Frage von Reimalicious, 164

Polizei "pranken" ~ Was könnten die Folgen sein?

Servus ^^ Ich habe gerade ein Video angesehen, in dem von einer Frau die Rede war und die verhaftet wurde, weil sie auf Facebook gepostet hat, dass sie ihren Freund ermordet hätte... So Vorfälle gab es ja schon öfter, bei denen die mediale Abteilung der Polizei eingreift.

Jetzt würde mich aber mal interessieren was denn mögliche Folgen wären, wenn man auf Facebook oder anderen Netzwerken postet, dass man ja einen Amok-Lauf plane... Ich würde sowas nie machen, aber ist das eine Straftat so etwas zu posten? Ist ja im Prinzip nicht meine Schuld, wenn die Polizei da rumspioniert ;D

Danke für alle Ideen und Antworten ^^

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 36

Idiotische Idee.

Strafbar könnte es als Vortäuschung einer Straftat sein (§ 145b StGB), dürfte aber eher unwahrscheinlich sein, da noch einige andere Faktoren hinzukommen müssen. Evtl. auch eine Straftat nach 126 StGB (Störung des öffentlichen Friedens). Was jedenfalls drin ist: eine Owi nach §118 OwiG. 

Du kannst bei solch dämlicher Aktion damit rechnen, dass ein SEK dir einen Besuch abstattet und deine Wohnung auf links dreht. Und - Überraschung - sie melden sich nicht vorher an und klingeln auch nicht, bevor sie reinkommen. 

Hinzu kämen die Kosten für diesen auf deine Ankündigung folgenden Polizeieinsatz. Also: 

du bleibst A) auf den Schäden an der Wohnung sitzen und B) zahlst jede Minute des Polizeieinsatzes und jeden Kilometer, den ein Polizeifahrzeug zurückgelegt hat.  

Antwort
von warehouse14, 16

Denk einfach mal darüber nach, wie lustig es wäre, würdest Du mal die Polizei wirklich brauchen, aber die kommt nicht, weil sie mit so 'nem Blödsinn beschäftigt ist.

Denk auch mal darüber nach, was passiert, wenn die Polizei solche Dinge nicht ernst nimmt.

Besitzt Du auch nur ein halbwegs funktionstüchtiges Hirn kommst von alleine drauf, welche Folgen Dein "Spaß" hat.

Und Missbrauch von Steuergeldern (damit wird die Polizei ja finanziert...) und Notrufnummern ist im Grunde kein Kavaliersdelikt. Man klaut ja keinen Kaugummi, sondern Sicherheitskapazität der Öffentlichkeit.

Mag ja sein, daß Du keinen echten Amoklauf planst. Aber was ist, wenn ein echter Amokläufer Deinen falschen für seine Zwecke nutzt? Während die Polizei Deine Bude umräumt kann der andere schon zig Leute gekillt haben.

Nicht nur die Polizei liest den Schmarrn, den Du öffentlich schreibst...

Überlege Dir also gut, ob Du sowas überhaupt lustig finden willst.

Es sind nicht nur juristische Folgen zu beachten bei all dem "Spaß", den man haben will.

warehouse14

Antwort
von Chillkroete1994, 70

Ich verstehe nicht wo in solch Aktionen der "Prank " sein soll ..

Das ist meist weder lustig noch sonstwas. . Ich warte nur darauf das irg nen (Prankster ) ka wie man das gesindel nennt .

Mal richtig eins auf die 12 bekommt :)

Hab mir schon einige gone Wrong Videos angeschaut wo einer ne schelle kriegt oder ne Faust .. das wars dann aber auch .

Oder irg einer ne Waffe zieht ;) bis einer mal Abdrückt.
Wahrscheinlich ist dieser dann auchnoch der bu mann .

Kommentar von Reimalicious ,

Das Wort Prank hat sowieso schon ewig seine wahre Bedeutung verloren... siehe Sam Pepper...

Kommentar von Chillkroete1994 ,

I know .. Heute zählt so schamlos und dreist wie möglich .. Hauptsache Klicks .. selbst die gone Wrong Videos sind beabsichtigt . Ist doch klar das irg ne Hanswurst eine fängt wenn er es drauf anlegt ..

Antwort
von Rockige, 14

Das gibt gewaltigen Ärger und eine heftige Strafe,

Als Spaß könnte selbst der spaßigste Staatsanwalt dies nicht abtun.

Übrigens, soweit ich weiß war die Story mit der Frau die auf FB den Mord zugab leider kein Scherz sondern bitterer Ernst.

Wenn du nun auf FB irgendwas von Amoklauf oder ähnliches/ vergleichbares postest dann steht die Polizei schneller bei dir vor der Tür als du gucken kannst. Ja warum, fragst du dich jetzt? Weil in der Vergangenheit schon zuviel passiert ist und die Gesellschaft dadurch sensibilisiert wurde auf solche Warnzeichen oder eindeutige Hinweise zu achten.

Antwort
von Kirschkerze, 43

Ja es ist strafbar so etwas zu posten.

http://dejure.org/gesetze/StGB/126.html

Antwort
von voayager, 20

Sie wird eine Geldstrafe erhalten und das ist gut so.

Antwort
von kuchenstylesGF, 9

Klar. Vortäuschung einer Straftat. Sollte dann noch ein Großaufgebot der Polizei vor Ort sein (zur Sicherung) usw. darfst du alle Maßnahmen usw. bezahlen, kriegst ne fette Anzeige und bist am Ar***

Antwort
von SesuART, 81

Haft weil di dich ja an einen Vollziehung Beamten Widerhälts und so eine Haft Strafe erleiden kannst von 3-12 Jahren

Kommentar von GoldMoralRecht ,

Grammatikalisch, in Form der Rechtschreibung und rechtlich absolut falsch.

Antwort
von earnest, 17

Mal wieder "Denglisch" - eine Übernahme von "pranks" (mehr oder weniger lustige "Streiche")?

"Pranken" sind was anderes.

Antwort
von Ceckertim, 9

Sowas ist überhaupt nicht lustig, da total viel SEK, Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr ausrücken wird zu dem Ort wo das passieren soll und zu dir. Die Kapazitäten werden für andere Zwecke besser aufgehben als für so einen Mist !!!

Antwort
von NielsHerzberg, 63

Naja eine Straftat nicht aber du musst den Polizeieinsatz bezahlen.

Ps.: Ist eine nicht ganz billige angelegenheit

Kommentar von GoldMoralRecht ,

Steht wo, dass man einen Polizeieinsatz in dem Fall zahlen muss?

Kommentar von furbo ,

In allen Polizeigesetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community