Frage von Winterfell7102, 35

Politiker finanzieren USA-Urlaub?

Hey Leuz! Ich habe vor einiger Zeit mitbekommen, man in einem gewissen Alter sich bei einem Programm bewerben kann, in dem Politiker (Jeder Abgeordnete im Bundestag) einem Jugendlichen eine Auslandszeit in den USA finanziert. Wisst ihr da was drüber? Antwort am besten mit Links! Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von THWTyp, 20

Ja ich mache dieses Jahr mit such einfach mal PPP (Parlamentarisches Patenschaften Programm) es wird allerdings vom Staat nicht vom Abgeordneten bezahlt. Ansonsten wende dich an das YFU das die Aktion logistisch leitet

Du kannst nur als Schüler mitmachen und darfst meines Wissens nicht älter als 18 sein

https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.bund...

MfG ThwTyp 

Kommentar von Winterfell7102 ,

Ok, vielen Dank :)

Kommentar von THWTyp ,

Gern geschehen und viel Erfolg bei deiner Bewerbung

Kommentar von Winterfell7102 ,

danke :D

Kommentar von Luise ,

DH + Zusatz:
Das geht auch für junge Auszubildende, auch welche, die gerade ihren Abschluss haben.

Antwort
von SEBHH, 2

Grundsätzlich ist das so, Die Details würde ich korrigieren:

1. Es geht um das Parlamentarische Patenschafts Programm (PPP) der Bundesregierung. PPP in Google eingeben reicht...

2. Jeder Wahlkreis vergibt pro Jahr ein Stipendium für einen Schüleraustausch.

3. Wenn man das Stipendium bekommt ist man quasi Botschafter Deutschlands in den USA, daher werden an die Kandidaten hohe Ansprüche gestellt.

4. Man muss sich bewerben und wird in mehreren Runden ausgewählt. Die letzte Runde macht dann der aktuelle Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises. Es gibt viele Bewerber, die Chancen sind nicht sehr gut.

5. Aktuell läuft die Bewerbung für Start im Sommer 2017.

Kommentar von Winterfell7102 ,

Soweit ich das verstanden habe, ist das PPP einfach nur ein austauschprogramm. Du kommst da jetzt mit dem Begriff "Botschafter" daher. Man wird ja wohl kaum die Aufgaben eines botschafters dort übernehmen, oder?

Kommentar von SEBHH ,

Botschafter nicht im Sinne eines Erwachsenen, der in einer Botschaft arbeitet. Botschafter im Sinne eine Jugendlichen, der Deutschland repräsentiert. Zitat von den PPP-Seiten im Internet: "Die Stipendiaten sind in dieser Zeit Junior-Botschafter und vermitteln an ihren Schulen, an ihren Praktikumsplätzen, in ihren Gastfamilien und in ihrer Freizeit ihre Erfahrungen vom kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Leben in Deutschland."

Das bedeutet, dass man niemanden über PPP in die USA schickt, der sich in den USA potentiell super peinlich aufführen wird.

Antwort
von BernhardBerlin, 21

Du scheinst sehr gutgläubig zu sein.

Kommentar von Winterfell7102 ,

Mein Glas ist immer halb voll xD

Das gibt es aber wirklich wie du unter dir siehts!

Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 14

Ja, das ist das PPP

https://www.bundestag.de/ppp

Kommentar von stufix2000 ,

Das mit dem "Urlaub" war ein wenig unglücklich formuliert. Es handelt sich um ein Vollstipendium für ein Austauschjahr in den USA. Du gehst dort zur Schule und "repräsentierst" die deutsche Jugend in den USA.
Die Stipendien sind extrem schwer zu erhalten, weil es viele Bewerber gibt und viele Bewerbungsrunden. Aber selbst im Prozess der Bewerbung lernst du viel. Mach das auf jeden Fall, wenn du die Vorraussetzungen erfüllst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten