Polizeieinsatz wegen Facebook und die Kosten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zu mir hat mal ein Polizist gesagt, das kostet so 45 € pro Kilometer Anfahrtweg pro Wagen. Ist aber 10 Jahre her, kann sich geändert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt glaub ich nicht dass du den Einsatz zahlen musst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich - ich hoffe sogar dass die Rechnung für den Einsatz kommt!

Es kann doch wohl nicht sein, dass ein Einsatz den du verursacht hast die Allgemeinheit zahlen soll.

Es soll übrigends helfen wenn man mal nachdenkt BEVOR man jeden "Geistesblitz" ins Internet stellt.

Ich würde diese Form der "Unüberlegrheit vielleicht noch einem 14-jährigen zugestehen - aber mit 25 hast du gefälligst dafür hinzustehen was du verbockst.

Deine Vorstellung von Satire und Humor - vielleicht solltest du dich mal etwas mehr mit dem Thema auseinander setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du musst den Polizeieinsatz in vollem Umfang bezahlen.

Wird vermutlich mit dem Urteil verkündet.

Dass nicht gezahlt werden muss, kenne ich nur bei Personen, die nicht schuldfähig sind, da wurde auf die Zahlung verzichtet, sowie bei nicht erforderlcihen Polizeieinsätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcelIstSexy
08.06.2016, 00:15

Ich bin momentan alles andere als schuldfähig, deswegen auch meine Frage.

0

Vor Jahren war ich mit Kollegen auf dem Weg zur Kartbahn, unterwegs holten wir noch Geld von der Bank, hatten aber gedankenlos schon die Sturmhauben aufgesetzt.... kurz drauf stand ein Rudel Grüner vor der Türe daheim um mich nach dem vermeintlichen banküberfall hochzunehmen.

Nachdem das Missverständnis telefonisch von mir aufgeklärt wurde war dann auch alles ok, zahlen musste ich für den Einsatz nix. Wird bei dir ähnlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, was du geschrieben hast und in das als Satire zu erkennen war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcelIstSexy
08.06.2016, 00:05

Das war offensichtlich nicht ernst gemeint und meine "Fanbase" weiß das ebenfalls.

Ich habe ein Lebensereignis gepostet das einen Amoklauf andeuten sollte, jedoch habe ich dass von der Wortwahl her so verfasst, dass das niemals hätte ernst genommen werden können.

Ich habe den Post dann auch entfernt und freiwillig einer Hausdurchsuchung zugestimmt ich war komplett kooperativ.

0
Kommentar von kim294
08.06.2016, 00:08

Deine Fanbase möchte erkannt haben, dass es nur ein dummer Scherz war, aber andere nicht. Und mit Amokläufen sollte man nun mal keine öffentlichen Scherze machen.

2

Was möchtest Du wissen?