Frage von RastundRatlos, 36

Pollenallergie und Sport - gefährlich?

Ich treibe Sport und das obwohl ich gegen Pollen allergisch bin. Sobald ich mich aufraffe mit dem Training loszulegen sind alle Symptome weg und es geht mir blendend. Danach gehts wieder los (Nase am Laufen usw.). Ist es dennoch gefährlich für mich? Könnte das Spätfolgen haben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ceres52, 14

Im Grunde macht es glaub ich keinen Unterschied ob du draußen gehst oder joggst. Es kann nur passieren, dass man allrgisches Asthma entwickelt, wenn man nichts gegen Heuschnupfen unternimmt. Du solltest auf jeden Fall ein Antihistaminikum (Lorantadin, Cetirizin) einnehmen. Es gibt auch schon freiverkäufliche Cortison Nasensprays (Rhinivict, Ratioallerg) die kann man auch vorbeugend anwenden, damit man keine Beschwerden bekommt.
Was man auf jeden Fall nach dem joggen machen sollte ist Haare waschen und umziehen, weil sich dort Pollen ablagern.
Was außerdem sehr hilfreich ist sind Nasenduschen (Emser Nasendusche) damit kann man die Pollen aus der Nase spülen und so die Symptome lindern.
Vorbeugend kann man Calciumtabletten einnehmen, die stärken die Mastzellen, damit beim Kontakt mit Allergenen nicht so schnell Histamin ausgeschüttet wird.
Was auch sehr hilfreich ist sind elekrtische Luftreiniger, da gibt es viele Verschiedene. So einen in der Wohnung reinigt dort die Lift von Pollen und auch das lindert die Symptome. Mehr fällt mir gerade nicht ein. Alles Gute.

Antwort
von tinimini, 7

Nein. Sport ist immer gesund,

Brennnesseltee hilft da am allerbesten gegen deine Allergien, Ich bin dadurch beschwerdefrei. und brauche keine Tabletten mehr. Wenn dann noch Jucken sein sollte creme dier die Nase von innen mit einer Niveacreme ein und die Augenunterlieder auch, dann solltest du beschwerdefrei werden. Medikamente können noch weitere Allergien verursachen. Do habe ich das mal in einem Ärzteblatt gelesen.

Allergien sind Vitamin und Minneralstoffmangel durch die Industrieveränderten Lebensmittel mit ihren Zusatzstoffen. Brennnesseltee hilft mit seinen Wertvollen Bestandteilen das auszugleichen. und verringert so die Allergien.

Antwort
von Wuestenamazone, 17

Dann hol dir entweder beim Arzt was oder in der Apotheke. Komisch ist nur, dass du beim Sport nichts hast

Kommentar von RastundRatlos ,

Ok... Werde mal nachfragen. Die Symptome verschwinden automatisch wenn ich Sport mache, sexuell erregt bin, Alkohol trinke oder dusche.... Seltsam wie mein Körper so reagiert....

Kommentar von Wuestenamazone ,

Ja sehr ungewöhnlich

Antwort
von Hardware02, 11

Aus der Pollenallergie kann sich Asthma entwickeln. Übrigens unabhängig davon, ob du Sport treibst oder nicht. 

Daher solltest du etwas gegen die Symptome nehmen, z.B. Loratadin (am günstigsten als Generium: Lora ADGC)

Übrigens: Ich mache auch Sport, und das, obwohl ich MS habe und auch gegen Pollen allergisch bin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community