Frage von Anonym20017, 82

Polizeiliches Führungszeugnis Straftat eingetragen?

Ich wurde ja letztes Jahr abgezockt über das Internet weil ich Idiot zu leichtsinnig war und meine Bank-Daten weitergegeben habe Ja ich weiß das war richtig dumm von mir und ich hatte dann eine Rechnung von über 3000€ Euro bekommen weil über mich Handys und andere elektronische Geräte gekauft wurden also die hatten sich als meine Person dargestellt dann habe ich mich bei der Polizei gemeldet und wollte Anzeige machen leider war ich zu spät denn die Person hatte falsche Firmennamen eingegeben und alles andere gelöscht Dann habe ich bei der fidor Bank angerufen da wo das Geld eingezahlt wurde und die sagten das die 3000€ noch nicht weg sind also habe ich schnellstmöglich das Geld an die betroffenen Personen ausgezahlt die über meinen Fake Account ebenso abgezockt wurden so das alle ihr Geld wieder bekommen haben Jetzt habe ich morgen meinen ersten Arbeitstag bei einer Firma und da soll ich ein Polizeiliches Führungszeugnis nachweisen und ich habe ein bisschen schlechtes Gewissen da es es ist jetzt ein Jahr her🙁 Steht dann da noch eine Straftat über mich dann drinn? Oder wird es nach einer gewissen Zeit gelöscht? Ach ja und sorry wegen meiner Rechtschreibung :)

Antwort
von Neugierlind, 2

Nein du hast keine Straftat begangen. Im Führungszeugnis stehen bei Jugendlichen sowieso nichts drinnen was auf Bewährung ausgesetzt wäre.

Bspw kannte ich einen der bei Diebstahl verwickelt war als Täter. Wie auch immer, er war 17, wurde zur Bewährung entlassen und hatte keinen Eintrag im Führungszeugnis. Man sagte ihm angeblich stehe da erst alles im vollen Umfang, wenn er gehen seine Bewährungsunterlagen Verstöße.

Bei dir jedoch gibt es nichts was du angestellt hast, du bist in dem Fall ja der Opfer, nicht der Täter, und gehen dich wurde nicht ermittelt, sondern für dich

Antwort
von Acronis2000, 34

Im Führungszeugnis stehen nur rechtskräftige Verurteilungen.
Irgendwann werden die Einträge im Führungszeugnis auch wieder gelöscht.
Allerdings dauert das ein paar Jahre und die Dauer bis zur Löschung ist abhängig von der Höhe der verhängten Strafe.
Nur bei besonders schweren Straftaten könnte es eventuell sein, dass eine Löschung nicht erfolgt. 

Bist Du überhaupt verurteilt und bestraft worden oder konnte die Sache außergerichtlich geregelt werden?
Dann hast Du auch keine Eintragung im Führungszeugnis!

Kommentar von Anonym20017 ,

was heißt genau rechtskräftige Verurteilung :) ?

Kommentar von Acronis2000 ,

Wenn Du vor einem Gericht zu einer Strafe verurteilt worden bist.

Kommentar von Anonym20017 ,

ich war noch nie vor Gericht also steht da nur was wenn ich vor Gericht war sonst nicht anders? :)

Kommentar von Acronis2000 ,

Genau!
Da Du nicht von einem Gericht verurteilt worden bist, hast Du also auch keine Eintragung!

Antwort
von Acronis2000, 28

Hier findest Du alles über das Führungszeugnis:

https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/BZR/Inhalt/Fragen/FAQ_no...

Hier wird genau beantwortet, welche Straftaten eingetragen werden, wann sie wieder gelöscht werden und wie Du eine Auskunft über eventuelle Eintragungen beantragen kannst.

Antwort
von Beerdriver, 46

Ich verstehen jetzt zwar nicht so ganz wofür du veruteilt worden bist ! Ich dachte du warst das Opfer und nicht Täter. Aber zu deiner Frage: Nein, Einträge im Führungszeugnis werden nicht gelöscht.

Kommentar von Anonym20017 ,

Ja ich war ja auch das Opfer nur weiß ich nicht ob das eingetragen wurde ins Führungszeugnis da ich ja zum Glück noch das Geld an die jenigen wieder auszahlen könnte und der Polizei gesagt habe das ich das nicht war usw

Kommentar von Anonym20017 ,

also alle haben ihr Geld wieder bekommen denn der jenige wo mich abzocken wollte hatte das Geld nich nicht gestohlen

Kommentar von Beerdriver ,

Bist Du denn für irgendwas verurteilt worden ? Wenn nicht. dann steht auch nichts im Führungszeugnis

Kommentar von Acronis2000 ,

Selbstverständlich werden Einträge im Führungszeugnis gelöscht!
Allerdings dauert das ein paar Jahre und die Dauer bis zur Löschung ist abhängig von der Höhe der verhängten Strafe.
Nur bei besonders schweren Straftaten könnte es eventuell sein, dass eine Löschung nicht erfolgt. 

Kommentar von Beerdriver ,

Hast Du diese Info aus sicherer Quelle, denn davon habe ich noch nie gehört.

Kommentar von Acronis2000 ,

Das steht so im Gesetz:
Eine Tilgung (Löschung) von Eintragungen im Führungszeugnis dauert 5 bis max. 15 Jahre, je nach Höhe der verhängten Strafe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tilgung_(Bundeszentralregister)

Kommentar von Anonym20017 ,

also ich war nicht vor Gericht oder so könnte ich vielleicht die Polizei anrufen und fragen ob die mir vielleicht sagen ob ich was im Führungszeugnis drinn stehen habe? :) und danke noch mal fürs antworten :)

Kommentar von Beerdriver ,

Solche vertraulichen Infos werden die nicht am Telefon herausgeben. Übrigens bekommst Du dein Führungszeugnis nicht bei der Polizei sondern beim Einwohnermeldeamt. Kostet glaube ich 10 - 20 €

Kommentar von Beerdriver ,

Aber wenn es kein Gerichtsverfahren gab, steht auch nichts drin.

Kommentar von Acronis2000 ,

Die Polizei wird Dir vermutlich keine Auskunft geben.

Wenn Du nicht vor Gericht warst, gab es auch keine Verurteilung.
Ohne Verurteilung gab es dann auch keine Eintragung!

Wenn Du trotzdem wissen willst, ob irgendetwas in Deinem Führungszeugnis steht, dann kannst Du über das Bürgeramt oder auch online eine Auskunft darüber beantragen.

Kommentar von Acronis2000 ,

Hier findest Du alles über das Führungszeugnis:

https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/BZR/Inhalt/Fragen/FAQ_no...

Hier wird genau beantwortet, welche Straftaten eingetragen werden, wann sie wieder gelöscht werden und wie Du eine Auskunft über eventuelle Eintragungen beantragen kannst.

Kommentar von Anonym20017 ,

danke euch allen :)

Kommentar von Acronis2000 ,

Gern geschehen.
Viel Spaß morgen bei Deinem ersten Arbeitstag!

Kommentar von Anonym20017 ,

Danke Acronis :)

Antwort
von jhirsch, 7

Du musst das eh beim Einwohnermeldeamt abholen, dann siehst Du , was drin steht. Scheint hier nichts zu sein ohne Prozess oder Strafbefehl.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten