Frage von oOBellaOo, 11

Polizei zahlt Überstunden nicht aus - Was tun?

Hallo zusammen,

mein Vater (Oberkommissar, also Beamter bei der Berliner Polizei), der vor einem Monat am Anfang seiner Pension verstorben ist, hatte über 200 Überstunden. Die Polizei weigert sich, diese an meine Mutter auszuzahlen.

Haben wir irgendeine Möglichkeit, dagegen vorzugehen?

Mir geht es nicht um das Geld (ich wohne sowieso nicht mehr bei meiner Familie); mir geht es darum, dass mein Vater nicht so viel umsonst gearbeitet haben soll.

Danke vorab!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von herja, 11

Einfach mal ein bisschen lesen zu diesem Thema: http://www.rechtslupe.de/verwaltungsrecht/beamtenrecht/die-nicht-mehr-abgebauten...

Antwort
von ich500, 10

In dem Monat als dein Vater verstorben ist erhielt er bereits Pension. Also ein Ruhegehalt. Deine Mutter erhält also gem. § 17 Landesbeamtenversorgungsgesetz-Berlin (LBeamtVG) das Ruhegehalt (Pension) aus dem Sterbemonat.

Eine Mehrarbeitsvergütungvergütung  kann dem §5 LBeamtVG nicht bestandteil des Ruhegehalts sein. Somit hat deine Mutter auch keinen Anspruch auf Zahlung der Mehrarbeitsvergütung

Antwort
von Otilie1, 9

schreibt einen brief an den obersten polizeichef und erklärt das problem

Antwort
von eve32599, 11

naja.. gehalt und überstunden etc. sind genau im gesetz geregelt.. ich kenn mich in deutschland bei den gehaltsgesetzen nicht aus... einfach selber mal recherchieren oder bei der polizei nachfragen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community