Frage von jessilieee, 153

Pomeranian Welpen erziehen?

Guten Morgen, ich wollte mir eigentlich nach meiner Ausbildung einen pomeranian Welpen anschaffen kann es aber einfach kaum abwarten und hätte ich das nötige Geld dafür schon zusammengespart dann würde ich ihn mir am liebsten jetzt schon holen. Meine Frage : Würden 20 Tage Urlaub ausreichen wenn ich rund um die Uhr für den kleinen da bin um ihm so gesagt zu erziehen und nach den 20 Tagen Urlaub wäre ich jeden das um 14:30 zuhause , da wäre er dann 8 Stunden alleine oder bei einer Spätschicht wäre er von 13:30 bis 21:00 Uhr alleine . Ich würde mich vor und nach der Arbeit natürlich auch vernünftig um den Welpen kümmern. Oder würde er so darunter leiden das ich besser bis nach meiner Ausbildung warte? Wie lange dauert die Erziehung eines Welpen bis er alleine zuhause bleiben kann ohne zu leiden oder irgend einen Unsinn zu machen . Wenn dann möchte ich den kleinen auch richtig erziehen und will auch das er sich wohl fühlt und mich als Bezugsperson sieht wenn ich Spätschicht habe ist mein Freund ja mittags zuhause und könnte sich kümmern . Lg Jessi

Antwort
von Madru, 91

Warum immer gleich so ein Ton herrschen muss ist mir ein Rätsel, aber nun zur Frage.

Auch ich schliese mich meinen Vorrednern an. Einen Welpen erzieht man nicht in 20 Tagen, das ist utopisch. Und wenn deine Eltern schon einen Hund haben müsstest du das eigentlich auch mitbekommen haben. Ein Hund zählt erst mit 2 als Erwachsen. Mit einem dreiviertel Jahr kommt er in die Pupertät ( ca. Angaben, jeder ist ein Individuum ).  Und der Vollständigkeit halber möchte ich noch sagen das meiner Erfahrung nach Hunde mit ca. 8 ins sogenannte Schwabenalter kommen, also in Menschenjahre umgedacht ca. 40 sind. Ich geh da von Hunden mittlerer größe aus.

Meine Erfahrungen beziehe ich aus meiner früheren kleinen Chihuahuazucht, die ich dank der lieben Hilton eingestampft habe, aber das nur nebenbei. Meinen eigenen fünf Hunden, Dalmimix, Peruanischer Nackedei und Chihuahuas, und meiner langjährigen Erfahrung als Pflegestelle für Tierschutzhunde. <<< Und, ich kann das blöde nachgeplapper von der sogenannten "Qualzucht" nicht mehr hören. Aber das ist ein anderes Thema.

Ich würde dir raten erst mal zu warten bis du mit deiner Ausbildung fertig bist. Ich weis ja nicht was du da für eine Berufsausbildung machst, aber wenn du da später die Möglichkeit hast Spätdienst zu schieben, evtl. sogar dauerhaft, wäre das eine Möglichkeit trotz Berufstätigkeit einen Hund zu halten. Du schreibst ja das dein Freund Mittags zu Hause ist. Wenn der also mitzieht kann dein Wunsch erfüllt werden.

Solange könntest du doch auch in deinem Tierheim in der Nähe als Gassigeher kontakt zu Hunden haben und dein Wissen in Sachen Hund vertiefen. Oder du schaust mal ob jemand in deiner Nähe einen Gassigeher braucht.

Kommentar von jessilieee ,

Huhu vielen Dank für die Antwort das Benehmen mancher Leute verstehe ich ebenfalls nicht . Ich mache eine Ausbilung zur Alten und Krankenpflegerin aber wie gesagt ist mein Freund ja auch Noch da dann werde ich auf jedenfall bis nach meiner Ausbildung warten danke !

Kommentar von BrightSunrise ,

Welches Benehmen? Du hast gefragt und wir haben geantwortet. Wenn du es nicht wahrhaben möchtest, dann können wir ja dafür nichts.

Kommentar von eggenberg1 ,

dass  arbeitspensum   gerade in  deinem beruf  wird nach  der asubildung ehe r mehr  als  weniger -- wo soll da bitte platz  für einen hund bleiben--  ??  ein guter  rat jessie  -- deine  arbeit erfordert  sehr viel kraft--  du solltest   dafür sorge  tragen ,dass du in zukunft  mehr an dich selber  denkst  und verantwortung für dich  übernimmst  --da ist   die verantwortung  für ein weiters lelbewesen  noch  viel zu früh , weil du dich  erst mal selber lernen mußt einzuschätzen-- das   ha t nichts mit dir perönlich zu tun-- das  ist  bei jungen menschen  einfach so .

und gaz ehrlich --  als  alten- und krankenpglegerin  mußt du viel vernantwortung übernehmen ,der  beruf   erfordert viel reife -- wo ist  das alles geblieben  bei der üerlegung : anschaffung eines hunde ???

Kommentar von Madru ,

Ich finde das sowas von anmasend von ihnen, eggenberg1.

Mit welchem Recht können sie sich ein Urteil über einen Menschen erlauben wenn sie diesen nur über eine klitzekleine Frage in einer Internetplattform kennen. Ich kenne Menschen die mit 14 mehr Verantwortungsgefühl haben, auch und gerade bei Tieren, als mancher mit 40.

Die Frage ist ja auch was jeder mit seiner Freizeit so macht. Bin ich bereit meine Freizeit wirklich in den Dienst des Hundes zu stellen? Bin ich bereit, auch wenn mir das eigentlich nicht so sehr liegt, Spät- und Nachtdienst zu schieben damit der Hund in dieser Zeit von meinem Mann versorgt werden kann. Das ist aber eine Frage die nur jeder für sich beantworten kann.

Und, manch einem gibt so ein Hund ja auch erst die Kraft einen solchen Job überhaupt durchzustehen. Nicht jeder tickt gleich.

Kommentar von eggenberg1 ,

madru   bitte lies dir die  weiteren fragen de r userin   durch  , dann kansnt du slber urteilen ,auch  über mich !

Kommentar von eggenberg1 ,

< Und, ich kann das blöde nachgeplapper von der sogenannten "Qualzucht" nicht mehr hören. Aber das ist ein anderes Thema.

nachgeplapper  -- das solltest du  doch wohl als ehemalige  züchterin  wissen  dass  das kein nachgeplapper ist .

Antwort
von TheFreakz, 83

Meine Güte, weißt Du überhaupt etwas?

Also erstens, der Pomeranian ist eine Qualzucht, das weißt Du?! Ein Hund kostet mehr als die Anschaffungskosten. Vor Allem bei einen Pomeranian musst Du wahrscheinlich öfter zum Tierarzt, geschweigedenn wird er wahrscheinlich nicht lange Leben. Warum suchst Du Dir keinen Hund aus dem Tierheim?!

Ein Hund ist viel teurer als der Kaufpreis beim Züchter! Und braucht sehr, sehr viel Zeit!! Ein Hund muss IMMER erzogen werden. Bis an sein Lebensende. Außerdem nein, 20 Tage reichen nicht! Das ist ein Welpe, ein kleines Kind sozusagen! Würdest Du ein kleines Kind 20 Tage haben und dann 8 Stunden alleine lassen? Nein. Man muss einen Hund langsam daran gewöhnen, alleine zu sein! Und nicht jeder Hund bleibt alleine, dass muss Dir klar sein! Außerdem sind 8 Stunden viel zu lange. Ein Welpe muss alle 2-3 Stunden rausgebracht werden, da er ja noch nicht stubenrein ist. Bei unserem Hund war es sogar fast jede Stunde. Auch in der Nacht!!!

Wer die Bezugsperson ist, sucht sich der Hund aus. Nicht Du.

Informiere dich Bitte noch über Hünde, Haltung, Erziehung etc.. Und warte bis Du deine Ausbildung abgeschlossen hast, Dir wirklich zu 1000% sicher bist, einen Hund leisten kannst und dieser nicht länger als 5 Stunden alleine ist!! Und ein paar Monate für einen Welpen zeit hast.

Antwort
von T4YFUN23, 116

8 Stunden 5 Tage die woche kannst du nichtmal einen erwachsenen Hund alleine lassen!

Einen Welpen erst recht nicht !

Ich empfehle dir erstmal Abstand von der Idee zu nehmen einen Welpen anzuschaffen. Schaue wieviel Zeit du nach deiner Ausbildung zur verfügung hast (evtl. kannst du ja auch in der Mittagspause nach hause und gassi gehen) und entscheide dann, sollte der Hund da auch viel alleine bleiben müssen (max 6 Stunden) dann würde ich dir raten erstmal im Tierheim zu schauen ob es einen Hund gibt der das schon kann

Kommentar von jessilieee ,

Okay vielen lieben Dank für die Schnelle Antwort

Antwort
von BrightSunrise, 119

Ich schließe mich den anderen an. Du hast einfach nicht genügend Zeit für einen Hund, geschweige denn für einen Welpen. Ein Welpe darf niemals alleine sein, das Alleinesein muss geübt werden (wenn er älter ist) und auch dann wären maximal 6 Stunden vertretbar. Und in 20 Tagen erziehen... was hast du denn für utopische Vorstellungen?

Außerdem solltest du dir bewusst machen, dass ein Pomeranian eine Qualzucht ist. Da warten riesige Tierarztkosten auf dich.

Schlag dir diese Idee aus dem Kopf. Für den Anfang empfehle ich dir einen Plüschhund.

Grüße

Kommentar von jessilieee ,

Nicht jeder pomeranian Besitzer hat viele Tierarztkosten am Hals und ich danke Ihnen auch nochmal für das Kindische Verhalten . Es ist so Niedlich wie sich manche Menschen benehmen

Kommentar von AuroraRich ,

Ja, oder wie mache offen zugeben Tierquäler zu sein, so wie du. Nicht niedlich, eher erbärmlich.

Kommentar von BrightSunrise ,

Dennoch ist die Rasse eine Qualzucht. Du hast eine Frage gestellt, ich habe dir eine Antwort gegeben. Außerdem bist du hier eher das Kind, du kannst dich anscheinend nicht mal richtig über die Haltung von Hunden informieren.

Kommentar von BrightSunrise ,

Wenn du dir unbedingt so einen Hund holen willst, dann hole dir (später, wenn du Zeit hast) einen Kleinspitz. Der ist ein Stück größer und gesünder. Oder noch besser: Einen Hund aus dem Tierheim.

Kommentar von eggenberg1 ,

und ich danke Ihnen auch nochmal für das Kindische Verhalten . 

du bist in eine r ausbildung  und wirst die nächstes jahr abschließen --also kannst du  auch  kaum älter als gerde mal 18  sein,weil du ja  schon mit  deinem freund zusammen  lebst --  durch solche  äußerungen  entlarvst du dich -  tut mir leid - ,lach !

Kommentar von jessilieee ,

Hier bin ich genauso wie bei den anderen der klügere gibt nach ich habe doch nur gefragt um mich zu erkundigen ich habe noch gar nichts gemacht ich habe bei mein Freund zuhause 2 Katzen die sich total wohl fühlen und bei meinen Eltern ist ein Pudel der übrigens auch mal bis zu 10 Stunden alleine ist und total gut erzogen ist und glücklich ist er auch nicht hat mit Tierquäler nichts zutun habe doch noch gar nichts gemacht schönen Tag noch

Kommentar von AuroraRich ,

2 Katzen sind aber doch nicht vergleichbar mit einem Welpen. 2 Katzen haben immerhin sind und sind nicht allein. Wenn es Hauskatzen sind, dann machen sie auch ihr Geschäft drinnen.

Und doch, deine Eltern sind für mich (und viele andere) Tierquäler. Klar kann es in Ausnahmesituationen dazu kommen, dass ein Hund mal 10 Stunden allein ist. Aber täglich 9 Stunden ist einfach nur egoistisch und nicht in Ordnung.


Ich hoffe dich hat man nicht 10 Stunden ohne Klo in ein Zimmer gesperrt oder Beschäftigung. (wobei es manches erklären würde).

Kommentar von eggenberg1 ,

jessie   es heißt nicht   : DER KLÜGERE GIBT nach   , sondern   der klügere  DENKT  nach --

weißt du, immer den weg  des  geringeren  wiederstandes  zu gehen   macht dich auf  dauer zu  einem JA--SAGER  im leben  und   du wirst  dann selber feststellen,   dass du total unglücklich  wirst / bist -- man muß  sich auch  mal trauen   sich mit  sachen auseinander zu sezten,  die nicht so einfach  sind !  der stolz hinterher auf sich selber  ist  kaum  bezahlbar  ,lach !

Antwort
von eggenberg1, 53

mano manno   das ist doch nich t die  erste frage hier indie  richtugn !

  und  du weißt  doch sleber , dass man einen  hund  und schon  garnicht einen welpen   mehr als  3-4 stunde täglich allein lassen kann   -du lebst doch nicht auf dem mond !

  dazu schaffst du dir   auch noch ne qualzucht an  -  einen auf mini gezüchteten hund, der kaum  überlebenschancen hat --was  geht in dir blos  vor ?  dass du  das unterstützen willst !!

  nEIN  du kannst   nich t in  gerade mal  20 tagen einen   welpen  von dann  viel. 11 -12  wochen beibringen allein zu hause  zu bleiben -- ein welpe muß  alles 2 stunden raus   auch nachts   er muß mehrmals amtag gefüttert  werden  -er  brauch   seine  familie  weil er sonst   todesangst entwickelt .. und da slles nur dmait du  dein ego  befriedigen kannst  - pfui!

  gegenfrage ::

würdest du dir   auch ein kind anschaffen  nach de r ausbildung und das  dann entsprechend lange allein lassen ??  NEIN    damit ist  dann deine   frage  vollständig beantwortet!

Kommentar von jessilieee ,

Was habt ihr denn bitte alle mit eurer Qualzucht ich habe so viele Hunde Besitzer mit dieser Tasse kennengelernt die null Probleme hatten wenn man den Hund von einem vernünftigen Züchter kauft wird da nichts passieren ich verstehe solch ein Verhalten nicht und Kinder kann man auch später keine 5 Stunden alleine lassen Hunde schon verwechselt das doch nicht

Kommentar von eggenberg1 ,

das wort  TASSE ist  zwar ein schreibfehler   aber  genau  so bezeichent man ja die noch  kleinere  variante   des pomeradian  ( tea cup )   sagen wir mal so   ein vernünftig  denkender mensch    kann sich  von ganz allein  vorstellen, was  alles angestellt  werden muß , um einen normalgroßen hund  zu einem minihund  zu  züchten --da werden  eltern mit ihren kindern verpaart und der kleinste  kommt  weiter zu  zucht   -es ist eine degeneration   der rasse mehr nicht --  die  normalgroßen organe  werden klein gezüchtet  , klar  können d ie dann ihre aufgabe nicht mehr normal eledigen . bei andern rassen werden die  schnauzen  so weit zurücj gezüchtet, dass die augen keinen halt mehr haben und rausfallen   bzw. die luftwege  der   hunde so verkürzt isnd , dass  sie ohne op nicht  überleben können--das sind QUALZUCHTEN  und  wenn die immer wieder  gekauft  werden , weil die  tiere doch soooo  süüüüüüß   aussehen  , dann  hört  das nicht auf . auch ein normal großer  hund ist  süß  ,hat  aber  eine ganz ander lebenserwartung udn vor allem -qualität

 klar kannman ein kind nicht allein lassen  solange es ein kleinkind  oder  säugling ist--   aber du willst  einen hundesäugling allein lassen   warum ???  weil es in dein  arbeitsleben nicht anders passt-   du aber   doch unbedingt  trotzdem   son  winzling haben  willst , ganz verrückt  danach bist -- dass der dann  stundenlang allein  klar kommen muß    hält  dich von  deinem vorhaben so ganz und garnich t ab    ,

vor allem   was du  DIR  selber damit antust  scheint dir   nicht klar zu sein--  der hund wird nie  stubenrein,,also immer  wenn du nach hause kommst  ist d ie wohung zuggeschissen und gepinkelt--   überhall   und laß  dir  bitte nciht   vor machen  so ein hund geht aufs katzenkloh   weil er so klein ist --

neeee   das  geht  nach hinten los .  irgendwann  "denkt" hund sich   ich muß/ darf  in der wohung machen   dann kann ich auch überhall  hin machen, so wie  hunde das  draussen  tun würden --

katzen sind da anders  die  haben ihre bestimmte scharrstelle  ,wenn man die toilette immer  sauber hält-

  hunde   machen ja auch ,um sich mitzuteilen  bei den mitkumpels . es kann so weit kommenm das er draussen garnicht mehr macht  nur noch ind er wohung  und da  du  ja nicht zu hause  bist , kannt du ihm das auchnicht anders  umerziehen .

also bitte    hundehaltung ist  was  ganz tolles ,  aber  zur hundehaltung  gehört  tageszeit -  ich lasse meine hündin a uch  jeden tag  3-4  stunden wegen arbeit  morgens allein  .aber wenn ich nach hause komme , dann  ist   sie  erst mal dran mit gassei gehen  und dann habe ich nur  3  stunden gearbeitet-- du kommst nach einem 8 stundentag nach hause   sicherlich auch kautt und  auch müde .

alles hat  seine zeit   -- auch die anschaffung eines hunde--

und vor allem-- wenn  du jetzt in de r ausbildung bist   dann  danach   beginnt  doch erst  dein leben  .

du kannst in urlaub  fahren ,  am wochende   ausgehen , dich ungehindert mit  freunden treffen ,  ohne rücksichten   und da willst du dich gleich in abhänigkeit  bringen ??  durch ein lebewesen , für das du  immer da  sein mußt -- warum ??    leb erst mal    und  schaff  dir dann verflichtungen an !

Antwort
von eggenberg1, 40

du  hast ja  schon so eine  tolle hundefrage gestellt    interessant  --   da wohntest du bereits mit  deinem freud zusammen und hast  2 kazten  und willst  im nächsten jahr  noch zwei hunde dazu  holen --   

träum mal  weiter    -- träume sind was  schönes  und gehören zum leben dazu  aber -  nicht jeder  traum muß auch gleich umgesetzt werden  --als guter rat  für die zulunft !


Kommentar von jessilieee ,

Und deshalb kann man keine 2 Wohnungen haben vielleicht wollen wir getrennt wohnen auch in einer Beziehung möglich und die Katzen haben doch gerade jetzt mit dem Thema nichts zu tun ich mache was ich will und wann ich es will ich habe um Rat und nicht um dumme Antworten geben und wenn ich mir jetzt einen Hund hole ist es meine Sache ich muss mich doch nicht rechtfertigen 😀

Kommentar von BrightSunrise ,

Wenn du doch eh machst, was du willst, weshalb fragst du dann??? Aber gut, tu das. Dein zukünftiger Hund tut mir leid.

Kommentar von eggenberg1 ,

all  deine fragen zeigen ,wie unreif  du noch bist  --was normal ist in deinem  alter -- klar mußt du keine rechenschaft  vor UNS ablegen   aber  VOR DENM TIER  schon , denn dem  bist du verflichtet--  

und  es sind eben KEINE dummen antworten ,sonder  antworten  von erfahrenen hundehaltern -- die  du aber  wohl ganrich so hören wolltest-- du hattest dir  eher vorgestellt ,   das  wir dich alle  bejubeln  und dich unterstützen bei deinem vorhaben--

  du hast doch selbe r zweifel , sonst würdest du doch garnicht   solche fragen stellen--

abrbeit dich erst mal in deinen  beruf ein -- damit hast du  reichlich zu tun .

mit euren zwei katzen seid ihr beide  wunderbar ausgelastet   dabrauchts nich tnich  1 ode rauch zwei hunde -- was meint ihr denn wie viel arbeit  die machen !!

Kommentar von eggenberg1 ,

Und deshalb kann man keine 2 Wohnungen haben vielleicht wollen wir getrennt wohnen

klar kann an zwei  wohungen haben  abe rihr wollt  doch zusammen ziehnen ,das fragst du doch selber  in einer weiteren  frage-- also  bitte  hör auf dich raus zu winden   die katzen haben ne menge mit dem theama zu tun , du  verstehst es  nur nicht ! zwei katzen,  zwei hunde-welpe,n  dann vielleicht noch einige meeris  oder kaninchen  ode r auch  vögel   ? tierhaltung ist toll   kannich  100%nachvollziehen aber -. sie kostet  sehr viel geld   und vor allem sehr viel zeit   und  ich denek  zumindest eines  davon habt ihr nicht !  auch wenn ihr es denkt !

Antwort
von AuroraRich, 107

Du willst eine Hund täglich 8 Stunden allein lassen? Das ist grundsätzlich Tierquälerei und sollte man keinem Hund antuen, schon gar keinem Welpen. Der muss Alleinsein mühsam trainieren (und mehr als 4-5 Stunden sollte das grundsätzlich nicht sein), auch muss er nach 20 Tagen noch laaaaaaaaaaange nicht stubenrein sein.


Du hörst dich an wie ein naives Kind an und nicht wie eine Person die Verantwortung für ein Lebewesen übernehmen kann und sollte.

Kommentar von T4YFUN23 ,

Der letzte Absatz deiner Antwort musste auch nicht sein oder?

Kommentar von AuroraRich ,

Doch, ist nämlich die Wahrheit. Die Fragestellerin verhält sich wie ein kleines Kind, dass unbedingt ein Spielzeug will, egal was es kostet.

Und jeder der sich nur 5 Minuten mit Welpen und Hunden auseinandergesetzt hat weiß, dass Hunde Rudeltiere sind und nicht lang allein bleiben sollten. 8 Stunden täglich ist einfach nur purer Egoismus um abends was zum knuddeln zu haben. Da reicht ein Plüschhund.

Kommentar von eggenberg1 ,

DOCH TAYFUN   Genau   DER mußte  sein !!! 

Kommentar von jessilieee ,

Urteile oder sage nichts über mich du kennst mich doch gar nicht geschweige denn kannst du mich einschätzen meine Eltern sind 9 Stunden am Tag arbeiten und haben einen Hund zuhause der super erzogen ist und sich pudelwohl fühlt es gibt so viele Leute die ihre Hunde tagsüber alleine lassen und du willst mir doch nicht sagen das alle Leute die Arbeiten gehen und Hunde haben hundesitter bereit stehen haben dann dürften ja nur Arbeitslose Hunde haben das ist bullshit und danke für die Unterstützung das stimmt nähmlich der letzte Satz hätte nicht sein müssen und weiter auseinandersetzen mag ich mich auch nicht mehr bin ja kein klein Kind mehr und für gewöhnlich gibt der klügere nach. Danke trotzdem ;)

Kommentar von AuroraRich ,

Nur weil andere und deine Elter Sche*ße machen rechtfertigt das doch nicht weitere Fehler. Und ob er sich pudelwohl fühlt wissen sie ja nicht, sie sind ja nie da. Geschweige denn, dass sie hundisch sprechen und er ihnen sagen kann, wie er sich fühlt.

Und ja, ich kenne entweder Familie mit Hund oder Menschen die einen Sitter haben oder ihn mit zur Arbeit nehmen können. Ich kenne niemanden der einen Hund bzw du einen WELPEN 8 Stunden zu Hause einsperren will. Wie gesagt ist Tierquälerei und ich kenne dich nicht, aber ich weiß, dass du dich keine 5 Minuten informiert hast und demnach kein guter Hundebesitzer bist.

Kommentar von eggenberg1 ,

TOLL  jessielein    --  dann hsst du das ja  von deinen eltern prima  falsch vorgelebt bekommen--  aber nachdenken darfst du  jetzt als erw.  frau  trotzdem  mal  -- 

warum ist   de r hund so  brav ?--  was bleibt ihm denn anderes übrig ??  soll er die wohung auseinander nehmen   ode r alles  vollmachen oder  ständig bellen -- alles  diese  sachen machen hunde  die  stundenlag allein bleiben müssen     sie  WEHREN sich gegen  diese  total unnatürliche   haltung   --GUT SO  !!

und dann sind da die anderen , die sich bereits aufgegeben haben , die nur  noch in ihrem  körbchen  dahinvegitieren , wartend  darauf , das endlich mal wieder  was passiert, wenn  ihr halter nach hause kommen -- 

egoistische halter --  denn nach feierabend   haben die genügend anderes zu tun,als sich  um ihren hund zu kümmern, da muß wäsche gemacht  werden, die wohung sauber gehalten,   eingekauft  private  treffen   liegen an   ,und irgend wann kommt dann de r hund -- das mag in den ersten euhorischen monaten anders  sein,  aber   in den letzen 10 jahren    geht  das genau so ab -- hund läuft so nebenbei -- weil  er ja  SOOO GUT erzogen ist !!!

und   du willst  genau in dies  fußstapfen  treten ??  einenhudn holen   der  gefälligst   8-10 stunden auf dich zu warten hat   ,damit du dann  zu hause  was  süßes hast  ??   is dir  das die sache wirklich wert  hast du  so  wenig verantwotrtungsbewußtsein ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community