Frage von XDaniiKeyX, 149

Polizei zwingt mich zum Alkohol wegschütten?

Hallo ihr,

gestern war ich mit Freunden an einem See. Wir waren alle 18-20 bis auf 2 Mädels, welche 17 waren. Wir hatten 3 Flaschen Schnaps dabei. Irgendwann kamen "verdeckte Ermittler" vorbei und fragten uns nach den "harten Sachen" die wir dabei hatten, wir haben uns nichts gedacht, waren ehrlich und haben ihnen die Flaschen gezeigt. Diese haben sie dann genommen und uns aggressiv attackiert, dass wir jetzt zwei Möglichkeiten haben: Entweder schütten sie uns alles weg, oder sie nehmen den Alkohol mit und wir können ihn am Montag gegen eine Gebühr von 20€ abholen, was die Flaschen nicht mal wert waren. Uns wurde auch ein noch orginal nicht offener Kräuterlikör weggeschüttet. Die 17 Jährigen haben auch angeboten zu gehen, selbst das ging nicht.

Wir konnten sogar nachweisen, das die Minderjährigen nur "ihren Alkohol" (eine Flasche Sekt) getrunken haben.

Wir waren auch nicht übermäßig betrunken. (wir saßen erst eine halbe Stunde dort als die Polizei kam).

Ich wollte jetzt fragen, ob es rechtmäßig ist Erwachsenen ihren Alkohol zu vernichten? Machen wir uns nicht selbst strafbar wenn wir den Minderjährigen was abgeben würden? Am besten hat jemand passende Paragraphen für den Fall.

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Grüße Daniel

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von akkaholgerson, 149

einen passenden Paragraphen kann ich dir leider nicht geben, aber ihr seit im Recht. Sicher dass es auch offizielle Polizisten waren? weil mir scheint es gab kein Grund für die Polizisten ' einzugreifen'. Ihr habt alles richtig gemacht. ich würde mal an der Dienststelle anrufen und aus ' Interesse ' nachfragen. Finde das verhalten der Polizei auch komisch! 

Kommentar von XDaniiKeyX ,

Ja, wir haben die Daten, waren wirklich Polizisten. Naja ich weiß nicht ganz in wie weit man das beweisen kann, reichen da die Aussagen unserer Leute gegen 3 Polizisten? 
BIn mir sicher das die den Sachverhalt anders gesehen haben

Kommentar von akkaholgerson ,

ja die aussagen reichen von euch solang ihr nicht alle komplett betrunken wart. Am besten jemand war nüchtern dann sieht es gut für euch aus oder die zwei 17 jährigen Mädchen erklären nochmal was sie getrunken / bzw nicht getrunken haben.

Kommentar von XDaniiKeyX ,

waren wir nicht. gibt es paragraphen dafür? und was ist mit "ein beamter deckt den anderen"?

Kommentar von akkaholgerson ,

ich würde mir da nicht so sorgen machen jeder hat das Recht Alkohol zutrinken, wenn er über 18 ist und das wart ihr:)

Kommentar von XDaniiKeyX ,

Ich würde mit der Klage halt auch gern was erreichen.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei & Recht, 96

Wenn ihr die Daten der Beamten gabt, schreibt ganz offiziell an die vorgesetzte Dienststelle und beschwert euch über das Verhalten. Eine Ecke schärfer wäre es, wenn ihr Widerspruch gegen die Maßnahme einlegt (dafür bräuchte es aber ein gerüttelt Maß an Fachwissen). 

Antwort
von Still, 66

Jetzt ist es eh zu spät. Ihr hättet ihnen den Schnals übergeben sollen und am Montag dann den Vorgesetzen konsultieren sollen. Alleine schon die  Gebühr für die Sicherstellung ist Wucher und nicht zu rechtfertigen. Beim nächsten Mal wünsche ich euch mehr Eier!

Antwort
von knaller99, 135

Habt ihr euch den Ausweis zeigen lassen von den"verdeckten" Ermittlern ??

Kommentar von XDaniiKeyX ,

Ja, haben die Karte von ihnen und somit auch die Daten. Waren wirklich Polizisten.

Kommentar von knaller99 ,

Dann ruft da mal morgen an!

Kommentar von Nomex64 ,

Besser wäre er hätte gleich die Polizei angerufen und sich den Einsatz bestätigen lassen.

Antwort
von Schocileo, 92

Wenn Polizisten ihr Amt missbrauchen..

Kommentar von XDaniiKeyX ,

Ist echt so!

Antwort
von RobertLiebling, 106

an einem See

Gibt's da vielleicht eine kommunale Satzung, die den Alkoholgenuss in diesem Bereich verbietet?

Kommentar von XDaniiKeyX ,

Ist mir nicht bekannt, wurde auch nicht als Problematik von der Polizei erwähnt. Geh ich also nicht davon aus, es war auch erst gegen 21.00 Uhr

Kommentar von PatrickLassan ,

es war auch erst gegen 21.00 Uhr

Und was genau soll die Uhrzeit damit zu tun haben?

Antwort
von tony5689, 110

Ihr maht euch strafbar wenn ihr den minderjährigen schnaps gebt das stimmt - aber das muss erstmal nachgewiesen werden. Seid ihr überhaupt sicher dass das polizisten waren? Vielleicht haben die euch nur auf den arm genommen...

Kommentar von XDaniiKeyX ,

Haben uns die Karte geben lassen für rechtliche Konsequenzen. Waren wirklich Polizisten, haben sogar ihre Daten.

Kommentar von tony5689 ,

Hm. Naja, wenn ihr nachweisen konntet das ihr volljährig seid sehe ich das problem nicht. Wenn die beiden minderjährigen nicht grade stockbesoffen waren könnt ihr auch sagen die haben bier getrunken - die nicht vorhanden flaschen habt ihr dann halt entsorgt. Etwas anderes nachzuweisen wäre schwierig und unnötige arbeit.

Kommentar von XDaniiKeyX ,

Trotzdem wurde uns der Alkohol weggekippt, zu unrecht, das ist das problem

Kommentar von tony5689 ,

Dann beschwert euch bei der zuständigen polizeistation. Ruft beim vorgesetzten an. Ob es was bringt ist ne andere sache. Wenn das sowieso billigschnaps war lasst es einfach auf sich beruhen, wenn das ne gin mare, patrón tequila und belvedere vodka gewesen wäre wäre das was anderes...

Kommentar von XDaniiKeyX ,

Ja die Befürchtung habe ich fast auch, naja es war ein Jägermeister, ne halbe flasche Sky und'n 3/4 Captain. uns ging es auch darum das wir es nicht eingesehen haben 20€ zu zahlen (jeder Besitzer einer Flasche! Nicht pauschal.)
Es ist und bleibt eine riesen Frechheit. 

Kommentar von tony5689 ,

Eine frechheit ist es, aber leider habt ihr in diesem fall wohl keine chance auf entschädigung.

Kommentar von XDaniiKeyX ,

Trotzdem Danke!

Kommentar von AalFred2 ,

Sie machen sich nicht strafbar, wenn sie Minderjährigen Schnaps geben.

Antwort
von xo0ox, 60

Sie haben euch ja die Wahl gelassen entweder konfiszieren oder ausschütten.

Antwort
von SL1213, 89

Verhalten der Polizisten etwas merkwürdig, evtl sogar rechtswidrig. Eine Klage, die du unten ansprichst, würde ich aber sein lassen. Kostet Geld, Zeit und Nerven, zudem werdet ihr sowieso verlieren.

Antwort
von xrobin94, 79

Beamtenwillkür...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community