Frage von Daxelinho, 47

Polfilter etwas größer kaufen?

Guten Abend,

ich möchte mir einen Polfilter kaufen und auf verschiedenen Objektiven nutzen. Das eine hat ein 49mm Filtergewinde und das andere ein 58mm Filtergewinde. Außerdem habe ich ein Objektiv in Aussicht, dass 62mm hat. Nun würde es ja Sinn ergeben, den Filter in 62mm zu kaufen und Adapterringe zu nutzen. Gibt es dabei negative Folgen wie extreme Randabschattung? Ich würde den Filter sonst sogar noch eine Größe größer nehmen um auf der sicheren Seite zu sein.

LG Daxelinho

Antwort
von F1Helmi, 13

Schau mal hier:

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektivadapter/Filteradapter-Gewindeadapter/Komp...

gibt's auch günstiger bei Ebay. Ich mach das auch seit ca 20 Jahren. Ich hab verschiedene Objektive. Die Ringe sind aus Alu also recht leicht. 

Antwort
von BurkeUndCo, 10

Ja, das ist ein guter Lösungsansatz.

Bei den meisten Objektiven gibt es keine Probleme mit Filteradaptern, sondern dderen Verwendung ist unkritisch.

Kritisch sind Filteradapterringe jedoch bei Weitwinkelobjektiven, da diese eben sehr weit seitlioch (im flachen Winkel) aus dem Objektiv herausschauen. Wenn Dein Polfilter auch dazu geeignet sein soll, dann brauchst du ein spezielles besonders flach bauendes Polfilter und dann musst Du leider auf die Verwendung von Filteradapterringen (die den Abstand zwischen Filter und Objektiv vergrößern) verzichten.

Siehe Erklärungen bei Schneider Kreuznach B+W-Filter.

Antwort
von juergen63225, 24

gibts sowas überhaupt ? einen Adapter von 49 auf 58mm? 

wenn, dann wird der Filter weiter vor dem Objektiv sein, was optisch nicht optimal ist, Staub und schmutz näher an der Schärfezone, streulichblende nicht verwendbar, refexionen ? wird bestimmt eine unhandliche Konstruktion, und wenn man mit Wechselobjektiven unterwegs ist, ist man an optimalen ergebnissen interessert .. da passt das nicht .. ein Adapter fürs Handy kann ich mir als nette Spielerei vorstellen, aber so eine Konstruktion vor ein teures Objektiv eher nicht. 

wahrscheinlich würde so ein Adapter auch kaum billiger sein  als ein Preiswertes Polfilter für den kleinen Durchmesser. Da sehe ich Möglichkeit zu sparen, ein Filter muss nicht wirklich vom Originalhersteller sein.

Tipp: für die meisten Kameras muss es ein zirkular polariserender Filter sein, (Erklärung kann man googeln) sonst funktionert der Autofocus nicht mehr.

Kommentar von hilflos99 ,

so ziemlich alles falsch

Antwort
von Naiver, 32

Hallo Daxelinho...,

genau so hab ichs gemacht, den Pol- und die ND-Filter für die größte Optik und stepdown-Adapter (heißen die so?) für die anderen. Diese Adapter sind billiger als neue Filter! :- )


Kommentar von bonsaiblogger ,

So mache ich es auch. Seit über 35 Jahren. So machen es auch die Berufsfotografen.

Antwort
von XoRaXDesignz, 29

Billige Adapter Ringe können Licht einlassen , Vignetten hervorrufen etc...
Aber an sich ist es zu teuer einen Filter für jedes objektiv zu kaufen 🙈

Kommentar von Hayns ,

>...können Licht einlassen <

Wie bitte? Wir sprechen doch von Gewinderingen. "Feingewinde".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community