Politik frage zur DDR?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

200.000 x 40 Jahre = 8.000.000

Du meinst also, dass die DDR im Laufe ihres Bestehens 8 Mio. Menschen verloren hätte? Wenn man bedenkt, dass die Bevölkerung der DDR nur von 18,4 Mio. (1949) auf 16,7 Mio. (1988) sank, muss die Fortpflanzungsrate in der DDR phänomenal gewesen sein.

Aber mal ernsthaft. Diese Zahl musst du in einem bestimmten Zeitraum sehen. Von 1949 bis zum Bau der Mauer 1961 verließen 2, 6 Mio Menschen die DDR in Richtung Westen über die weitest gehend offene Grenze. Für diese ersten zwölf Jahre der DDR kannst du mit rund 200.000 pro Jahr rechnen.

Das war ein dramatischer Aderlass, der die DDR-Wirtschaft existenziell bedrohte. Von heute auf morgen blieben Arbeitsplätze unbesetzt, der Wiederaufbau verlangsamte sich und stockte, was sich auch auf die Lebensumstände der Bevölkerung auswirkte.Außerdem waren die Mittel, die die DDR in die BIldung und Ausbildung dieser Menschen steckte, für die DDR verloren und kamen der Bundesrepublik zugute.

Das wusste man in der DDR, aber auch in der Bundesrepublik, wo alles getan wurde, um möglichst viele DDR-Bürger in den Goldenen Westen zu locken. Gezielte Abwerbungen, gerade auch von hochqualifizierten Fachkräften, waren an der Tagesordnung. Die fetteren Weiden im Westen waren ein unschlagbares Argument.

Das endete dann mit der Sicherung der Staatsgrenze am 13. August 1961. Infolge dieser Maßnahme kam es in der DDR zu einer Phase des spürbaren wirtschaftlichen Aufschwungs und zur deutlichen Erhöhung des Lebensstandards der Bevölkerung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
26.04.2016, 09:20

Die mit der "Sicherung der Staatsgrenze" verbundenen Schandtaten der "Grenzschützer" lassen wir lieber mal unerwähnt ...

2
Kommentar von PeVau
27.04.2016, 09:51

Danke für den Stern!

1

Es war ein Aderlass, der mit zum Niedergang der DDR beitrug. Der Mauerbau war ein Versuch diese Abwanderung zu stoppen, was aber wie die Geschichte lehrt in die Hose ging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist doch klar --- die wirtschaft lief nicht.

philosophie war ja (sozialismus ist ja komunismus nur weiterentwickelt), den dass jeder genauso viel verdient ... egal wieviel er auf drauf hat, ja im gegenteil --- handarbeit zählt was ... kopfarbeit so gut wie nichts.   nur sind die intelligenten leute die ja nicht körperlich hart arbeiteten ja nicht doof und sind dann ärmer als ein bauarbeiter.   die gehen natürlich dahin wo ihre arbeit gewürdigt wird.  aber:  so überflüssig wie die philosophie des komunismus es sagt und wie gering die arbeitsleistung der denkenden gewertet wurde, waren sie doch wieder nicht --- und so wurden nur dinge produziert, die im vergleich zu anderen wirtschaftsländern schon 10 jahre hinten dran waren.  klar die arbeiter haben nur stur produziert und nichts neu erfunden ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Berlikatze
Das ist mit Abstand der größte Unsinn, der mir auf GF jemals begegnet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amdros
25.04.2016, 20:51

OMG..da muß ich dir Recht geben..so ein Blödsinn und hat außerdem mit der Frage absolut nichts zu tun!

4

Es bedeutet, dass in Verbindung mit der Planwirtschaft, die wirtschaftliche Situation gar nicht bessern konnte. Außerdem war die DDR ein Arbeiter- und Bauernstaat und somit gab es kaum "gut gebildete" Personen, da jeder auf seinen späteren Beruf hin ausgebildet wurde, zuviel Wissen vertrug sich ja nicht mit der marxistisch-leninistischen Ideologie. Ein paar wenige gut gebildete waren in der Forschung tätig (Computerbau u.ä.), welchen aber sowieso von den staatlichen Vorgaben her die Hände gebunden waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeVau
26.04.2016, 00:03

Mit der Bildung und dem Wissen ist es bei dir aber auch nicht so weit her, oder?

3

Von welchem Zeitraum sprichst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leeloana
25.04.2016, 18:32

Zu zeiten der DDR, eine genaue Angabe habe ich nicht bekommen:)

0
Kommentar von leeloana
25.04.2016, 19:04

Ich versteh das das auch nicht ganz wenn ich ehrlich bin

1

Was möchtest Du wissen?