Frage von Lotrich, 63

Polizei Vorladung wegen Nötigung?

Ich habe vor kurzem im Service Center vom Jobcenter angerufen und Mußestunden sagen habe mich sehr unhöflich der Person gegenüber benommen (meine Aussage: jetzt reicht es mir beim nächsten mal kracht es richtig) darauf hin das die Mitarbeiterin eine Anzeige gegen mich gemacht. Man muss ja vorher seine Daten angeben damit die wissen mit wem die sich unterhalten so und darauf hin konnte die Mitarbeiterin eine genaue Adresse bei der Polizei angeben und die kamen auch zu mir haben sich mit mir unterhalten und mich darauf hin gewiesen das das ne Nötigung war habe das mit der Polizei geklärt aber 2 Tage später hatte ich Post von der Polizei im Briefkasten mit Vorladung jetzt meine Frage muss ich dahin gehen oder nicht mehr weil die Beamten ja schon bei mir zuhause waren (zu dritt). Wenn mir einer darauf ne Antwort geben kann wäre lieb da ich da total überfragt bin

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Lotrich,

Schau mal bitte hier:
Polizei Vorladung

Antwort
von Artus01, 19

Du mußt als Beschuldigter zum Tatvorwurf keine Aussage machen, egal wo. Zu einer polizeilichen Vernehnung brauchst Du gar nicht erscheinen. Beim Staatsanwalt oder zum Gericht mußt Du erscheinen, mußt aber zu Sache ebenfalls nicht aussagen.

Wichtig. Es kommt auf den genauen Wortlaut Deiner Aussage an. Das was in Deiner Frage steht ist für eine Nötigung recht dünn.

Antwort
von kayo1548, 41

Niemand muss einer poilizeilichen Ladung Folge leisten,

lediglich wenn du vom Richter bzw Staatsanwalt vorgeladen wirst ist das bindend.

Antwort
von aloiskredo, 37

Finde ich echt unverschämt dieses Verhalten vom JobCenter/Polizei, falls Du wirklich nur das gesagt hast. Hoffentlich hast Du keine Aussage gemacht etc.

Du musst der Vorladung nicht Folge leisten, passieren wird da auch nix weiter - Einstellung des Verfahrens.

Kommentar von Drizzt1977 ,

Ich finde es eher unverschämt, dass Leute sich am Telefon nicht benehmen können, grenzwertige Beschimpfungen und gar Bedrohungen loslassen und sich dann wundern, wenn Maßnahmen dagegen ergriffen werden. Es müssen dann polizeiliche Maßnahmen hochgefahren werden (Anzeige, Vernehmungen, Gefährderansprache), die nicht hätten sein müssen, wenn Menschen sich in (sicher auch hochemotionalen) Situationen zu benehmen wüssten.

Antwort
von Lukas1643, 38

Bei einer Vorladung muss man nicht kommen. Aber ich würde es dir trotzdem empfehlen hinzugehen und dir einfach anhören, was sie sagen. Selber solltest du dich aber zurückhalten, nicht dass du dich selbst anschwärzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten