Frage von Birdistheword, 93

Polizist beschimpfte mich als häßlichen Vogel bei friedlicher Demo. Lohnt Anzeige?

Naja, Vorfall ist oben kurz zusammengefasst. Polizisten trieben uns bei einer Demo in Düsseldorf zusammen. Ich entgegnete, dass ich mich doch frei bewegen könne, worauf er: "Geh weiter, du häßlicher Vogel" rief. Habe mir seine Nummer notiert. Eigentlich bin ich nicht nachtragend und verstehe auch, dass ihr Job auch echt nervt. Aber das war so n junger Schnösel, quasi frisch von der Baumschule und triefend vor Arroganz. Was würdet ihr machen?

Antwort
von hoermirzu, 15

Beidseitiger Respekt ist unbedingt notwendig!

Wes hast Du, -nicht nur die Kurzfassung- gesagt, der Beamte ist auch nur Mensch, ist möglicherweise von anderen vorher schon dumm angemacht worden, ...

Wenn man demonstriert, sollte man bei der Sache bleiben und die andere Seite (nicht die Polizei) unbedingt zu hören versuchen.

Den Stiefel auszuziehen und auf den Tisch knallen, sollte nicht  zu unseren Ausdrucksmitteln zählen.

Antwort
von priesterlein, 70

Ja, mach eine Anzeige und erwähne ruhig, dass du ihm maximal einen Baumschulabschluss zutrautest. Besser bekommt man keine Lehre fürs Leben. :-)

Antwort
von kami1a, 37

Hallo! Wenn Du das beweisen kannst mag es Sinn haben - sonst nicht. Alles Gute.

Antwort
von Still, 48

Eine Beleidigung ist klassisches Privtaklagedelikt, zumal die Beleidigung nur von einem kleinem Umfeld wahrgenommen wurde. Eine Anzeige würde also von der Staatsanwaltschaft vermutlich eingestellt. Was mich wundert, ist was der für eine Nummer getragen haben soll? In NRW haben die Polizisten meines Wissens nach nichts dergleichen auf der Uniform.

Antwort
von Cybeth, 51

Selbst wenn du Zeugen hast, wird nichts unternommen. Aber wenn du einen Polizisten beleidigst, dann kommt ein Strafbefehl. Komisch nur, wenn unsere neuen Facharbeiter aus Übersee Polizisten beleidigen, sogar handgreiflich werden, wird seitens des Staates auch nichts unternommen. 

Antwort
von Rollerfreake, 57

Ein Polizist hat nicht das Recht dich zu beleidigen, "nur" weil er Polizist ist. Er hat sich genauso wegen Beleidigung strafbar gemacht wie jeder andere auch. Eine Anzeige lohnt sich jedoch nicht, es steht Aussage gegen Aussage und du hast keine Zeugen, die bestätigen das du beschimpft worden bist. 

Antwort
von RixxGaming, 93

Ohne Zeugen wirst du damit wohl nicht durchkommen. Es steht Aussage gegen Aussage und er ist am längeren Hebel.

Antwort
von hoermirzu, 71

Der hatte wohl Angst, dass Du Dich auf einem seiner Äste niederlässt.

Lohnt nicht! Anders bei körperlicher Gewalt.

Antwort
von stertz, 75

Was würdet Ihr machen ? Locker bleiben.

Antwort
von ghasib, 52

Die ganze Sache vergessen

Antwort
von Koellemann, 60

Bist du denn ein haesslicher Vogel?

Ne aber im Ernst, da wirste nicht viel machen koennen, Aussage gegen Aussage.

Antwort
von Evaheute, 46

Ich finde es ziemlich dreist, einen Polizisten als "jungen Schnösel" und "frisch von der Baumschule" und "triefend vor Arroganz" zu bezeichnen. Sei froh, dass du nicht angezeigt worden bist, wenn du das hier so loslässt. Wahrscheinlich hat der Ordnungshüter mit der Behauptung, du bist ein "hässlicher Vogel", noch untertrieben. Auf jeden Fall stufe ich dich als nicht unbedingt gesellschaftsfähig ein. Deine Aussage über den Ordnungshüter ist viel verwerflicher, als das, was er gesagt hat!!!!   

Kommentar von PantheMan ,

Wenn der "Staat", bzw. dessen Mitarbeiter, jemanden als hässlichen Vogel bezeichnet, jung ausschaut und sich arrogant verhält, darf das schon so kommuniziert werden.Finde es weder verwerflich, noch glaube ich nicht, dass jemand, der das hier so beschreibt, nicht gesellschaftfähig sei. Andersrum darf ein Beamter (falls verbeamtet) sich aber keineswegs so in der Öffentlichkeit äußern, ganz gleich wie hässlich der Vogel auch sei

Kommentar von Evaheute ,

Ganz schön arrogant bist du. Bewege du dich erstmal im Rahmen der Gesetze. Ein Anspruchsdenken hast du. Der Ordnungshüter hatt schon einen Grund für sein Handeln. Auf andere schimpfen ist leicht... hinterfrage doch erst mal dein eigenes Verhalten. War das in Ordnung. Ansonsten hat der Ordnungshüter doch vollkommen zutreffen gehandelt. Aber wenn man schon grundsätzlich eine  ORDNENDE stattliche Macht nicht akzeptiert... dem ist dann nicht zu helfen. Seid froh, in der heutigen Zeit und hier zu leben. In China wird mit Demonstranten ganz anders umgegangen. Und zu Adolfs Zeiten auch. Wer heute die Vorzüge der Demokratie genießt, sollte nicht immer Rummotzen sondern seine Freiheitsrechte richtig nutzen und als wertvolles Gut behandeln. Das tut ihr aber nicht. Ihr seid nur auf Konfrontation aus ohne Rücksicht auf die Rechte von Anderen!

Antwort
von SoVain123, 51

Einen schönen Bescherde Brief an die Polizei schreiben in dem du ihn erwähnst und sein Verhalten als unprofessionell bezeichnest. Wenn er echt frisch dabei ist bekommt er bestimmt einen Einlauf.

Kommentar von hoermirzu ,

Für Menschen, die sonst nichts zu tun haben.

Antwort
von 075Originalz, 60

Hast du Zeugen, Ton/Bild-Aufnahmen? Wenn nein vergiss es direkt, keine Chance. 

Antwort
von weisskopfadler, 63

Stell ein Bild von Dir ein damit wir den Fall abschließend beurteilen können.

Kommentar von Birdistheword ,

So von Vogel zu Vogel? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community