Frage von flohpeter, 43

Pool (52 m3) habe aber nur Filteranlege bis 40 m3... schlimm?

Hay Leute ich habe einen Pool der 52 Wasser fasst. Aber die Filteranlage geht nur bis 40 m3 ist dies schlimm? Der Pool ist im Haus nicht im Freien und wird dann nur 3-4 mal die Woche benutzt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JohannJames, 19

Hallo flohpeter,

eigentlich brauchst Du dir doch nur einmal die Antworten auf deine eigenen Fragen zu diesem Thema durchzulesen, dann müsstest Du von alleine darauf kommen, dass deine Filteranlage viel zu klein ist.

Wenn es heißt, die Filteranlage "geht" bis 40 m³, dann ist die Filterleistung bei 40 m³ bereits völlig ausgereizt. Hinzu kommt, dass die Hersteller bei diesen Angaben immer von optimalsten Bedingungen ausgehen, so wie man es vom Durchschnitts-Benzin-Verbrauch bei Autos kennt. Die Werte erreicht in der Praxis auch niemand.

Außerdem frage ich mich, wer dir zum Kauf einer solch kleinen Filteranlage geraten hat. Der Schwimmbadhändler, der dir das Becken gebaut hat, doch gewiss nicht, oder?

Auch - bzw. gerade - das Wasser eines Hallenbades muss selbst bei Nichtbenutzung gefiltert werden, damit die Pflegeprodukte ihre volle Wirkung erzielen und sich keine Trübungen oder Verkeimungen bilden können.

Und, ein weiterer, wesentlicher Aspekt ist dabei die Wassertemperatur.

Sie ist ja im allgemeinen höher, als die eines Außenbeckens, wobei allerdings der Schmutzeintrag geringer ist. Aber das Wasser kühlt nach und nach ab und muss wieder aufgeheizt werden. Bei gleichmäßiger Filtration wird das Wasser auch gleichmäßig auf der gewünschten Temperatur gehalten, was auch energetisch günstiger ist.

Nun, damit sind wir auch wieder bei dem Punkt angekommen, ob deine 40-m³-Filteranlage ausreichend ist. Nein! Denn wie will der Wärmetauscher, der für 40 m³ ausgelegt ist, ein Drittel mehr Wasser erwärmen?

Also, investiere in eine Anlage, die für Beckenvolumen bis 75 m³ ausgelegt ist.

Damit bist Du auf der sicheren Seite, selbst wenn es einmal zu einem Wasserproblem wie Verkeimung oder Veralgung kommen sollte. Ebenfalls ist diese Anlage dann "mit ihrer Arbeit" schneller fertig, was - bei richtiger Kombination von Leistungsaufnahme und -abgabe (sprich Stromverbrauch) auch noch wirtschaftlich sinnvoller ist.

Nimm einfach mal meinen Rat an und wende dich an einen Schwimmbad-Fachhändler....... und spare nicht an der falschen Stelle.

LG und viel Erfolg

Thomas

Kommentar von JohannJames ,

danke schön :-)

Antwort
von peterobm, 31

die Pumpe wird es wohl schaffen, aber nicht in der angegebenen Zeit. Die Leistung ist nur etwa 3/4

Kommentar von flohpeter ,

in der Bedienungsanleitung steht 10m3 pro stunde. müsste ich die anlage also pro tag 5 stunden laufen lassen um das wasser komplett zu reinigen? und muss die anlage auch laufen wenn ich mal 2 tage nicht schwimmen war?

Kommentar von peterobm ,
Kommentar von JohannJames ,

@flohpeter: nein, die Anlage müsste mindestens 10,5 Stunden täglich laufen. Die Mindestanforderung besagt, dass das Wasser täglich minimal 2 x komplett umgewälzt / gefiltert werden muss.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten