Frage von derfiesefriese, 42

Polo 6N 1,4 Ölstand messen bei "Schieflage",wie stark sind die Abweichungen?

Bei meinem Polo 6n 1,4 (MKB AKV) dauert er erfahrungsgemäß recht lange, bis sich das gesamte Öl aus dem Kreislauf in der Ölwanne gesammelt hat. Somit ist eine Ölkontrolle mal so eben nebenbei auf der Tanke nicht zuverlässig. Mein Parkplatz ist jedoch etwas arg schräg, sodass ein Messen am nächsten Morgen wohl ebenfalls ungenau ist, da das Fahrzeug ja EBEN stehen soll.

Wann wird ein HÖHERER Ölstand angezeigt als tatsächlich vorhanden: wenn das Fahrzeug IN FAHRTRICHTUNG links höher steht oder wenns rechts höher steht. Geht um ca. 12-15 cm Höhenabweichung zwischen links und rechts. Und wie verhält es sich dabei, wenndas Fahrzeug auch in Fahrtrichtung schräg steht, wann ist da mehr zu erwarten: wenn er vorne höher steht oder wenns hinten höher ist. Da sind noch größere Abweichungen. Nennt mich Ölftetischisten, aber ist halt schwer, sonst den Ölverbrauch auf 1.000 km recht genau bestimmen zu können.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mrlilienweg, 42

Egal wie die Abweichung bei irgendeiner Schräglage ist, fakt ist dass man den Ölstand nur auf einer ebenen Fläche richtig messen kann, alles andere sind Spekulationen. Ein moderner gesunder Motor hat bei 1000 km i.d.R. keinen messbaren Ölverbrauch, wenn der Motor Öl schlürft, dann ist dies am Peilstab schnell sichtbar, ein Liter oder noch mehr Ölverbrauch  fällt schnell auf, dann muss man schon öfters nach dem Öl schauen und hinsichtlich der Umweltbelastung den Motor möglichst umgehen reparieren. 

Antwort
von Miramar1234, 38

Ja ,das ist so erheblich,das Du nicht so exakt messen kannst,wie es notwendig ist.Auf einer in etwa ebenen Fläche abstellen,und das Öl nicht nur kurz setzen lassen,sondern in lauwarmem Zustand zu messen wäre ideal.Nur ein Ölstand,korrekt festgestellt,bis über Minimum Markierung und bis zur Max Markierung garantiert in jedem Fahrbetrieb eine ausreichende Schmierung.Zu wenig Öl verursacht genau so Schäden wie ein Zuviel.Das zuviel eingefüllte Öl kann zwar über den Druckschalter austreten,es belastet aber die Dichtungen.Hast Du einen hohen Ölverbrauch,so ist damit gesagt,das Dein Motor nicht mehr einwandfrei ist.Das könnten nur die Dichtungen sein,auch der Öldeckel selber,oder ein sich ankündigender Motorschaden.Ältere Fahrzeuge können einen halben,bis maximal einen Liter Öl auf 1000 km verbrauchen.Moderne Fahrzeuge allenfalls noch 50-100 ml.Liebe Grüße

Antwort
von peterobm, 42

eine korrekte Messung lässt das nicht zu. Das KFZ muss dazu schon gerade stehen.

Kommentar von derfiesefriese ,

Das ist mir klar, sonst hätte ich ja nicht obige Frage gestellt. Aber deswegen wollte ich ja auch wissen, wann er MEHR anzeigt als real, denn zu wenig Öl ist halt ungünstig..., und deswegen wollte ich eben wissen, wie es mit "Messreserven" aussieht.

Kommentar von Miramar1234 ,

Vergiss es.Man könnte mathematisch berechnen,wie das Fahrzeug zu einer schiefen Ebene,die Position der Ölwanne,sich zur Anzeige am Meßstrich verhält....das wäre aufwendig und wissenschaftlich möglich,hilft Dir aber null.Du hast eine Meßreserve,in dem Du korrekt misst,die Messung wiederholst,es kann am Ölstab Meßfehler durch runterlaufen,nicht benetzt werden entstehen,und regelmäßig kontrollierst.Bei einem hohen Ölverbrauch mindestens nach jedem Tanken,ansonsten nach 1000km.Nach einer Bergtour,Urlaubsfahrt etc.empfiehlt sich das immer.Besondere Belastungen und Fahrweisen können sich auf den Ölverbrauch auch auswirken.Niemals zuviel Öl einfüllen ! Geht die Ölkontrollampe an,hast Du in den meisten Fällen entweder einen Motorschaden,wenn Du Glück hast ist es nur der Öldruckschalter oder ein elektrisches Problem.

Antwort
von derfiesefriese, 30

Augenscheinlich war die Frage tatsächlich zu schwer zu verstehen...ich weiß, dass das Auto gerade stehen muss, ich weiß, dass zu wenig Öl genauso blöd ist wie zu viel, ich wollte einfach nur wissen, ob sich jemand auskennt mit einem Polo 6n und mir bauartbedingt sagen kann, wann mehr angezeigt wird als tatsächlich vorhanden.

Kommentar von Miramar1234 ,

Wenn Du am Berg stehen würdest,die Schnauze des Wagens abwärts gerichtet wäre.

Kommentar von Miramar1234 ,

sorry,aufwärts gerichtet wäre.Das Öl steht dann schräg in der Ölwanne und befindet sich in der hinteren Seitenwand.

Kommentar von derfiesefriese ,

Zum sicheren Abklären...es wird MEHR angezeigt als real vorhanden, wenn er VORNE höher steht, so richtig?

Kommentar von Miramar1234 ,

Ich bin mir nicht ganz sicher,aber ich denke sowohl der Ablaufflansch,wie auch der Peillstab befindet sich sehr weit vorne,oder ganz vorne.Insofern müßte dann zu wenig angezeigt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten