Polizei mit mittlere Reife oder fachabi?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

An deiner Stelle würde ich auf jeden Fall noch das Fachabi machen. Sicher gäbe es auch bessere Möglichkeiten, das freie Jahr zu nutzen, als einfach nur zu "chillen", aber mit Fachabi bist du besser qualifiziert, sprich hast höhere Chancen, genommen zu werden und gutes Geld zu verdienen. Außerdem könnte es gut sein, dass du dich sonst später über die verpasste Chance ärgerst. Wenn du es dir also zutraust, dein Fachabi mit halbwegs guten Noten zu bestehen - nur zu!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirius66
02.10.2016, 14:13

Die Chancen, genommen zu werden, bessert es nicht.

Man kann sich für eine höheres Amt bewerben. Ob man genommen wird, ist unabhängig vom Schulabschluss. Den braucht man nur für die Zulassung zum EAV. Über Zu- oder Absage entscheidet einzig und allein das Ergebnis aus diesem EAV. Schulabschlüsse oder Noten spielen da keine Rolle mehr.

Gruß S.

0

Polizei ist Ländersache. Wenn du mit Mittlerer Reife einsteigen willst, musst du das in einem Bundesland tun, in dem auch der Mittlere Dienst angeboten wird.

In vielen wird nur der Gehobene Dienst angeboten, dafür benötigt man eine Fachhochschulreife oder ein Abitur.

Einige wenige BL, NDS und Hessen, bieten trotz Gehobenem Dienst einen Einstieg über eine Fachoberschule an.

Dass man erst mit 17 darf, ist auch bundeslandabhängig. Wo willst du das denn machen?

Wenn du tatsächlich 1 Jahr Wartezeit hättest, würde ich die Fachhochschulreife machen. Dann kannst du dich für den Gehobenen Dienst bewerben und steigst schon wesentlich höher ein. Ein entsprechender interner Aufstieg dauert länger oder klappt u.U. gar nicht.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?