Frage von PlayboyNewYork, 16

Politik, bitte hilft mir...?

Hallo alle zusammen,
Und zwar hab ich eine Aufgabenstellung, die ich überhaupt nicht verstehe:
Sofern durch den Vorschlag einer Expertenkommission, die Ergebnisse eines informelle Koaltionsausschusses, eines Gipfels o.Ä. Politische Entscheidungen schneller getroffen werden und zur Problemlösung geeignet sind, kann eine "Entparlamentarisierung" in Kauf genommen werden. Bewerten Sie die Aussage.

Nun ich soll dieses aussage bewerten ... Ich verstehe diese Aussage aber nicht. Könnte mir jemand die Aussage in eigenen Worten wiedergeben?
Dankeeee

Antwort
von heide2012, 12

Ich versuche es einfach mal, mit eigenen Worten die Aussage zu erklären.

Sie bedeutet: Normalerweise entscheidet das / ein Parlament, das ist  in Deutschland laut Grundsgesetz in der Regel der Bundestag, über eine Vorlage - das ist ein schriftlich gemachter Vorschlag.

1.Es kann aber sein, dass eine Expertenkommission (halt nicht das Parlament) sich schon intensiv damit befasst hat und einen Vorschlag macht.

2.Es kann auch sein, dass ein Koalitionsausschuss (halt nicht das Parlament) zu bestimmten Ergebnissen kommt und daraus ein Vorschlag entsteht.

3.Ebenso kann es sein, dass auf einem Gipfeltreffen (die Staatschefs oder wichtige Minister mehrerer Staaten treffen sich) ein  Vorschlag ausgearbeitet oder gemacht wird.

Diese Vorschläge müssen nicht unbedingt immer gut sein, werden aber umgesetzt und der Bundestag wird irgendwie ausgehebelt und hat eigentlich fast nichts mehr zu sagen. Ich glaube, ein gutes Beispiel ist TTIP, da werden Freihandelsabkommen getroffen und nicht einmal die Mitglieder des Bundestages wissen, was eigentlich genau beschlossen wird. Das kann dann eventuell sogar sehr zum Nachteil für Deutschland sein. Ich würde der Aussage zum Beispiel aus diesem Grund nicht zustimmen.

Ein anderes Beispiel ist der riesige Einfluss von z. B. der Auto- und der Waffenindustrie auf die Politik.


Dazu solltest du vielleicht diesen Text mal lesen:

http://www.bpb.de/izpb/8434/neue-problemlagen



Antwort
von Gerberecht, 13

Denk dir, dass irgendeine politische Entscheidung getroffen werden muss. Ok? Gut.

Vieles wird (hier) über Parlamente entschieden, der Bundestag z.B. arbeitet mit einer Vorlage. Normalerweise läuft das so, wie genau, ist dafür nebensächlich.

Nun behauptet diese Aussage, das könne man abkürzen, die Vorschläge informeller Koalitionsausschüsse, Gipfel u.s.w. könnten direkt zur Entscheidung führen, ohne den ganzen Parlamentskram.

Heißt also, ohne die gewählten Leute oder nur mit einem Teil von ihnen.

Platt gesagt: Wenn es schneller geht, kan man auf die ganze Demokratiesch***e verzichten

Und nu', was denkst du darüber?

Viel Erfolg

Antwort
von priesterlein, 16

Anders formuliert: Lobbyisten und Industrievertreter sind das Tollste, was der Politik passieren kann.

Antwort
von earnest, 11

Im Klartext:

"Wir, die Experten, die immer zur rechten Zeit und am rechten Ort auftauchen, um Lobbyismus im Sinn unserer Arbeitgeber zu betreiben, diktieren den Abgeordneten mal eben unsere industriefreundlichen Gesetzesvorlagen, die von diesen dann gern wortwörtlich übernommen werden.

Somit entfällt die Notwendigkeit eines Parlaments."

Beurteilen kannst du das nun sicher selbst. 

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten