Frage von bundespolizei, 43

polizei hat Auto "weggeparkt", statt es abzuschleppen, was lief da ab?

hallo Community

Also ich war vorhin bei meiner Schwägerin, und habe mein Auto vor einer fremden Garage/Einfahrt geparkt (dumm, ich weiß). Nach ca 3 Stunden kam ich raus und plötzlich stand das Auto 5meter weiter auf einem Parkplatz. An der Scheibe war ein schreiben von der Polizei, dass ich noch Post bekomme.

Wie lief das ab? Normalerweise wird ja abgeschleppt. Wie sind die ins Auto gekommen und vorallem, weiß jemand wie teuer sowas ist?

Antwort
von Daguett, 39

Das Auto wurde mit nem Abschleppwagen umgesetzt, und das am Sonntag.

Du wirst noch ne Rechnung bekommen, 30 Euro fürs falsche Parken und mindestens 175 Euro fürs Umsetzen. Und nen paar Gebühren kommen auch noch dazu.

Antwort
von LotteMotte50, 26

die haben dein Auto nicht gefahren die haben einen Abschleppdienst gerufen und der hat das Auto umgesetzt und das kann so ziemlich teuer werden du musst das ganze ja bezahlen wenn du Pech hast musst du den Polizeieinsatz auch bezahlen

Antwort
von TheShadow94, 34

Dein User-Name ist echt passend: Bundespolizei.... xD 

Antwort
von derbas, 42

Wegparken ist wie abschleppen. Nur wird das Auto nicht zur Verwahrstelle gebracht sondern nur ein paar Meter weiter in einer Parklücke abgestellt.

Antwort
von fossil2000, 43

Ein Auto muss nicht umbedingt abgeschleppt werden. Wenn ein geeigneter Platz vorhanden ist wird das falschgeparkte Fahrzeug kurzerhand von einem Abschleppunternehmer "umgesetzt".

Was das kostet kann ich Dir nicht sagen. Ist von Stadt zu Stadt und von Unternehen zu Unternehmen unterschiedlich. Außer das Bußgeld der Polizei ist überall gleich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten