Frage von westlatisha, 94

Politisch verwirrt,was soll ich nur wählen?

Ich bin politisch verwirrt. Höre so viel in den Medien, Zeitung, Internet das ich garnicht weiß was ich wählen soll. Vielleicht sollte ich einfach meine stimme ungeltend machen.!?!?

Antwort
von adabei, 39

Wenn du deine Stimme ungültig machst, dann verschenkst du sie.
Du wirst nie mit den Zielen einer Partei vollkommen übereinstimmen, aber du solltest dir überlegen, welche Partei(en) für dich auf keine Fall in Frage kommt (kommen) und dann eine der anderen wählen.
Ich habe z.B. zwei Parteien, die für mich keinesfalls wählbar wären und das sind NPD und AFD.

Antwort
von Kummerhilfe, 51

Hallo westlatisha, 

du solltest auf jeden Fall wählen gehen. Jede, und zwar wirklich JEDE einzelne Stimme zählt! 

Vor allem solltest du wählen gehen, wenn es dir wichtig ist, dass nicht irgendeine Partei siegt. Denn jeder Nicht-Wähler verschenkt seine Stimme! 

Und die Partei, die du am ansprechendsten findest, verliert eine vielleicht entscheidende Stimme.

Lass dich von deiner Familie oder deinen Freunden beraten, informiere dich weiterhin und guck was dich am meisten anspricht! Das solltest du dann im besten Falle wählen. 

Liebe Grüße, 

Kummerhilfe

Kommentar von westlatisha ,

Viele meiner Freunde oder auch Familie sind für die AFD. Da kannn ich garnicht über andere Sachen quatschen. Ich werde wählen gehen aufjedenfall. .Ist mir wichtig doch ich ich bin mir unsicher.

Kommentar von Kummerhilfe ,

Hmmm, okay. Aber dadurch solltest du dich auf keinen Fall beeinflussen lassen. Deine eigene Meinung zählt! 

Versuch einfach eine Partei zu finden, die deine Interessen am meisten vertritt und wähle sie. :) 

Die letztendliche Entscheidung kann dir keiner abnehmen. 

Ich finde es wirklich gut, dass du dich dazu entschlossen hast auf jeden Fall wählen zu gehen! Das ist das allerwichtigste! 

Viel Erfolg weiterhin bei der Suche nach einer passenden Partei ;) 

Kommentar von Ranzino ,


du solltest auf jeden Fall wählen gehen. Jede, und zwar wirklich JEDE einzelne Stimme zählt! 


Hmm, gilt dein Enthusiasmus auch, wenn der Fragesteller sich für eine der extremen Parteien entscheidet ?
Aus Gründen der lebendigen Demokratie und der Bürgerbeteiligung an Politik muss grundsätzlich auch ok sein, die AfD in den Senat zu schubsen. 

Kommentar von Kummerhilfe ,

Es ist wichtig wählen zu gehen, ganz einfach. Wir haben die Chance dazu und sollten sie nutzen. 

Was ich mit meiner ersten Antwort eigentlich ausdrücken wollte ist, dass jede Stimme gegen Rechts (also AfD und NPD) hilft!

Für mich wäre es undenkbar eine Partei wie die AfD oder NPD zu wählen!!! Allein wenn ich diese Namen höre könnte ich brechen. Deshalb freue ich mich NATÜRLICH  NICHT über Stimmen für diese Parteien...

Aber es ist die eigene Entscheidung einer jeden Person, was sie wählen möchte. Daran kann ich nichts ändern.

Wie du schon sagtest, damit muss man in einer Demokratie auch leben können...

Antwort
von pancake53, 56

Hallo,

Wenn du nicht weißt wen du wählen sollst, solltest du entweder ganich wählen oder ungültig machen. Meiner Meinung nach. Wähle einfach den den du am besten findest.

Aber Frage niemanden wen du wählen sollst.  Wer weiß was da raus kommt.

Die, die für die CDU sind raten die die CDU

Die, die für die AFD sind raten dir die AFD, was a auch ziemlich logisch ist. Lass dich nich manipulieren. ;)     Deine eigene Meinung zählt

Antwort
von Delveng, 28

@westlatisha,

nicht zu wählen, empfinde ich als einen sehr großen Fehler.

Wer nicht wählt oder seinen Stimmzettel ungültig macht, spielt damit automatisch extremen politischen Gruppierungen in die Hände. Dann kann man auch gleich eine extreme politische Gruppierung (echt) wählen.

Ich frage mich wirklich, wie man auf die Idee kommen kann, fremde Menschen danach zu fragen, was man wählen soll. Entweder man hat eine politische Orientierung und wählt entsprechend oder man wählt das kleinste "Übel". Aber nicht wählen empfinde ich als ein absolutes NO GO.

Kommentar von westlatisha ,

Ich habe nicht gesagt das ich nicht wählen gehe. Es ist mir auch wichtig. bin immer zum wählen gegangen. Doch dieses mal ist es anderes,bin unsicher. . und such nach Rat. . und nur weil jemand sagt er wähle eine bestimmte Partei heißt das nicht das ich da mit ziehe.

Antwort
von Skeeve1, 47

Nutz den Wahl-o-mat

http://www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat/

Dir werden einige Fragen gestellt, und anhand der Programme und der Wahl-o-mat gibt dir an , zu wieviel Prozent deine Ansichten mit den Parteien die zur Wahl stehen übereinstimmen.

Antwort
von soissesPDF, 11

Nichtwählen ist auch eine Alternative.

Antwort
von GedankenGruetze, 45

Abgesehen von der Wahl in Berlin (absolute Ausnahme), macht es keinen Sinn seine Stimme "ungeltend" zu machen, da solche Stimmen einfach so gewertet werden, als würde man gar nicht wählen gehen. Ich frage mich bis heute, woher dieser Mythos kommt.

Da allerdings bald Wahlen in Berlin sind, wäre das für dich wohl eine Option, falls du da echt wohnst. :D

Kommentar von westlatisha ,

Ja komme aus Berlin, ich würde ja gerne etwas wählen bin aber so durcheinander.

Kommentar von GedankenGruetze ,

Du hast ja noc hein paar Tage. Vllt hilft dir ja der Wahl-O-Mat ein bisschen und du findest noch irgendwen, dem du deine Stimme geben kannst.

Kommentar von Jonas711 ,

Was ist in Berlin anders?

Kommentar von GedankenGruetze ,

@Jonas711 In Berlin zählen auch die unkenntlich gemachten Stimmen.

Sprich, die fließen später in das Ergebnis mit ein. Überall sonst ist es so, dass wenn du deine Stimme unkenntlich machst, weil du beispw. mehrere Partein ankreuzt, dann wird das so gehandhabt, als ob du gar nicht wählen gehst.

Viele glauben, die Berliner Situation gelte überall und machen das so, allerdings ist das leider nicht der Fall.

Kommentar von Jonas711 ,

Ich hatte bisher immer das Gegenteil gedacht, also dass die ungültigen Stimmen in allen Bundesländern nicht miteinberechnet würden. Danke für die Info.

Kommentar von GedankenGruetze ,

Auch wenn ich gerade so klugsch**erisch tue, wusste ich das auch nicht. :D Wie der Zufall so will hab ich das mal in der Zeitschrift "PM Fragen und Antworten" gelesen. Deshalb auch sehr witzig, dass das heute auch gefragt wird. :)

Antwort
von Yologamer2000, 52

Wählen ist ein hohes gut, das wir schätzen sollten. Setz doch mal etwas damir auseinander, dann siehst du schon, wen du wählen willst

Antwort
von Ranzino, 50

Wann wäre denn bei dir Wahl ? Und ungültig wählen ist Mumpitz.

Kommentar von westlatisha ,

Am 18 September, ich dachte lieber ungültig machen anstatt garnicht hingehen.

Kommentar von adabei ,

Was soll das bringen?

Kommentar von Busverpasser ,

Und auch nicht zu wählen, ist eine Wahl... ;-)

Kommentar von westlatisha ,

Na das garnicht wählen führe doch dazu daß die Stimme den nebenparteien zugewiesen wird.. Oder?

Antwort
von kzumollegah, 42

Falls du die Berlin-Wahl meinst, mach doch mal den Wahl-O-Mat: https://www11.wahl-o-mat.de/berlin2016/main_app.php

Wenn du dann immer noch verwirrt bist, schließ dich am Besten den Sonntag über in der Wohnung ein!

Antwort
von Iflar, 11

Ohne zu wissen, wie alt du bist, wie viel oder ob du Geld verdienst, ob du Migrationshintergrund hast etc. kann ich dir auch nicht helfen!

Angaben über dich selbst und deine Denkweise wären schon sehr hilfreich...

Antwort
von Fragensammler, 31

Wählen ist kein Muss. Wenn du dir selbst nicht sicher bist, dann wähl nicht, niemand zwingt dich.

Antwort
von Mischma, 7

Versuchs mal mit dem Wahlomat

Antwort
von Evileul, 27

Damit wir wählen dürfen sind ne menge Menschen in den letzten Jahrhunderten gestorben !

Kommentar von westlatisha ,

mir ist das wählen gehen auch wichtig. Hatte da auch noch nie so dasbnicht nicht weiß wem ich wählen soll.

Kommentar von Evileul ,

hauptsache du wählst , alle partein sind im prinzip sch..ße
wähl protest wie graue phanter oder Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community