Polizist erzählt dem Freund meiner Schwester, das mein Mann im Gefängnis sitzt. Wie vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nochmals vielen Dank an euch alle.  Ich habe jetzt tatsächlich den Namen und sogar die Adresse des Polizisten heraus bekommen.  Wenn mein Mann in 4 Tagen regelheimfahrt hat, werden wir den Herren wohl mal besuchen.  Übrigens heißt es bei der Polizei nicht Schweigepflicht, sondern Amtsverschwiegenheit. Euch allen noch einen schönen Tag und ihr seit super ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich hat er Schweigepflicht.

Ich würde zur Polizeidienststelle gehen und denen klar machen, dass der liebe Kollege da draußen Sachen erzählt, die er nicht dürfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da fallen mir jetzt viele unschöne Sachen gegenüber dem Kollegen ein, aber die ersparr ich mir, sonst würde ich vermutlich eine Anzeige wegen Beleidigung bekommen.

Also zunächst einmal: Ich entschuldige mich unbekannterweise für den Kollegen. Das geht überhaupt nicht! Wir haben - und das wie man an deinem Beispiel sieht aus gutem Grund - eine Schweigepflicht!

Schreib einen Beschwerdebrief an den Dienststellenleiter der betreffenden Polizeiinspektion! Solche Beschwerden werden bei uns sehr ernst genommen.

Du selber hast davon vermutlich wenig - außer einem Entschuldigungsschreiben - aber dem Kollegen gehört dringend ein Denkzettel verpasst. Jetzt ist das, was er aktuell verraten hat ja noch relativ harmlos (außer für dich :( Aber stell dir mal vor, der verrät jmd. dass gegen Person XYZ morgen eine Durchsuchung nach z.B. Drogen stattfindet und der sagt es dann der Person XYZ, so dass diese alle Beweise verschwinden lässt?

Nein ernsthaft, solche Kollegen hab ich sowas von gefressen. Beschwer dich unbedingt! Und mach das über einen Brief! So kannst du sichergehen, dass es auch wirklich der Dienststellenleiter erfährt und du nicht irgendwo an der Wache abgewimmelt wird...  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von doxa63
31.05.2016, 19:30

Vielen dank für deine Antwort.  Die Dienststelle habe ich leider nicht, aber ich habe rausgefunden wer das ist und wo dieser wohnt. Ich habe so eine Wut im Bauch das kann ich gar nicht sagen.  Ich als Krankenschwester unterliege auch der Schweigepflicht und die nehme ich sehr ernst.  Dem freund meiner Schwester ist die Genugtuung richtig anzusehen. ...ich könnt schreien und weinen zu gleich.  Das wird auf jeden Fall eine Beschwerde nach sich ziehen.  Schöne lesen, dass es noch Beamte gibt, die ihre Pflicht ernst nehmen. 

1

Ich würde den Polizisten mal darauf ansprechen. Er darf selbstverständlich über solche Dinge nicht privat reden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt natürlich dann die Möglichkeit, wenn Du den Namen des Polizisten kennst, es würde sich hier eine Dienstaufsichtsbeschwerde anbieten... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal lieben Dank, das man hier so schnell Antworten bekommt.

Den Polizisten kenne ich leider nicht und der Freund meiner Schwester wird mir wohl den auch nicht verraten.

Anwalt einschalten um gegen diesen Polizisten vorzugehen wäre die letzte Möglichkeit die wir in erwägung ziehen würden.

Leider weiß ich auch nicht mal, auf welcher Wache er Dienst hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwalt einschalten und zur Anzeige bringen. Ja Polizisten haben auch Schweigepflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die Möglichkeit eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Polizisten zu machen bei seiner Dienststelle. Kannst auch noch danach googlen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?