Frage von mia3888, 28

Pony padenstedt tipps?

Hallo,ich war Osterferien 2015 mein erstes mal im Park und hatte Probleme im Galopp richtig,,auszusitzen" dass heißt ich bin immer nach vorne gerutscht und auch mehrmals runtergefallen hat jmd. Tipps wie maneichter aussitzt wer schonmal dort war weiß ja das man immer ( meistens) ohne Sattel reitet? Freue mich über jeden nützlichen Tipp :D

Antwort
von Grangerhorses, 2

Frage ist zwar schon lange her, aber ich versuche trotzdem mal, ein paar hilfreiche Tipps zu geben :)
1. Bauch anspannen: Kaum zu glauben, aber der Bauch ist beim Reiten muskeltechnisch am stärksten beansprucht - bei den meisten Reitern sieht das aber leider anders aus, sie sitzen mit eingerollten Schultern wie ein Schluck in der Kurve auf dem Pferderücken und "gestreckt sitzen" ist für sie ein Fremdwort. Die Bauchmuskulatur ist jedoch für eine Stabilisation unerlässlich...versuch mal, zu laufen, joggen oder sogar sprinten ohne den Bauch anzuspannen!
2. Beim ersten Galoppsprung minimal (!) nach vorne lehnen: Viele kommen hier hinter die Bewegung, da ihr Gehirn noch die Trabbewegung nachahmen will. Aber übertreib es nicht mit der Gewichtsverlagerung...am besten schaut deine Rl, ob du es zu stark oder schwach machst.
3. Oberschenkelmuskulatur: Wenn du es nicht schaffst, dich im Trab oder Galopp mittels angespannter (das ist ein klarer Unterschied zu verspannt) Oberschenkelmuskeln balanciert auf dem Pferd zu halten, ist es höchste Zeit fürs Krafttraining!
4. Aufrecht sitzen: Embryonenposition - das Zusammenrollen wie ein Igel bei Unsicherheit in Gefahrensituationen. Eigentlich zum Schutz des Körpers -vor allem Kopf und Extremitäten- aber im Galopp wenig hilfreich. Wenn wir uns aus Angst zusammenrollen, sprich die Beine und Fersen hochziehen und den Oberkörper krumm machen, sind wir in Hüft- und Kniegelenk nicht mehr frei genug, um die Galoppbewegung geschmeidig abzufangen. Nur ein gerader Sitz ermöglicht Ruhe im ganzen Körper :)

Ansonsten helfen nur Aufwärmübungen, um deine Muskulatur und Gelenke geschmeidig und locker zu machen und bei Unsicherheit ein fester Griff in die Mähne ;)

LG und viel Spaß beim Galoppieren
grangerhorses

Antwort
von Urlewas, 28

Ne, ich war da noch nicht. Bin aber skeptisch Kind auch oft ohne Sattel geritten, weil es keinen gab, und seeeehr oft runter gepurzelt.

Habe dann auf Verlangen meiner Eltern  in einem Kampfsportverein Fallübungen lernen müssen. Das war hilfreich - denn dann tut man dich zumindest kaum noch weh und klettert halt wieder rauf.

Oder mach nächstens wo anders Ferien, wo es Sättel und richtigen Unterricht gibt. 😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten