Frage von Berti008, 242

Polizisten verklagen, aber wie?

Hallo,

ich hoffe mir kann jemand behilflich sein bei meiner Frage.

Ein Polizist hatte den Auftrag von der Staatsanwaltschaft Zeugen, für eine Straftat zu suchen.

Vor Gericht stellte sich dann heraus, das der Polizist mit absicht Fake Zeugen oder auch ,,Geschädigte" besorgt hat, damit die Klage gegen mich erfolg haben würde. Kurz gesagt: Die richtigen Zeugen bzw. Geschädigten, die ich mittlerweile Ausfindig machen konnte, verzichteten auf einen Strafantrag gegen mich bei ihrer Vernehmung durch den Polizisten. Ohne Strafantrag konnte die Staatsanwaltschaft keinen Strafbefehl gegen mich setzen. Also hat sich der Polizist Fake Zeugen bzw. Geschädigte geholt die Strafanträge gegen mich stellten.

Wie gesagt, ich war vor Gericht konnte Beweisen, das die Zeugen bzw. Geschädigten Fake sind und der Polizist sie sich bewusst ausgesucht hatte. Ich bekam dann natürlich meinen Freispruch vor Gericht.

Ich stellte Strafantrag gegen den Polizisten, die Sache liegt schon seit einem Jahr bei der Staatsanwaltschaft und nichts passiert. Ich habe Eidesstattliche Erklärungen, der tatsächlichen Geschädigten, die in ihrem Schreiben versichern, das der Polizist sie bedroht hatte, damit sie Strafantrag gegen mich stellen. Sie verzichteten jedoch darauf, weil ihnen die Sache vollkommen egal war.

Ich will nun den Polizisten auf Schadenersatz verklagen. Wie gesagt die richtigen Zeugen habe ich gefunden und mir liegen Eidesstattliche Erklärungen vor.

Wie verklagt man einen Polizisten? Mss ich dazu die Landesregierung bzw. dessen Justizministerium verklagen, seine Polizeidienststelle oder ihn Persönlich direkt????

Danke schonmal im vorraus für hilfreiche Antworten.

Expertenantwort
von uni1234, Community-Experte für Recht, 155

Wenn Dir ein Schaden entstanden ist, dann musst Du die Schadenersatzklagen das Bundesland richten, für das der Polizist tätig ist (§ 839 BGB i.V.m. Art. 34 GG). Die Klage müsste beim Landgericht des Ortes eingereicht werden (§ 71 Abs. 2 GVG), an dem der Polizist die Falschaussagen verursacht hat.

Wegen der Staatsanwaltschaft kannst Du zur Zeit nicht sonderlich viel machen. Wenn die das Ermittlungsverfahren einstellen kannst Du Dich dagegen wehren. In der Zwischenzeit kannst Du evtl. einmal den zuständigen Staatsanwalt anschreiben und um Auskunft beten, auch wenn er diese wahrscheinlich nicht erteilt.

Antwort
von wfwbinder, 151

Den Polizisten persönlich verklagen ist mit größeren Schwierigkeiten verbunden, denn da muss ihm die persönliche Schuld nachgewiesen werden.

Kannst Du natürlich probieren.

Ich würde erstmal wegen Deiner Anzeige, die zu versanden droht, die Stadtanwaltschaft am OLG bemühen, die in diesem Fall die Aufsichtsbehörde ist.

Kommentar von Berti008 ,

Ich kann es ja Gottbsei dank nachweisen, durch die Eidesstattliche Versicherung der tatächlich ,,Geschädigten". Aber Danke für den Tip mit dem OLG

Antwort
von Schnoofy, 111

ich war vor Gericht konnte Beweisen, das die Zeugen bzw. Geschädigten Fake sind und der Polizist sie sich bewusst ausgesucht hatte.

Um diesen Beweis führen zu können hättest Du zumindest Einsicht in die Ermittlungsakten haben müssen.

Glaubwürdig finde ich deine Story nicht.

Kommentar von Berti008 ,

Moment das erklärt es:

Es geht hier um den Strafbestand: Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes.
Ich bekam Umgangsrecht und ein Herr X wurde als Umgangsbegleiter vom Familiengericht benannt. Ich fand jedoch heraus, das Herr X nicht in der Hummelstrae 55 wohnt. Darauf redete ich mit Anwohnern des Hauses und nahm die Gespräche auf Tonband auf, die bestätigten das Herr X dort nicht wohnt.
Mit dem Tonband konnte ich beweisen, das hier ein Betrug, zwecks des Umgangs vorliegt
Darauf ermittelte die Staatsanwaltschaft gegen mich, womöglich auch aus Wut darüber, weil ich deswegen dem Familienrichter Probleme bereitet habe wegen meiner Beweiserbringung das er einen Fake Umgangsbegleiter beauftragt hatte.
Die, die auf Toband zuhören sind, verzichteten auf einen Strafantrag gegen mich, weil ihnen das egal war ob ich das Gespräch aufgenommen hatte. Daraufhin besorgte sich der Polizist falsche Zeugen, die nicht einmal Anwohner des Hauses waren.

Ich wusste ja wen ich auf Tonband aufgenommen habe und wen nicht.

Kommentar von Sirius66 ,

Ich finde, das erklärt gar nichts.

Umgangsrechtbegleiter - Hummelstraße - was hat der Polizist damit zu tun? - Tonbandbeweise - illegal, oder? Vor Gericht nicht gültig.

Eine Strafanzeige gegen einen Polizisten, weil der Umgangsrechtbegleiter nicht in der Hummelgasse wohnt und das durch illegale Tonbandaufnahmen bewiesen werden soll.

Die Anzeige schimmelt wahrscheinlich vor sich hin, weil sie völliger Unsinn ist.

Kommentar von Schnoofy ,

Ich hab mich hier ausgeklinkt, das ist mir alles zu suspekt und zu verworren. Ich verstehe immer weniger was der Fragesteller eigentlich will.

Kommentar von Berti008 ,

Detailierter stellte ich schon einmal am 17.01.2016 eine Frage zu dem Thema. Da steht es noch einmal genauer.

https://www.gutefrage.net/frage/es-ist-etwas-kompliziert-jedoch-hoffe-ich-das-mi...

Antwort
von Bley1914, 14

Du musst den Staatsanwalt wegen Rechtsbeugung verklagen. z. Hd.:

des Generalstaatsanwalts.

Durchschrift an: Interne Abteilung der Polizei beim Innen Ministerium, und Bildzeitung.

Aber gegen Beamte ist schwer.

Mit freundl. Gruß

Bley 1914

Antwort
von Jewiberg, 93

Du mußt Strafanzeige wegen Rechtsbeugung im Amt stellen. Am besten direkt bei der Staatsanwalt. Gleichzeitig solltest du eine Zivilklage auf Schmerzensgeld stellen. Lass das aber bitte alles ein fachkundigen Rechtsanwalt machen. Sone Sache ist immer heikel.

Antwort
von Amica92, 88

Lieber Bertie008,

da kannst du einfach zu einer Polizeistelle gehen und Anzeige gegen den betreffenden Polizisten stellen. An deiner Stelle würde ich dabei jedoch einen Anwalt hinzuziehen und nicht gerade zu der Polizeistelle gehen für die der Polizist arbeitet.

Mit freundlichen Grüßen

Amica92

Kommentar von Berti008 ,

Ich habe ja schon Strafantrag gegen den Polizisten gestellt, aber nichts passiert... die Akte schimmelt auf dem Tisch der Staatsanwaltschaft fest

Kommentar von Omikron6 ,

Woher weisst du das? Hast du sie dort schimmeln sehen?

Kommentar von Berti008 ,

Weil der Strafantrag schon 1 Jahr her ist.
Immer, wenn ich Anrufe winkt die Sekretärin am Hörer ab...

Kommentar von Amica92 ,

Oh ja, sorry, habs vergessen. Dann brauchst du erst recht einen Anwalt.

Antwort
von Zumverzweifeln, 67

Als erstes müsstest du eine Dienstaufsichtsbeschwerde losschicken.

Du sprichst von Schadensersatz: ist dir denn ein Schaden entstanden, den du beziffern kannst?

Kommentar von Berti008 ,

Ja! Finanzieller wie auch Sorgrechtlicher Schaden um mein Kind wegen dieser Sache

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 88

Wenn es sich um "Offizialdelikte"(z. B. Körperverletzung oder Diebstahl)  handelt, musste die Staatsanwaltschaft auch ohne Einwilligung der Geschädigten weiter ermitteln.

Ob du eine Chance hast, da die Staatsanwaltschaft zu verklagen, halte ich für ein Gerücht.

Kommentar von Berti008 ,

Ich will den Polizisten verklagen und nicht die Staatsanwaltschaft. Die Staatsanwaltschaft wurde ja im Prinzip von dem Polizisten auch getäuscht...

Kommentar von DerHans ,

Der Polizist handelt aber im Auftrag der Staatsanwaltschaft. Wenn er da tatsächlich Zeugen beeinflusst hätte, würde diese schon längst ein Dienstaufsichtsverfahren eingeleitet haben.

Sorry, deinen Ausführungen glaube ich kein Wort.

Welches Interesse sollte ein Polizist haben, ausgerechnet dir eine Verurteilung reindrücken zu wollen?

Bist du schon zu oft auf "Bewährung" raus gekommen?

Kommentar von Berti008 ,

Nur Dank mir sitzt einer seiner Kollegen mittlerweile im Gefängnis. Das weiter auszuführen, weshalb, wieso und warum würde hier leider den Rahmen sprengen.
Diese Polizeidiensstelle jagt mich im Prinzip!
Wenn ich nur nachts mit dem Fahrrad ohne Licht herumfahren würde, würdn die mich sofort in die Zelle stecken...so sehr haben die mich auf den Senkel

Kommentar von DerHans ,

Da es aber nach deinen eigenen Aussagen aber "tatsächlich Geschädigte" gab, musst du dich hier nicht als Unschuldslamm präsentieren.

Diese hast du wahrscheinlich eingeschüchtert, damit sie ihre Aussagen zurück gezogen haben.

Kommentar von Berti008 ,

Es geht hier um den Strafbestand: Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes.
Ich bekam Umgangsrecht und ein Herr X wurde als Umgangsbegleiter vom Familiengericht benannt. Ich fand jedoch heraus, das Herr X nicht in der Hummelstrae 55 wohnt. Darauf redete ich mit Anwohnern des Hauses und nahm die Gespräche auf Tonband auf, die bestätigten das Herr X dort nicht wohnt.
Mit dem Tonband konnte ich beweisen, das hier ein Betrug, zwecks des Umgangs vorliegt
Darauf ermittelte die Staatsanwaltschaft gegen mich, womöglich auch aus Wut darüber, weil ich deswegen dem Familienrichter Probleme bereitet habe wegen meiner Beweiserbringung das er einen Fake Umgangsbegleiter beauftragt hatte.
Die, die auf Toband zuhören sind, verzichteten auf einen Strafantrag gegen mich, weil ihnen das egal war ob ich das Gespräch aufgenommen hatte. Daraufhin besorgte sich der Polizist falsche Zeugen, die nicht einmal Anwohner des Hauses waren.

Kommentar von user8787 ,

Du hast einen Polizisten ins Gefängnis gebracht?

Das wird ja immer besser.....*seufz

Kommentar von Berti008 ,

Ist Geil ne?!
Ist nun mal leider so. Würde ja gerne die Urteile hier Posten...aber weiß ja nicht wer hier hinter den Accounts sitzt

Kommentar von user8787 ,

Du hast sein urteil ?

Interessant......*lach

Kommentar von Berti008 ,

Schonmal was davon gehört, das mein Familienrechtsanwalt dieses beantragt hat. Zumindest eine Abschriftd avon, das er veurteilt wurde. Dieses Urteil war Gegenstand in meiner familienrechtlichen Angelegenheit.

Kommentar von user8787 ,

Und die Staatsanwaltschaft lässt sich täuschen, und das obwohl du unwiederbringliche Beweise vorlegen kannst?

Warum sollte der Polizist ausgerechnet dir das antun wollen? Lange Weile, Rache? Ist er noch im Dienst? 

Wenn ja, du kannst nur Schadensersatz einfordern wenn er verurteilt wird. Einfach mal so geht das nicht. 

Sry, aber das ist eine miese Story....unglaubwürdig von der ersten Zeile an. 

Kommentar von Berti008 ,

Was bringts mir hier Müll zu labern?!
Ich brauch Hilfe wie ich die Sache am besten angehen kann.
Was ich gschildert habe sind Fakten, die nunmal leider auf Tatsachen beruhen
Und ja, der Polizist ist auf Rache aus, wegen diverser vorgeschichtlicher Ereignisse

Kommentar von user8787 ,

Du hast also regelmäßig Ärger mit der Polizei und wir sollen dir helfen Rache zu üben?

Ohwei....es wird noch besser.*seufz

Kommentar von DerHans ,

@Mücke.

Das ist mir ehrlich gesagt zu blöd. Darauf antworte ich nicht mehr

Kommentar von user8787 ,

Das passt schon....

Kommentar von DerHans ,

Hier gibt es jede Menge Leute die Müll labern. Warum solltest du eine Ausnahme sein?

Kommentar von Berti008 ,

Jetzt mal ehrlich, was bringt mir das?
Was ist das hier für eine Community, die sofort, wenn etwas nicht der Norm entspricht unter Generalverdacht stellt?!
Echt lächerlich...

Kommentar von DerHans ,

Das ist mir ehrlich gesagt zu blöd. Darauf antworte ich nicht mehr

Kommentar von user8787 ,

Du feierst dich damit angeblich einen Polizisten ins Gefängnis gebracht zu haben. 

Aber das langt dir nicht, die ganze Welt muss wissen das du nachweisen konntest von Polizei und Staatsanwaltschaft gelinkt worden zu sein. Klar das du als " Opfer " nun auf Rache sinnst. 

Weißt du was ich denke ? Ich bin mal ganz offen : 

Ich denke man hat dich verurteilt und du bist so richtig sauer. Dein Ziel ist es nun Rache zu üben....irgendwie. 

Dein Plan hat mega viele Schwachstellen, du kommst nicht weiter und hoffst hier nun auf entsprechende Tipps, am liebsten in Kombi mit Aufmerksamkeit. 

Wurdest du zu unrecht verurteilt kannst du Widerspruch einlegen. Dir wird ein Pflichtverteidiger gestellt. Was du hier abziehst ist Rache gegenüber der Staatsanwaltschaft und der Polizei.

Poste du nur angeblich Urteile....dann kommt noch einiges an strafrechtlich Relevanten dazu. 

Kommentar von Berti008 ,

Ihr habt Probleme!
Das ist unglaublich. Ich wurde für nichts verurteilt. Wegen Vereltzung des Vertraulichkeit des Wortes, welches gegen mich ermittelt wurde....bitte, das ist doch ein lachhaftes ,,vergehen". Außerdem wurde ich freigesprochen.

Ich bin einerseits entsetzt darüber wie man hier gleich sofort unter Generalverdacht gestellt wird, nur weil man in einem Fall vertstrickt ist, das ihr nicht für Glaubwürdig haltet.
Anderseits, sehe ich wieviele Antworten und Fragen ihr hier schon in der Community gestellt habt.
Da sieht man doch undeutig, das ihr vom Leben keinen Plan habt. Ihr lebt im Internet und versucht dann Leuten ,die mit beiden Beinen im Leben stehen, die ernsthafte Probleme haben, hilfreiche Tips zu geben?!
Sorry mir ist das zu Blöd, mich hier ständig rechtfertigen zu müssen.
In meinem Bundesland gibt es über 100.000 Polizisten und natürlich ist keiner von denen Korrupt.
Sind alles vorbildliche Polizisten.
Wenn ich mich bei einem Polizisten Rächen wollte, würde ich ihm Nachts auflauern oder alternativ mich an seine Frau ran machen.
Keine Sorge, seine Frau zu bekommen, wäre das kleinste Problem.
Aber wie gesagt, ich bin einfach wirklich Opfer von Polizeigewalt und dann habe ich versucht ensthaft hier Hilfe zu suchen, wie ich auf auf dem RECHTSWEG vorgehen kann gegen ihn und werde hier nur fertig gemacht.
Ich rede hier vom RECHTSWEG. Wenn ich lügen sollte, hätte ich dort sowieso keine Chance von vorne herein.
Ich suche mir einfach mal in einer anderen Community Hilfe...hier wird man ja nur Grundlos fertig gemacht.

Kommentar von lupoklick ,

,,,, " Fakten, die nunmal leider auf Tatsachen beruhen... "

*************            L  A   C   H          ***********

Antwort
von Climatewarming, 61

Da bin ich raus.
Aber sau geil bleib am Ball das darf man sich nicht gefallen und Dulten lassen.
Aber die Blauen stecken doch eh alle unter einer Decke und ich vermut mal das es fallen gelassen wurde.
Viel Glück bleib dran.!!

Kommentar von CamelWolf ,

Sag mal, ist das wirklich sooooo schlimm mit der Klimaerwärmung ???? Schnell: Eis auf die Birne, zum abkühlen. Sonst brennt der Kolben womöglich noch durch.

Antwort
von nichtganzsuper, 24

Man kann einen Polizisten genau so verklagen, wie eine andere Person! Jedoch nur, wenn die besagte "fälschung"(mir fällt kein besseres Wort ein) vom Polizisten als Privatperson getätigt wurde (also ihn kein Vorgesetzter angestiftet hat, sonst könnte es kompliziert werden, da du gegen die Polizei klagen müsstest !?) (Ich bin mir bei nichts was ich gesagt habe 100% sicher aber es sollte so oder so ähnlich sein!)

Antwort
von MonikaDodo, 51

Warum sollte dich die Polizei auf dem Kicker haben...ohne Grund!???
Die haben auch so genug zu tun!
Wers glaubt wird seelig!

Kommentar von Berti008 ,

Lange Geschichte!
Aber die haben mich auf dem Kicker...leider

Kommentar von lupoklick ,

Was hat denn der "KICKER",

 die angesehene Fußballzeitung, mit der Story zu tun ????

Kommentar von Berti008 ,

Du hast auch sonst keine Hobbys?!

Antwort
von Kurpfalz67, 52

Würde einen Anwalt um Rat fragen

Antwort
von KeinName2606, 49

Sorry aber für sowas ist ein Anwalt da. Ohne dem kommst du eh nicht durch dein Prozess, sollte es einen geben. Also: Anwalt finden, Termin ausmachen und helfen lassen.

Antwort
von CamelWolf, 45

Sorry lieber FS, aber so einen hanebüchenen Schmarrn habe ich in diesem Forum noch nie gelesen.

Gib's zu: Du willst uns nur auf den Arm nehmen !


Kommentar von Berti008 ,

Weißt du was ich nichtverstehe und as geht jetzt mal an alle:
Wenn ihr etwas nicht glaubt, warum müsst ihr dann darauf mit sinnlosen Kommentaren darauf Antworten?
Das ist depremierend für Leute wie mich, die wirklich auf ernsthafte hilfreiche Antworten warten und hoffen.

Kommentar von CamelWolf ,

Oh Du unschuldiges Lamm. 

Opfer einer amtsanmaßenden Beamtentruppe die nichts anderes im Sinne führt, als auf dem steinernen Altar der Rache die bürgerliche Ehre Unschuldiger zu beflecken. 

Und jetzt auch noch die hartherzigen Schreiberlinge aus dem Forum.

Kommentar von Berti008 ,

Du hast echt ernsthaft Probleme, dagegen sind meine ja nichts dagegen ;-)

Kommentar von CamelWolf ,

hahaha...super gekontert. :-))))))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community