Frage von Nati0211, 173

Politesse stellt bei Schnee auf der Scheibe Strafzettel aus, was soll das?

Guten Tag, vor 2 Wochen war ich mit meinem Mann beim Friseur. Vor dem Friseurladen sind kostenpflichtige Parkplätze, ich habe 2,50 für eine Stunde parken gebucht. Leider hat es an diesem Tag viel geschneit und die Scheibe war bedeckt und siehe da, die Politesse schreibt uns 15Euro Strafe auf.

Wie soll man sich verhalten?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Nati0211,

Schau mal bitte hier:
Auto Gesetz

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Herpor, 50

Das ist kleinlich.

Der Zettel war ordnungsgemäß, also gut sichtbar im Auto gelegen. Schnee ist höhere Gewalt. Und es gibt keinen anderen Ort, wo der Zettel "gut sichtbar" gelagert werden könnte.

Ich würde der Behörde eine Kopie deines Parkzettels schicken und die Sachlage schildern.

Außerdem würde ich mich über das Verhalten der Politesse beschweren.

Man kann ja vorher nicht wissen, dass die Scheibe zugeschneit wird.



Antwort
von Rockuser, 85

Da kannst Du nichts machen. Politesse ist nicht mal berechtigt, den Schnee vom Auto zu wischen.

Du bist dafür verantwortlich, das der Zettel gut sichtbar ist.

Wie man das bei Schneefall handhaben soll, ist mir auch ein Rätsel.

Für 15€ lohnt der Aufwand auch nicht.

Kommentar von Rockuser ,

Sorry, leg Einspruch ein. Vor 10 Jahren hatte ich den Fall, da konnte Ich nichts machen. Das scheint sich aber geändert zu haben.

https://www.das.de/de/rechtsportal/rechtsfrage-des-tages/wenn-der-schnee-den-par...

Antwort
von atzef, 88

Wo istjetzt das Problem? Auf dem Ticket wird ja wohl Datum und Uhrzeiit vermerkt sein. Wenn du dann einen entsprechenden parkschein vorweisen kannst und erläuterst, dass der wegen starken Schneefalls leider nicht einsehbar war, wirst du auch nichts bezahlen müssen.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 52

Die Politesse schreibt kein Knöllchen, weil Schnee auf der Scheibe lag. Das ist bei einem parkenden Auto nicht verboten. An deiner Geschichte fehlt das Wesentliche: Wie lange hast du geparkt?

Kommentar von Rothskuckuck ,

@ronnyarmin

ich denke, da hast du was falsch verstanden. Ich verstehe das so, daß die Autobesitzerin den Parkschein hinter die Windschutzscheibe gelegt hat und während ihrer Abwesenheit die Scheibe zuschneite. Die Politesse konnte den Schein nicht sehen und ging davon aus, daß hier ein Parkvergehen vorläge. Wenn die KFZ-Besitzerin natürlich länger geparkt hätte als auf dem Parkschein erlaubt, wäre das Knöllchen nat. legitim. Mit Vorlage des Parkscheins sollte das Problem aus der Welt zu schaffen sein.

Kommentar von ronnyarmin ,

Ich vermute auch, dass der gültige Fahrschein wegen der zugeschneiten Scheibe nicht zu sehen war. Aufgrund einer Vermutung kann man leider keine eindeutige Antwort geben.

Es fehlt die Angabe, ob das Knöllchen innerhalb der bezahlten Zeit ausgestellt wurde. Dass der Parkschein für eine Stunde gelöst würde, sagt darüber nichts aus

Antwort
von beangato, 92

Geh mit dem Parkzettel zur Polizei. Du kannst ja nachweisen, dass Du bezahlt hast.

Antwort
von Rizi93, 102

Weis den Parkschein mit Strafzettel bei der Polizei nach. Fehler sind eben menschlich und mit der Polizei kann man logischerweise auch reden und sich verständigen. Da du es nachweisen kannst, wird der Strafzettel zurückgezogen.


Antwort
von oxygenium, 78

in dem Schreiben würde ich Einspruch erheben und als Kopie den Parkschein dazu tun.

Dann warten!

Einschreiben mit Rückschein.

Antwort
von Alopezie, 26

Einspruch einlegen mit einer Kopie vom parkschein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community