Frage von mysignisno, 43

Politische Frage von mir?

Was wäre wenn wenn Deutschland eine Volksrepublik wäre die ihre Länder in Provinzen aufteilt und die eine parlamentarisch Präsidialdemokratische Regierung hat? LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xerow0, 26

wow eine echt gute frage...  so wie ich das sehe, ist der parlamentarische dreck nur eine brücke zwischen Volk und Staat, eine Volksrepublik ist das selbe, nur ohne diese Brücke.

Man sollte also meinen, das eine solche Republik die zusammenarbeit von Volk und Staat mehr verbindet, als der parlament dreck.

Eine solche Reform sollte allerdings so schnell nicht eintreten, dafür sorgen die Mächtigen, denn das Parlament ist als Brücke nur für die seite des Staates tätig und zur minderheit für das Volk, deshalb kommen auch nur müll Entscheidungen raus

Kommentar von xerow0 ,

achso und zu der frage mit provinzen aufteilen: das sind ja bundesländer im prinzip auch oder hast du da was anderes gemeint?

Kommentar von mysignisno ,

ne wollte es nur anders nennen tut aber eig. nichts zur Sache. aber danke für die antwort!

Kommentar von PatrickLassan ,

Anscheinend ist dir nicht klar, dass die Staaten, die sich als Volksrepublik bezeichnen bzw. bezeichnet haben, in der Regel Diktaturen sind bzw. waren. Sie haben/hatten auch ein Parlament, das aber kaum etwas zu bestimmen hatte.

Provinzen sind auch nicht dasselbe wie Bundesländer, da Provinzen wesentlich weniger eigene Rechte haben.


Kommentar von xerow0 ,

Erklärung Provinz:

dieser uralte begriff existierte schon ewigkeiten vor uns. man hat schon damals als herrscher verwaltungsabschnitte gebildet in denen man sowas wie für uns heute bürgermeister sind eingesetzt hat. provinzen waren auch schon immer militärisch wie puzzleteile in strategien und taktiken zerlegt - fazit: ein bundesland wie wir es kennen, war damals beinahe identisch zu einer provinz, auch wenn die damaligen provinzgrenzen anders waren als die heutigen

Erklärung Volksrepublik:

Ja, deine ausführung scheint nicht falsch zu sein, dennoch ist das von mir erklärte prinzip auch richtig, das dazugehörende parlament existierte wohl, nur eben aus den schein heraus, trügerisch, machtlos gegenüber volk und herrschaft

Antwort
von PatrickLassan, 5

Ich verstehe den Sinn einer derartigen Umwandlung nicht.

Der Begriff 'Volksrepublik' ist ein Etikettenschwindel. 'Volksrepubliken' wurden bzw. werden in der Regel diktatorisch oder zumindest autokratisch regiert. Es würde also weniger Demokratie geben.

Dasselbe gilt auch für die Umwandlung von Bundesländern in Provinzen, da Provinzen weniger eigene Rechte als Bundesländer hätten.

Einen Präsidenten mit wahrscheinlich zuviel Machtbefugnissen,hatten wir in Deutschland während der Weimarer Republik, und das ging bekanntlich nicht gut aus.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten