Frage von unamed100, 166

Polizei Beruf wirklich "Chillig"?

Ein Freund hat mir gerade erzählt das er dem Beruf als Polizisten ausüben will. Darauf hab ich ihn gefragt, weil er ja eigentlich bereits in der Ausbildung zum Sozialpfleger mit einer späteren Weiterbildung zum Notarzt ist, warum er denn aufeinmal diesen Beruf ausüben möchte. Als Antwort darauf bekam ich "Ich kenne Polizisten die haben gesagt der Job ist Chillig und man bekommt mehr Geld für weniger Arbeit". Nebenbei sei erwähnt, das ich selbst auch auf den Beruf des Polizisten "scharf" bin allerdings nicht aus der Meinung das es "Chillig" ist, sondern der Beruf mir schon beim Zuhören zusagt. Darauf hin habe ich ihm gesagt das ich nicht glaube das der Beruf "Chillig" sei.

Und nun nochmal zu meiner eigentlichen Frage. Ist es wirklich so das man als Polizist mehr Geld für weniger Arbeit bekommt ?

Mal Assi TV ausgeschlossen weil da sowieso alles gestellt ist.

Grüße :)

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 98

Chillig soll der Beruf sein? Eher das Gegenteil. Wie kann es sonst zu derart vielen Burnout-Erkrankungen bei der Polizei (Land ca. 10%, Bund 25%) kommen? Der Stress bei der Polizei ist enorm.

Antwort
von Still, 67

Der Polizeialltag kennt keine Termine. Wenn nichts passiert, kann der Polizist sich auch schlecht Arbeit besorgen; insofern sieht das natürlich chillig aus. Wenn aber ein Einsatz dem anderen folgt und du nur von Bürgern schlecht behandelt wirst, ist es vorbei mit chillig und was die wenigsten wissen: du hast als Polizist keinen Anspruch auf eine Pause!

Kommentar von unamed100 ,

Okay Danke für die Antwort Das mit der Pause wusste ich auch noch nicht. Wieder was dazu gelernt :D

Antwort
von Peppie85, 34

ich weiß ja nicht. wer dir diesen käse erzählt hat. aber als polizist hat man keines wegs einen chilligen job. beschiedene schichtzeiten, du hast kaum einfluss drauf, wo man dich einsetzen wird, dauernd musst du lernen, weil sich laufend irgendwas an den gesetzen und prozederes ändert. ganz zu schweigen von dem ganzen papierkrieg, den du neben deiner eigendlichen arbeit auch noch zu erledigen hast...

den wirklich chlligsten job im ganzen polizeiapperat dürften abgesehen von "nebenakteuren" wie hausmeistern, fuhrparkmanagern, etc. die streifenpolizisten im ländlicheren raum haben. deren hauptaugenmerk ist auf präsenz zeigen ausgelegt. aber dennoch, auch die haben (mehr als) genug zu tun...

lg, Anna

Antwort
von DrBraune, 102

Du verdienst so normal viel Geld aber der Job ist nicht chillig
Du musst dich halt fast den ganzen Tag mit irgendwelchen beklagten Rumärgern

Kommentar von unamed100 ,

Danke für die Antwort :D

Kommentar von DrBraune ,

gerngeschehen

Antwort
von sozialtusi, 111

Sagen wir mal... 98% alles Polizisten haben einen extrem stressigen Job und sind eher dauer-überlastet als tiefenentspannt.

2% sind Insel- oder Dorfpolizisten und haben wenig zu tun.

Beherrschst Du Wahrscheinlichkeitsrechnung? ;)

Kommentar von unamed100 ,

Danke für die Antwort :) jaa ich glaube absolut nicht daran das es so einfach ist :D

Antwort
von Rosswurscht, 115

Streifenpolizisten werden nicht reich.

Und wie stressig der Job ist hängt davon ab wo man eingesetzt ist.

Dorfsheriff? Autobahn? Großstadt? Bereitschaftspol. etc. ....

Kommentar von unamed100 ,

Danke für die Antwort :) Werde ich mir merken

Kommentar von Sirius66 ,

Solltest du dir eher NICHT merken, ist nämlich Unsinn.

Streifenpolizisten gibt es nicht. Oder anders herum: Ob ich nun Streife fahre oder in einer Leitstelle sitze - mein Gehalt kann durchaus das gleiche sein.

Wo man eingesetzt wird, spielt KEINE Rolle. Nur in welchem Amt man dort eingesetzt ist.

Gruß S.

Kommentar von Rosswurscht ,

Wo ich eingesetzt bin spielt aber einer Rolle wie "chillig" es ist, oder eben auch nicht ...

Kommentar von Sirius66 ,

Ich habe auf das reich-werden Bezug genommen. Aber sinnerfassendes Lesen ist keine Gabe für Jedermann ....

Kommentar von unamed100 ,

Achso xD

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 87

Jemanden, der erzählt, er wird in einer Weiterbildung vom Sozialpfleger zum Notarzt, wurde ich ganz getrost ignorieren.

Gruß S.

Kommentar von unamed100 ,

Danke für die Antwort Ich kenn mich da ned so aus xD aber so wie du das sagst is des ne längere Prozedur ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community