiter wohnt ist von meiner baulichen Veränderung nicht betroffen, warum muss ich dann eine Unterschrift einholen.

Auch alle anderen Nachbarn sind eigentlich nicht betroffen, maximal einer links einer rechts durch möglichen Lärm.

Nun zu meiner Frage -> Brauche ich jetzt von jedem Eigentümer eine Einwilligung?

Vielen Dank im vorraus

Antwort
von hrvatski, 24

Wenn es eine Eigentümergemeinschaft ist, steht alles in der Teilungserklärung, diese muss Dir vor dem Kauf ausgehändigt worden sein und ist auch Bestandteil Deines Kaufvertrages. Also dort nachlesen und was darin steht gilt - alles was hier gesagt wird ist daher ohne Bedeutung.

Kommentar von fuerst91 ,

Vielen Dank für die Antwort.

Leider stehe ich immer noch am Schlauch, ich finde zwar die teilungserklärung und wem welches gebäude etc. Garten gehört aber welche rechte ich jetzt habe verstehe ich immer noch nicht. Vielleicht werde ich mich beim Rechtsanwalt erkundigen immer sicher zu gehen.

Kommentar von hrvatski ,

JA, Teilungserklärungen sind von Rechtsanwälte für Rechtsanwälte gemacht. Der Weg dahin ist der beste Weg. Übrigens, Du hast bei Eigentümergemeinschaften wenig Rechte, da die Mehrheit entscheidet. Viel Erfolg. 

Antwort
von PillePalleAbisZ, 32

Nein... Da liegt bei der Behörde wohl ein Missverständnis vor. 

Einfach nochmal erklären das es dein Haus ist und auch durch eine Mauer umgeben ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten