Frage von wattepads, 10

Polizeistudium,viele fragen?

Ich möchte nach meiner Fachhochschulreife zur Polizei. Studieren möchte ich aufjedenfall! Wie heißt das Studium und wie läuft das ab? Wenn ich das Studium in der Tasche habe, kann ich dann nur zur Kriminalpolizei?Oder auch in den normalen Streifendienst? Welche Möglichkeiten stehen mir offen? Und wird jeder Polizist verbeamte? Kann ich mit dem Fachabi überall studieren? Und ist die Fachabi Richtung egal?Dankeschön im voraus!

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 4

Das Studium ist ein Bacherlorstudiengang Polizeivollzug. Du beendest es mit dem Bachelor of Arts und bist Polizeikommissar.

Das Fachabi (ist soweiso nur umgangsprachlich) muss eine volle Fachhochschulreife sein. Du kannst dich damit bei jeder Landespolizei bewerben. Überall studieren kannst du nur, wenn sie dich wollen. Die Fachrichtung ist egal.

Um das Studium beginnen zu können, musst du dich bei einer Landespolizei oder der Bundespolizei für den Gehobenen Dienst bewerben. Die Voraussetzungen hierfür findet man auf der jeweiligen Homepage.

Alle Bewerber, die die Voraussetzungen erfüllen, werden zum Eignungs- und Auswahlverfahren eingeladen. Wenn du hier genug Punkte machst, bekommst du einen Studienplatz an der Landespolizeischule und hast - wenn du nicht alles falsch machst - einen Job auf Lebenszeit.

Du bist bereits mit dem ersten Studientag Anwärter bzw. Beamte auf Widerruf und bekommst einen knappen Tausender Anwärterbezüge.

Direkteinstieg in die Kripo gibt es nur in wenigen Bundesländern. Hamburg, Berlin, SH (?) und beim BKA. In allen anderen BL muss man sich auf freie Stellen bewerben und Glück haben.

Für die meisten Absolventen geht es zunächst in die BePo, einige kommen in den ESD, wenige gleich zum KD, einige in andere Position, z.B. in eine Leitstelle.

Auch für andere Verwendungen (SEK, Hunde, Reiter, Taucher ...) muss man sich bewerben und ggf weiterbilden.

Gruß S.


Antwort
von Harry10, 9

Die Fragen stell ich mir auch momentan, möchte für den Hauptkomissar studieren, ebenfalls mit einem Fachabi... im Internet dürfte eigentlich relativ viel darüber stehen, schau mal dort!

Kommentar von Sirius66 ,

Für den HAUPTkommissat kann man nicht studieren!

Du studiert für den Gehobenen Dienst und bist dann Polizeikommissar. Mit der ersten Beförderung ist man erstmal Oberkommissar. Mit der zweiten dann Hauptkommissar. Für manche klappt das NIE.

Gruß S.

Kommentar von Harry10 ,

Das meinte ich damit, hab mich schlecht ausgedrückt. Aber trotzdem danke, ich dachte man wird nach dem Studium gleich Oberkomissar!

Antwort
von LiveFromEarth22, 9

Das Studium erfolgt in einer Fachhochschule der Polizei (Polizeischule). Das Studium dort dauert in der Regel 3 Jahre.

Inhalt des Studiums sind unter anderem Straf- / Strafprozessrecht, Polizeirecht, Verkehrslehre, Kriminalistik, Kriminologie, Psychologie, Einsatz- / Führungslehre und das Einsatztraining (Nur Beispiele). 

Wenn Du das Studium absolviert hast, wirst Du zum Polizei- / Kriminalkommissar ernannt. Du kannst dann damit auch selbstverständlich im Streifendienst tätig sein, aber, wenn dich der Streifendienst am meisten anstrebt und dir am meisten Spaß machen würde, würde ich dir lieber die Ausbildung bei der Polizei raten. Wenn du mit Studium im Streifendienst tätig bist, verdienst du auch nicht mehr als die, die eine Ausbildung gemacht haben und im Streifendienst tätig sind. 

Dir stehen mit einem Studium so ziemlich alle Möglichkeiten offen, welche Du dann nochmal erlernen musst (=Weiterentwicklung im Beruf).

Nach dem Studium, sowie auch nach der Ausbildung wird jeder Polizist verbeamtet. Egal, ob nur im Streifendienst oder beim SEK (Sicherheitseinsatzkommando, das weißt Du aber bestimmt schon 😉)

Einfach eine vollständige Bewerbung an die nächste Polizeihochschule mit deinem Fachabizeugnis schicken und das müsste alles klappen! 

Viel Erfolg in deinem weiteren Leben und vor allem viel Spaß! ☺

Kommentar von wattepads ,

super,du hast mir weitergeholfen!!! Dankeeee💯

Kommentar von LiveFromEarth22 ,

Da freut mich sehr! :) Viel Glück mit deinem Studium!

Kommentar von Azeri16 ,

Natürlich Verdient man als Kommissar im Streifendienst mehr als ein Polizeimeister. Das sind unterschiedliche Besoldubgsgruppen. Als PM-A7 und als KM-A9

Kommentar von LiveFromEarth22 ,

Ist mir klar, dass man als Komissar mehr Geld verdient, aber man verdient nicht mehr Ansehen oder mehr Aufmerksamkeit beim Chef oder bei den Passanten. Geld ist ja klar, aber du hast Recht, das sollte ich nächstes mal vielleicht mit dazu schreiben. Aber das war eigentlich im allgemeinen gemeint. :)

Antwort
von Azeri16, 6

Die richtung deiner FHR oder HR ist egal du musst dich für das EAV (Einstellungsverfahre) der Polizei bewerben und erfolgreich bestehen. Dann erst beginnt das Studium den Direkteibstieg in die Kripo bietet nur Berlin, Hamburg und das BKA an. Allen Ländern in denen das nicht möglich ist, musst du Intern nocheinmal ein Bewerbungsverfahren durchlaufen. typische Tätigkeiten nach der Ausbildung/Studium sind Streifendienst aber vorallem die Einsatzhundertschaft.

Kommentar von Azeri16 ,

Da war wohl einer nicht zufrieden mit der Antwort

Kommentar von wattepads ,

sorry bin gerade neu, wusste nicht was das Zeichen bedeutet 😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community